Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Halbfinal-Rückspiel

Liverpool – Barcelona 4:0 (1:0), HS: 0:3

epa07554593 Liverpool's Georginio Wijnaldum (L) celebrates with his teammate Trent Alexander-Arnold (R) after scoring the 3-0 goal during the UEFA Champions League semi final second leg soccer match between Liverpool FC and FC Barcelona at Anfield stadium in Liverpool, Britain, 07 May 2019.  EPA/PETER POWELL

Joker Georginio Wijnaldum leitete mit seinen beiden Toren das Liverpool-Wunder ein. Bild: EPA/EPA

Das «Wunder von Anfield» – so schaffte Liverpool die grosse Wende gegen Barça

Dem FC Liverpool ist die grosse, kaum vorstellbare Wende gelungen. Er setzt sich nach einem 0:3 im Hinspiel daheim gegen Barcelona mit 4:0 durch und steht damit im Final der Champions League.



» Hier gibt's den Liveticker der Partie zum Nachlesen.

Was für den FC Barcelona eine reine Pflichterfüllung hätte werden sollen, wurde zu einem Debakel. Der spanische Meister, in der laufenden Champions-League-Saison bis am Dienstagabend noch ungeschlagen, verspielte seinen scheinbar sicheren 3:0-Vorsprung aus dem Heimspiel.

Der FC Liverpool provozierte mit seiner intensiven und druckvollen Spielweise die Fehler von Barcelona. Nach weniger als sieben Minuten gingen die Engländer durch Divock Origi 1:0 in Führung und machten dann innerhalb von drei Minuten durch den zur Pause eingewechselten Georginio Wijnaldum (54. und 56.) den Rückstand wett.

Wie sehr Barcelona im Verlauf der Partie aus dem Tritt geriet, beweist das entscheidende 4:0 aus 79. Minute: Trent Alexander-Arnold konnte einen Eckball flach in den Strafraum spielen, wo der freistehende Origi problemlos seinen zweiten Treffer erzielte.

Die wichtigsten Szenen

Die frühe Liverpoool-Führung:

abspielen

7. Minute: Das frühe 1:0 für Liverpool durch Origi. Video: streamable

Barça fahrlässig:

abspielen

16. Minute: Messi vergeigt die Riesenchance zum 1:1. Video: streamable

Der Doppelschlag:

abspielen

54. Minute: Wijnaldum mit dem 2:0. Die Hoffnung lebt. Video: streamable

abspielen

56. Minute: Wijnaldum mit dem 3:0. Das Anfield bebt. Video: streamable

Der Supertrick zum Anfield-Wahnsinn:

abspielen

79. Minute: Origi trifft nach schnell ausgeführtem Eckball zum 4:0. Video: streamable

Der FC Liverpool vollendete mit seinem vierten Tor, dem dritten in der zweiten Halbzeit, eine der spektakulärsten Wenden der Europacup-Geschichte und wird am 1. Juni in Madrid den neunten Champions-League-Final bestreiten, den zweiten in Folge nach der letztjährigen Niederlage gegen Real Madrid.

Der FC Liverpool machte von der ersten Minuten an klar, dass er sich nicht kampflos geschlagen geben würde. Er setzte den Gegner speziell zu Beginn beider Halbzeiten mit hoher Intensität unter Druck und machte es den Spaniern so bei jedem Ballkontakt schwer, einen Passempfänger zu finden. Barcelona war beeindruckt, produziert viele Fehlpässe, etwa jener von Jordi Alba, der zum 0:1 führte, oder jener von Ivan Rakitic, der dem 0:2 vorausging. Mit Wucht und überdurchschnittlicher physischer Präsenz brachte Liverpool die Katalanen zunächst ins Wanken.

Für Zwischendurch: Die grössten CL-Aufholjagden seit 1993

Doch bis in die 50. Minute deutete trotz aller Liverpooler Bemühungen wenig daraufhin, dass Barcelona fallen würden. Die Mannschaft von Ernesto Valverde fand nach einer Viertelstunde besser ins Spiel, schaffte es, das Tempo mit seinen Ballstafetten etwas zu reduzieren, das Geschehen zu kontrollieren und hatte sich bis zur Pause sogar ein Chancenplus herausgespielt.

Liverpools brasilianischer Goalie Alisson musste viermal entscheidend eingreifen, ehe Wijnaldum das 2:0 gelang. Und er war auch zur Stelle, als Messi in der 68. Minute abschloss. Danach blieb er aber erstaunlich wenig beschäftigt.

Die Paraden von Allison

abspielen

18. Minute: Alisson hält gegen Coutinho. Video: streamable

abspielen

45.+4 Minute: Alissons Parade gegen Alba. Video: streamable

Die Voraussetzungen für einen Exploit dieser Grössenordnung waren für den FC Liverpool eigentlich alles andere als ideal. Mit Mohamed Salah, Roberto Firmino und Naby Keita fehlten gleich drei entscheidende Spieler. Trainer Jürgen Klopp musste also umdisponieren und vertraute Xherdan Shaqiri und Origi, die zusammen am letzten Wochenende den 3:2-Siegtreffer in Newcastle bewerkstelligt hatten und damit Liverpool im Meisterrennen hielten. Für Shaqiri war es in diesem Jahr erst der fünfte Einsatz in der Startformation.

epa07554429 Xherdan Shaqiri (L) of Liverpool and Arturo Vidal of Barcelona (R) in action during the UEFA Champions League semi final 2nd leg match between Liverpool FC and FC Barcelona at Anfield, Liverpool, Britain, 07 May 2019.  EPA/NEIL HALL

Xherdan Shaqiri erwischt nicht seinen besten Abend, leistet mit einem Assist aber dennoch seinen Anteil. Bild: EPA/EPA

Der Basler konnte lange Zeit seine fehlende Spielpraxis nicht verbergen. Doch auch er leistete schliesslich Entscheidendes mit der Flanke auf Wijnaldum, der mit dem Kopf das 3:0 erzielte. Der Niederländer Wijnaldum avanciert derweil zum überraschende Matchwinner. Im Hinspiel war er als Mittelstürmer aufgelaufen und offensiv wirkungslos geblieben. Nun war er Doppel-Torschütze und sorgte dafür, dass Barcelona fast das gleiche widerfuhr wie im letzten Jahr. Damals waren Messi und Co. nach einem 4:1-Heimsieg durch ein 0:3 bei der AS Roma in der Champions League gescheitert.

Barças höchste CL-Niederlagen:

Das Telegramm

Liverpool - Barcelona 4:0 (1:0)
SR Cakir (TUR).
Tore: 7. Origi 1:0. 54. Wijnaldum 2:0. 56. Wijnaldum 3:0. 79. Origi 4:0.
Liverpool: Alisson; Alexander-Arnold, Matip, Van Dijk, Robertson (46. Wijnaldum); Henderson, Fabinho, Milner; Shaqiri (90. Sturridge), Origi (85. Gomez), Mané.
Barcelona: Ter Stegen; Sergi Roberto, Piqué, Lenglet, Jordi Alba; Vidal (75. Arthur), Busquets, Rakitic (80. Malcom); Messi, Suarez, Coutinho (60. Semedo).
Bemerkungen: Liverpool ohne Salah, Roberto Firmino, Lallana und Keita (alle verletzt). Barcelona ohne Dembélé und Rafinha (beide verletzt). Verwarnungen: 11. Fabinho (Foul). 45. Busquets (Foul). 53. Rakitic (Handspiel). 66. Matip (Foul). 76. Semedo (Foul). (pre/sda)

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Play Icon

Unvergessene Champions-League-Geschichten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

61
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
61Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baron von Eberstein 08.05.2019 06:11
    Highlight Highlight Da ziehe ich selbst als überzeugter ManUtd Fan (durch Geburt und Gesinnung😎) den Hut.
    Habe ich nicht erwartet, rechnete mehr mit einem würdevoll gestalteten Out.
    Nebst der wirklich überzeugenden Leistung der Heimmannschaft darf aber auch die Überheblichkeit von Barca erwähnt werden
  • Amboss 08.05.2019 01:48
    Highlight Highlight Nur so nebenbei:
    Ein rein englischer CL und EL Finale ist aktuell durchaus realistisch. Das wär ja ein Ding...
  • Lebenundlebenlassen 07.05.2019 23:58
    Highlight Highlight Ach war Champions League... Mein Fernseher ignorierte dieses Spiel aber sowas von😉
  • Yakari 07.05.2019 23:58
    Highlight Highlight Auch als Barca-Fan muss ich sagen, Liverpool ist verdient weiter. Messi hat es geschafft Barca ins Halbfinale zu ziehen, aber irgendwann ist er alleine auch machtlos. Brutale individuelle Fehler und das super Pressing von den Reds haben Barca den Zahn gezogen. Messi bleibt für mich der Beste, aber Liverpool hat es klar verdient und hat bewiesen, dass ein tolles Kollektiv immer noch mehr wert ist als ein sensationeller Einzelspieler.
    • Amboss 08.05.2019 01:11
      Highlight Highlight Sorry, aber auch die zweite Garde von Barcelona zu neunt sollte in der Lage sein, einen 3:0 Vorsprung gegen Liverpool über die Runden zu bringen....
      Mit Messi sollte dies gar nichts zu tun haben
  • Jacques #23 07.05.2019 23:45
    Highlight Highlight Ja gut.

    Hö Hö Hö Hö Hö Hö was? Ja gut.

    Wie schräg ist es denn für eine schafft Mann wie Barchzelona?

    Ja gut. Liverpool hat ja auch Schuhe und Bälle. Fürs Training.

    Die haben nüscht zu Ende gespielt. Soo geht dat 🏆
    • kupus@kombajn 08.05.2019 06:14
      Highlight Highlight Tjaja! Um ca. 23:45 Uhr war ich auch etwa so hackedicht.

      Jetzt auch so‘nen Kater? Also mir brummt die Birne. Muss trotzdem zur Arbeit.
    • Jacques #23 08.05.2019 07:10
      Highlight Highlight Jep. Kater. Finds aber noch immer lustig. Happy Day 😊
  • Peter Ronaldo 07.05.2019 23:38
    Highlight Highlight Messi hat es wieder einmal nicht geschafft, in einem entscheidenden Spiel den Unterschied auszumachen. Eigentlich sollten doch „grosse“ Spieler für grosse Spiele gemacht sein.
    • hiob 08.05.2019 02:05
      Highlight Highlight messi ist wohl der beste spieler aller zeiten. grosse spiele gewinnt aber das bessere kollektiv.
  • Manuel Schild 07.05.2019 23:36
    Highlight Highlight 2 Jungs aus Möhlin im Aargau im Champions League Halbfinale. Shaqiri hatte 2 schlechte Aktionen zur ende der ersten Halbzeit aber in der zweiten lief mehr über ihn als über Mane. Beim 3:0 holt er sich die zu weite Flanke und bringt sie dann perfekt rein für Wijnaldum. Spiegelt eigentlich das Spiel wieder: Einsatz und Wille gegen Überheblichkeit.
  • Forest 07.05.2019 23:24
    Highlight Highlight Liverpool - Ajax
    Wäre ein Traumfinal :)
    Endlich mal wieder eine spannende CL.
  • Maliux 07.05.2019 23:24
    Highlight Highlight Wie ich schon gesagt habe. Messi gewinnt die spiele aber wenns bei ihm nicht läuft dann verliert barca! Ajax gratuliere zum Titel gewinn
  • SillySalmon 07.05.2019 23:22
    Highlight Highlight Puls auf Level 9000
  • TanookiStormtrooper 07.05.2019 23:21
    Highlight Highlight Die vermutlich spannendste CL-Saison seit Jahren und ausgerechnet jetzt hat sich SRF die Rechte nicht besorgt... 😒

    Na gut, die UEFA ist eh ein steuerbefreiter Abzockerverein...
  • kupus@kombajn 07.05.2019 23:20
    Highlight Highlight Ich hab grad etwas Pipi in den Augen 😂

    Dass ich nochmals so ein grosses Liverpool wie damals, als ich Fan wurde, erleben darf.
  • Jimtopf 07.05.2019 23:17
    Highlight Highlight Was für ein Fuchs dieser Arnold🦊
  • Viktor mit K 07.05.2019 23:16
    Highlight Highlight 😂
    Benutzer Bild
  • EinePrieseR 07.05.2019 23:08
    Highlight Highlight Fantastic YNWA
  • turicum2003 07.05.2019 23:06
    Highlight Highlight 50000 fans singen nach einem 4:0 gegen barca youll never walk alone. Selten in meinem leben dermassen hühnerhaut gehabt. Wow!
  • Capodituttiicapi 07.05.2019 23:02
    Highlight Highlight Ja, wie ist das geil!!!
  • der Mann 07.05.2019 23:02
    Highlight Highlight Die Champions League ist ein Traum dieses Jahr! Unterhaltung pur, da ist alles drin😍
  • Texra 07.05.2019 23:01
    Highlight Highlight Was ein Eckballtor!!! Ich gönne es Liverpool!👍🏻
  • DINIMAMIISCHNDUDE 07.05.2019 22:56
    Highlight Highlight Classic barca
  • JackMac 07.05.2019 22:55
    Highlight Highlight Goooo Shak goooo !!
  • Nonkonformist 07.05.2019 22:47
    Highlight Highlight Man ist das peinlich wie die Liverpool Spieler nur noch am Boden rumliegen.
  • plaga versus 07.05.2019 22:46
    Highlight Highlight Geil, und mitten drin unser kleiner Shaq!
  • Raembe 07.05.2019 22:45
    Highlight Highlight Frechste Ecke die ich je gesehen habe. Nice one
    • EinePrieseR 07.05.2019 23:08
      Highlight Highlight Der absolute Hammer
    • Walter Sobchak 08.05.2019 11:30
      Highlight Highlight Tatsächlich könnten im Fussball allgemein viel mehr solche Situationen kreiert werden. Auch bei Freistössen und Einwürfen dauert es mir meistens zu lange bis dieser ausgeführt wird!

      Immer schön den Gegner sich formieren lassen...
    • Raembe 08.05.2019 12:14
      Highlight Highlight @Walter: Hat was, aber wenn ich mich richtig erinnere, hat Ryan Giggs auch schon Freistoss Tore geschossen als die Abwehr noch nicht bereit war.
    Weitere Antworten anzeigen
  • davekon 07.05.2019 22:43
    Highlight Highlight Fuck yes!!!!!!
  • Mira Bond 07.05.2019 22:41
    Highlight Highlight Es ist zum heulen, dass ich den Match legal nicht streamen kann; wäre ja sogar bereit zu zahlen, aber DAZN blockiert ja auch die CL in der Schweiz. VPN und DAZN zahlen ist mir einfach zuviel. Blödes Swisscom Monopol
    • DerRaucher 07.05.2019 22:48
      Highlight Highlight wurden x stream seiten geposted in den kommentaren. wer will der kommt ran.
    • Mira Bond 07.05.2019 23:12
      Highlight Highlight @DerRaucher: welchen Teil von « legal » hast Du nicht verstanden ?
    • DerRaucher 07.05.2019 23:23
      Highlight Highlight Streaming ist in der Schweiz "legal". Man braucht kein DAZN mehr bei der Qualität die diese Streams mittlerweile haben. Klar, angenehmer wäre es trotzdem wenn sich DAZN in der Zukunft auch mehr CH Rechte sichert, da bin ich mit dir.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tiempo 07.05.2019 21:55
    Highlight Highlight shaqiri bis zur pause schwach...viele pässe ohne überzeugung
    • tiempo 08.05.2019 11:08
      Highlight Highlight haha für was blitze? den kommentar habe ich zur halbzeit verfasst. Wer findet das die 1. Hz von shaqiri gut war, hat wohl kein grosses fussballverständnis. Einsatz war da, gelungene aktionen jedoch mangelware..
  • turicum2003 07.05.2019 21:52
    Highlight Highlight Sackschwache halbzeit von shaqiri 😕
  • Dan Rifter 07.05.2019 20:44
    Highlight Highlight Könnte man auch so interpretieren, dass die erste Garde aufgrund der aussichtslosen Lage geschont wird, um am Wochende fit zu sein.
    • Yakari 07.05.2019 21:06
      Highlight Highlight Hä? Wer fehlt denn ausser den Verletzten?
    • Raembe 07.05.2019 22:46
      Highlight Highlight Ausichtslose Lage 😂😂😂
    • Dan Rifter 07.05.2019 23:01
      Highlight Highlight Läck Bobby.

      What can ya say..
  • prismaanos 07.05.2019 20:20
    Highlight Highlight Hat jemand eine Live-Übertragung gefunden? #help
    • YesImAMillenial 07.05.2019 20:57
      Highlight Highlight unitedtwentytimes.blogspot.com/p/arsenal-2.html
    • SINGA 07.05.2019 21:13
      Highlight Highlight www.twitch.tv , Fifa 19 aussuchen, zig streams aussuchen die von Gamern gestreamt werden ;)
    • Ehringer 07.05.2019 21:38
      Highlight Highlight Der Tipp von SINGA ist im Fall Gold wert. Auf Twitch hat es einige Streamer, die den Match illegal übertragen in der Kategorie Fifa 19. Nicht blitzen, herzen muss man den!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dan_The_Man 07.05.2019 20:10
    Highlight Highlight Kann mir jemand sagen wo ich das Spiel schauen kann? Gibt es irgendwelche Livestreams? Habe leider weder Teleclub noch ein Pub, geschweige denn Freunde mit Teleclubabo in der Nähe. 😉🤷‍♂️
    • Dodiyak 07.05.2019 20:58
      Highlight Highlight livetv.sx

      Aber das hast du nicht von mir 😜
    • Money Matter 07.05.2019 21:55
      Highlight Highlight habe heute das erste mal ein stream durch eine suche (soccerstream eingeben) gedunden. Zuvor habe ich jeweils auf livetv oder totalsportek geschaut, wo es bei mir viel stockte und sehr viele popups etc. hat..
    • Kip_Organa 07.05.2019 23:15
      Highlight Highlight einfach auf reddit nach soccerstreams suchen und Einen auswählen. Der 2te oder 3te haut bei mir dann meistens hin

Hochmut kommt vor dem Fall – ein Messi allein genügt dieses Mal nicht

In einem Fussball-Drama scheitert Barcelona im Halbfinal der Champions League an Liverpool. Trotz einem 3:0-Sieg zuhause sind die Katalanen nach einem 0:4 in England raus. Und das trotz des besten Spielers des Planeten.

«You'll Never Walk Alone» ist das Klubmotto des FC Liverpool, «Du wirst niemals alleine gehen». Das Lied singen sie im Anfield-Stadion vor jedem Spiel. Und sie sangen es gestern auch nach dem glorreichen Einzug der «Reds» in den Champions-League-Final.

«Wir hätten da doch noch einen gefunden, der alleine geht», teilte der FC Barcelona vor dem Rückspiel mit und postete ein Bild von Lionel Messi.

Schon das Buch der Bücher wusste: Hochmut kommt vor dem Fall. Selbst wenn der Hochmut mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel