Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 6. Runde

Empoli – Palermo 3:0
Lazio – Sassuolo 3:2
Parma – Genoa 1:2
Sampdoria – Atalanta 1:0
Udinese – Cesena 1:1
Juventus – AS Roma 3:2
Fiorentina – Inter 3:0

Napoli – Torino 2:1

Juventus' Carols Tevez (C) celebrates with his team mates after scoring against AS Roma during their Italian Serie A soccer match at Juventus Stadium in Turin October 5, 2014. REUTERS/Giorgio Perottino (ITALY - Tags: SPORT SOCCER)

Tevez trifft gegen die AS Roma zwei Mal vom Elfmeterpunkt. Bild: GIORGIO PEROTTINO/REUTERS

Serie A, 6. Runde

Juve gewinnt atemberaubenden Spitzenkampf gegen die AS Roma – Fiorentinas Babacar mit dem Treffer des Abends

Juventus Turin und die AS Roma liefern sich ein packendes Duell auf allerhöchstem Niveau, wobei die Norditaliener das bessere Ende für sich behalten. Fiorentina stösst Inter mit zwei Traumtoren ins Elend, Napoli gewinnt knapp gegen Torino.



Juventus – AS Roma: 

- In der 26. Minute kommt Juventus Turin nach einem Hands von Maicon im Strafraum zu einem Penalty. Carlos Tevez übernimmt die Verantwortung und netzt gekonnt zum 1:0 ein. Roma-Coach Rudi Garcia ist mit dem Schiedsrichterentscheid überhaupt nicht zufrieden und wird wegen einer unsportlichen Geste auf die Tribüne verbannt. 

- Nach einem Foul von Stephan Lichtsteiner an Francesco Totti erhalten die Gäste ebenfalls einen Elfmeter. Der Gefoulte übernimmt gleich selbst und versenkt die Kugel mühelos in Buffons Kasten.

AS Roma's Francesco Totti celebrates after scoring against Juventus during their Italian Serie A soccer match at the Juventus stadium in Turin October 5, 2014.  REUTERS/Alessandro Garofalo (ITALY - Tags: SPORT SOCCER)

Wie eine Statue: Francesco Totti bejubelt seinen Treffer. Bild: ALESSANDRO GAROFALO/REUTERS

- Der erste Treffer aus dem Spiel heraus fällt in der 43. Minute. Der 22-Millionen-Zuzug Juan Iturbe schliesst einen flüssigen Spielzug mit seinem linken Fuss gekonnt ab und bringt die Roma mit 2:1 in Front.

- Juve lässt sich durch den Führungstreffer nicht beirren und kann die Partie noch drehen. Nach einem weiteren Penalty-Treffer von Tevez (45.) ist es in der 85. Minute Leonardo Bonucci, der mit einem wuchtigen Distanzschuss das 3:2 erzielt. Für die 41'000 Zuschauer gibt es kein Halten mehr: Juve gewinnt den hochspektakulären Spitzenkampf und führt die Tabelle der Serie A nach sechs Spieltagen ungeschlagen an. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Bonuccis Hammer-Volley zum 3:2-Siegestreffer. Bild:

Fiorentina – Inter: Fiorentina glänzt mit Traumtreffern

- Ein vollkommen enttäuschendes Inter Mailand wird von der Fiorentina richtiggehend vom Platz geballert. Bereits in der 7. Minute zündet «la viola» ein Feuerwerk. Und was für eines: Babacars Knaller zischt mit Überschallgeschwindigkeit ins Inter-Tor.

Animiertes GIF GIF abspielen

Babacars Hammer zum 1:0 in der 7. Minute. gif: gfycat.com

- Die Hausherren machen nach diesem Gewaltsschuss gleich weiter: Der Treffer von Cuadrado in der 19. Minute ist ebenfalls Extraklasse. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Auch Cuadrados 2:0 ist eine Augenweide. Bild:

- In der 76. Minute erzielt Tomovic gar noch das 3:0 und schickt die Mailänder mit einer deftigen Blamage im Gepäck zurück in die Lombardei.

Napoli – Torino: Die Süditaliener drehen die Partie

- Napoli tut sich gegen die Gäste aus Turin lange Zeit schwer. Nach einem Treffer von Quagliarella (14.) liegen die Hausherren sogar zurück. Auch nicht weiter verwunderlich, wenn man Chancen wie solche liegen lässt:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gonzalo Higuain schiesst gleich zwei Mal die Verteidiger auf der Linie ab. Kann er besser, ohne Zweifel ...  gif:dailymotion.com

- Erst nach der Pause kommt das Team von Gökhan Inler, welcher 90 Minuten durchspielt, zum Ausgleich. Insigne ist es, der in der 55. Minute das 1:1 erzielt.

- Durch einen herrlichen Treffer von José Callejon kommt Napoli letzten Endes doch noch zum Sieg. Aus spitzem Winkel lobt der Spanier die Kugel über den Torhüter ins Netz.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Lob von José Callejon.  gif: dailymotion

Empoli – Palermo: Die Sizilianer sind die Schiessbude der Liga

- Der FC Empoli siegt in der 7. Runde der Serie A zuhause gegen Palermo locker mit 3:0. 

- Für die Tore der Toskaner sorgen Massimo Maccarone (4.), Lorenzo Tonelli (34.) und Pucciarelli 64.). Palermo stellt mit nun 14 Gegentoren die schwächste Defensive der Liga. 

- Empoli klettert dank dem Dreier auf den zwölften Rang der Serie A,  während Palermo auf drei mickrigen Pünktchen sitzen bleibt. 

epa04421819 Empoli's Manuel Pucciarelli (L) celebrates with his teammates after scoring the 1-1 equalizer during the Italian Serie A soccer match between AC Chievo Verona and Empoli FC at Bentegodi stadium in Verona, Italy, 28 September 2014.  EPA/NICOLO' ZANGIROLAMI

Empoli kann nach dem 3:0 gegen Palermo jubeln. Bild: EPA/ANSA

Lazio – Sassuolo: Spektakel in Rom 

- Lazio Rom gewinnt zu Hause gegen Sassuolo mit 3:2. Stefano Mauri (9.), Filip Djordjevic (25.) und Antonio Candreva sind die Torschützen bei den Hauptstädtern. 

- Domenico Berardi, der schon in der ersten Halbzeit getroffen hatte, erzielt mittels Penalty in der 50. Minute den Anschlusstreffer. Lorik Cana von Lazio wurde zuvor wegen einer gelb-roten Karte vom Platz gestellt.

- Zum Ausgleich reicht es jedoch nicht mehr, dass Federico Peluso von Sassuolo ebenfalls frühzeitig unter die Dusche muss. (zap/cma)

epa04433108 SS Lazio's Stefano Mauri celebrates after scoring the opening goal during the Italian Serie A soccer match between SS Lazio and US Sassuolo Calcio at the Olimpico stadium in Rome, Italy, 05 October 2014.  EPA/ETTORE FERRARI

Mauri feiert nach dem Treffer zum 1:0. Bild: EPA/ANSA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel