DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa-League-Viertelfinal, Hinspiel

Frankfurt – Chelsea 1:1 (1:1)

Arsenal – Valencia 3:1 (2:1)

epa07543342 Frankfurt's Martin Hinteregger (L) in action against Chelsea's Olivier Giroud (R) during the UEFA Europa League semi final first leg soccer match between Eintracht Frankfurt and Chelsea FC in Frankfurt, Germany, 02 May 2019.  EPA/RONALD WITTEK

Packender Fight in Frankfurt: Martin Hinteregger und Olivier Giroud im Zweikampf. Bild: EPA/EPA

Fantastisches Publikum peitscht Frankfurt zu Remis – Xhaka gibt Assist bei Arsenal-Sieg



Frankfurt – Chelsea

Eine weitere magische Fussballnacht hat sich in Frankfurt ereignet. Die Fans der Eintracht zeigten vor dem Anpfiff zum Europa-League-Halbfinale eine grossartige Choreo und feuerten ihr Team während der ganzen Partie frenetisch an.

Angestachelt von der sensationellen Stimmung gingen die Hausherren nach 23 Minuten verdient in Führung. Shooting-Star Luka Jovic traf herrlich per Kopf.

abspielen

Jovic vollendet mit dem Kopf nach herrlicher Vorarbeit von Kostic. Video: streamja

In der Folge kam aber Chelsea immer besser ins Spiel und traf kurz vor der Pause durch Pedro zum 1:1.

abspielen

Pedro gleicht kurz vor dem Pausentee aus. Video: streamja

In der zweiten Halbzeit waren die Londoner aktiver, ein Tor gelang den Gästen aber nicht mehr. Mit einem 1:1 geht es ans Rückspiel an der Stamford Bridge.

Arsenal – Valencia

Arsenal London hat sich im Heimspiel eine gute Ausgangslage verschafft. Die Gunners gewannen gegen Valencia mit 3:1, obschon sie früh in Rückstand gerieten. Granit Xhaka spielte bei Arsenal durch und gab den Assist zum 2:1.

abspielen

Mouctar Diakhaby schockt die Gunners in der 11. Minute. Video: streamja

abspielen

Aubameyang auf Lacazette und drin ist das Ding: 1:1. Video: streamja

abspielen

Granit Xhaka bedient Lacazette mit einer feinen Flanke: 2:1 nach 26 Minuten. Video: streamja

abspielen

Aubameyang trifft in der 90. Minute zum wichtigen 3:1. Video: streamja

Die Telegramme

Eintracht Frankfurt - Chelsea 1:1 (1:1)
48'000 Zuschauer. SR Del Cerro (ESP).
Tore: 23. Jovic 1:0. 45. Pedro 1:1.
Eintracht Frankfurt: Trapp; Abraham, Hinteregger, Falette; Hasebe, Fernandes (73. Paciencia); Da Costa, Rode, Gacinovic (92. Willems), Kostic; Jovic.
Chelsea: Kepa Arrizabalaga; Azpilicueta, Luiz, Christensen, Emerson; Kanté, Jorginho, Loftus-Cheek (82. Kovacic); Willian (61. Hazard), Giroud, Pedro.
Bemerkungen: Frankfurt mit Fernandes, ohne Rebic (gesperrt) und Haller (verletzt). Chelsea ohne Cahill, Hudson-Odoi und Rüdiger (alle verletzt). Verwarnungen: 19. Christensen (Foul). 58. Hasebe (Foul). 61. Fernandes (Foul).

Arsenal - Valencia 3:1 (2:1)
60'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA).
Tore: 11. Diakhaby 0:1. 18. Lacazette 1:1. 26. Lacazette 2:1. 91. Aubameyang 3:1.
Arsenal: Cech; Mustafi, Sokratis, Koscielny (82. Monreal), Kolasinac; Guendouzi (58. Torreira), Xhaka; Maitland-Niles, Özil (75. Mchitarjan), Aubameyang; Lacazette.
Valencia: Neto; Piccini, Garay, Gabriel, Diakhaby, Gaya; Soler (71. Wass), Parejo, Roncaglia, Guedes (71. Gameiro); Rodrigo (88. Santi Mina).
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (nicht im Aufgebot), Bellerin, Ramsey und Welbeck (alle verletzt). Valencia ohne Tscheryschew, Coquelin und Kondogbia (alle verletzt). Verwarnungen: 31. Diakhaby (Foul). 71. Parejo (Unsportlichkeit). (cma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Europas Rekordmeister im Fussball

1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das sind die Nati-Einsätze unserer Stars

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel