Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa-League-Viertelfinal, Hinspiel

Frankfurt – Chelsea 1:1 (1:1)

Arsenal – Valencia 3:1 (2:1)

epa07543342 Frankfurt's Martin Hinteregger (L) in action against Chelsea's Olivier Giroud (R) during the UEFA Europa League semi final first leg soccer match between Eintracht Frankfurt and Chelsea FC in Frankfurt, Germany, 02 May 2019.  EPA/RONALD WITTEK

Packender Fight in Frankfurt: Martin Hinteregger und Olivier Giroud im Zweikampf. Bild: EPA/EPA

Fantastisches Publikum peitscht Frankfurt zu Remis – Xhaka gibt Assist bei Arsenal-Sieg



Frankfurt – Chelsea

Eine weitere magische Fussballnacht hat sich in Frankfurt ereignet. Die Fans der Eintracht zeigten vor dem Anpfiff zum Europa-League-Halbfinale eine grossartige Choreo und feuerten ihr Team während der ganzen Partie frenetisch an.

Angestachelt von der sensationellen Stimmung gingen die Hausherren nach 23 Minuten verdient in Führung. Shooting-Star Luka Jovic traf herrlich per Kopf.

abspielen

Jovic vollendet mit dem Kopf nach herrlicher Vorarbeit von Kostic. Video: streamja

In der Folge kam aber Chelsea immer besser ins Spiel und traf kurz vor der Pause durch Pedro zum 1:1.

abspielen

Pedro gleicht kurz vor dem Pausentee aus. Video: streamja

In der zweiten Halbzeit waren die Londoner aktiver, ein Tor gelang den Gästen aber nicht mehr. Mit einem 1:1 geht es ans Rückspiel an der Stamford Bridge.

Arsenal – Valencia

Arsenal London hat sich im Heimspiel eine gute Ausgangslage verschafft. Die Gunners gewannen gegen Valencia mit 3:1, obschon sie früh in Rückstand gerieten. Granit Xhaka spielte bei Arsenal durch und gab den Assist zum 2:1.

abspielen

Mouctar Diakhaby schockt die Gunners in der 11. Minute. Video: streamja

abspielen

Aubameyang auf Lacazette und drin ist das Ding: 1:1. Video: streamja

abspielen

Granit Xhaka bedient Lacazette mit einer feinen Flanke: 2:1 nach 26 Minuten. Video: streamja

abspielen

Aubameyang trifft in der 90. Minute zum wichtigen 3:1. Video: streamja

Die Telegramme

Eintracht Frankfurt - Chelsea 1:1 (1:1)
48'000 Zuschauer. SR Del Cerro (ESP).
Tore: 23. Jovic 1:0. 45. Pedro 1:1.
Eintracht Frankfurt: Trapp; Abraham, Hinteregger, Falette; Hasebe, Fernandes (73. Paciencia); Da Costa, Rode, Gacinovic (92. Willems), Kostic; Jovic.
Chelsea: Kepa Arrizabalaga; Azpilicueta, Luiz, Christensen, Emerson; Kanté, Jorginho, Loftus-Cheek (82. Kovacic); Willian (61. Hazard), Giroud, Pedro.
Bemerkungen: Frankfurt mit Fernandes, ohne Rebic (gesperrt) und Haller (verletzt). Chelsea ohne Cahill, Hudson-Odoi und Rüdiger (alle verletzt). Verwarnungen: 19. Christensen (Foul). 58. Hasebe (Foul). 61. Fernandes (Foul).

Arsenal - Valencia 3:1 (2:1)
60'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA).
Tore: 11. Diakhaby 0:1. 18. Lacazette 1:1. 26. Lacazette 2:1. 91. Aubameyang 3:1.
Arsenal: Cech; Mustafi, Sokratis, Koscielny (82. Monreal), Kolasinac; Guendouzi (58. Torreira), Xhaka; Maitland-Niles, Özil (75. Mchitarjan), Aubameyang; Lacazette.
Valencia: Neto; Piccini, Garay, Gabriel, Diakhaby, Gaya; Soler (71. Wass), Parejo, Roncaglia, Guedes (71. Gameiro); Rodrigo (88. Santi Mina).
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (nicht im Aufgebot), Bellerin, Ramsey und Welbeck (alle verletzt). Valencia ohne Tscheryschew, Coquelin und Kondogbia (alle verletzt). Verwarnungen: 31. Diakhaby (Foul). 71. Parejo (Unsportlichkeit). (cma/sda)

Europas Rekordmeister im Fussball

Das sind die Nati-Einsätze unserer Stars

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Server Sven 03.05.2019 01:35
    Highlight Highlight Ob mit Bus oder Bahn oder Flugzeug scheiss egal, Eintracht Frankfurt International.
    Wir freuen uns schon auf den Uhrencup!
    Gute Nacht.
  • plaga versus 03.05.2019 00:17
    Highlight Highlight Lustig, wie Gelson vor dem Ausgleich seine Beine lang macht! Aus meiner Sicht hätte er den Ausgleich verhindern können, ja müssen.

Die Nati spendet fürs Pflegepersonal und singt für die Schweiz – ja, auch Petkovic!

Das Schweizer Nationalteam hat ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Mit einer Spende an den Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen unterstützen die Fussballer den Kampf gegen des Coronavirus.

In einem in den sozialen Medien kursierenden Video macht die Schweizer Nationalmannschaft auf ihr Engagement aufmerksam. Die Spende soll «für die Anschaffung von dringend benötigtem Schutzmaterial» für Pflegende eingesetzt werden, wie der Schweizerische Fussballverband (SFV) auf Facebook schrieb.

Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel