DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liveticker

Regen in Rom, Federer muss warten – kein Tennis vor 15.30 Uhr

15.05.2019, 14:33

Liveticker: 15.5.19: Federer – Sousa

Schicke uns deinen Input
avatar
Roger Federer
Roger Federer
Joao Sousa
Joao Sousa
Kein Tennis vor 15.30 Uhr
Das wird heute wohl schwierig mit Tennis in Rom. Vor 15 Uhr wird sicher nicht gespielt und gegen den Abend soll der Regen eher noch stärker werden.
Das Warten dauert an
Um 13.15 Uhr wollen die Verantwortlichen neu beurteilen, ob es bald losgehen kann.
Spielbeginn verzögert sich
Tja, da haben sich die Veranstalter verschätzt. Der Regen in Rom ist bereits da. Federer und Sousa müssen sich gedulden. Wann das Spiel tatsächlich los geht, ist unklar.
Warum so früh?
Dass Federer bereits um 11 Uhr zu einem Spiel antreten muss, ist eher ungewöhnlich. Auf den Nachmittag ist in Rom allerdings Regen angesagt. Die Veranstalter wollen sichergehen, dass der Maestro seine Partie heute noch durchbringt und haben sie gleich als erstes angesetzt.
Federers Debüt in Rom
Roger Federer spielt seinen ersten Match nach einem Freilos gegen den Portugiesen João Sousa (ATP 72), der sich gegen den jungen Amerikaner Frances Tiafoe (ATP 34) im Tiebreak des dritten Satzes durchsetzte. Gegen Sousa spielte und gewann Federer bislang nur einmal: 2014 in Halle.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Federers Niederlagen, bei denen er Matchbälle vergab

1 / 25
Federers Niederlagen, bei denen er Matchbälle vergab
quelle: epa / laurence griffiths / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hier will sich Federer niederlassen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA künden diplomatischen Boykott der Olympischen Spiele an – Peking reagiert verärgert

Die US-Regierung will Sportlerinnen und Sportler zu den Olympischen Winterspielen nach China schicken, aber keine diplomatischen Vertreter. Peking reagiert höchst verärgert, noch bevor die offizielle Verkündung überhaupt da ist.

Zur Story