Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, 3. Runde

Männer:
Nadal (3) – Tsonga 6:2,6:3,6:2
Federer (2) – Pouille (27) 7:5,6:2,7:6
Sousa – Evans 4:6,6:4,7:5,4:6,6:4
Nishikori (8) – Johnson 6:4,6:3,6:2
Berrettini (17) – Schwartzman (24) 6:7,7:6,4:6,7:6,6:3
Struff (33) – Kukushkin 3:6,6:7,6:4,5:7
Millman – Querrey 6:7,6:7,3:6
Sandgren – Fognini 6:3,7:6,6:3

Frauen:
Barty (1) – Dart 6:1,6:1
S. Williams (11) – Goerges (18) 6:3,6:4
Bencic (13) – Riske 6:4,4:6,4:6
Stephens (9) – Konta (19) 6:3,4:6,1:6
Kvitova (6) – Linette 6:3,6:2
Bertens (4) – Strycova 5:7,1:6
Mertens (21) – Wang (15) 6:2,6:7,6:4
Suarez Navarro – Davis 6:3,6:3

Italy's Fabio Fognini reacts as he plays United States' Tennys Sandgren in a Men's singles match during day six of the Wimbledon Tennis Championships in London, Saturday, July 6, 2019. (AP Photo/Alastair Grant)

Fabio Fognini haderte mit sich und der Welt – und sorgte für einen Eklat. Bild: AP

Liveticker

«Hier sollte eine Bombe explodieren» – Fognini sorgt in Wimbledon für Eklat



Die Highlights des Tages:

Schicke uns deinen Input
Sportredaktion
Rupert The Bear
Der Lauf von Berrettini hält an

Fognini sorgt für Eklat
Weil er auf Platz 14 ranmusste, jammerte Fabio Fognini während der Partie gegen Tennys Sandgren:
«Ist es fair, hier zu spielen?»
«Verdammte Engländer, echt.»
«Hier sollte eine Bombe explodieren.»
Fognini verlor nicht nur die Nerven, sondern auch die Partie in drei Sätzen.

Nadal mit Dreisatzsieg in den Achtelfinals
Rafael Nadal zeigte sich am Wimbledon-Turnier gut erholt vom Härtetest in der 2. Runde gegen Nick Kyrgios. Gegen Jo-Wilfried Tsonga siegte der Weltranglisten-Zweite ohne Probleme und erreichte in weniger als zwei Stunden dank einem 6:2, 6:3, 6:2 die Achtelfinals.

Gegner Nadals in der Runde der letzten 16 ist Daniel Evans, der letzte verbliebene Brite bei den Männern, oder João Sousa aus Portugal. (zap/sda)

Tsonga-Nadal 2:6 3:6 2:6
Da ist der Sieg für Rafael Nadal! Der Spanier lässt Jo-Wilfried Tsonga nicht den Hauch einer Chance. Das war sehr beeindruckend vom möglichen Halbfinal-Gegner von Roger Federer.

Tsonga-Nadal 2:6 3:6 1:4
Nadal holt sich das Doppelbreak! Unfassbar, dabei dachte man, Tsonga könne ihn wenigstens ein bisschen fordern.
Tsonga-Nadal 2:6 3:6 1:3
Rafael Nadal gelingt auch im dritten Satz das frühe Break. Es scheint, als wäre der Sieg heute nur noch Formsache.
Tsonga-Nadal 2:6 2:4
Und da ist auch im zweiten Satz wieder das Break für Rafael Nadal. Der Spanier macht so viel Druck, es war nur eine Frage der Zeit, bis Tsonga einbricht.
Tsonga-Nadal 2:6 1:2
Nadal legt auch im zweiten Satz gleich wieder vor. Bei eigenem Service spielt die Weltnummer 2 absolut überragend.
Tsonga-Nadal 2:5
Nadal zieht das hier weiter beeindruckend durch. Der Spanier braucht noch ein Game zum Gewinn des ersten Satzes.
Tsonga-Nadal 1:3
Nadal legt mit Break vor. Der Spanier bereits wieder sackstark unterwegs.
Barty im Eiltempo
Die Weltnummer 1 gewinnt gegen die bemitleidenswerte Lokalmatadorin Harriet Dart locker mit 6:1 und 6:1. Bald sind Nadal und Tsonga an der Reihe auf dem Centre Court.

Bencic in der 3. Runde out
Belinda Bencic hat am Grand-Slam-Turnier von Wimbledon die zweite Woche verpasst. Die 22-jährige Ostschweizerin verlor ihre Partie der 3. Runde gegen die Amerikanerin Alison Riske (WTA 55) 6:4, 4:6, 4:6.

Die Schweizerin führte im dritten Satz 3:0 und 40:0 bei Aufschlag Riskes, als ihr die Partie aus den Händen glitt. Riske erreichte erstmals in Wimbledon die Achtelfinals und trifft nun auf die Siegerin des Duells zwischen der Weltnummer 1 Ashleigh Barty und Harriet Dart. (sda)
Bencic – Riske 6:4 4:6 4:6
Das war es. Belinda Bencic scheitert in Wimbledon in der 3. Runde an Alison Riske.
Bencic – Riske 6:4 4:6 4:5
Bencic kommt nochmals auf 4:5 ran, braucht jetzt aber das Break.
Bencic – Riske 6:4 4:6 3:5
Bencic kommt beim Stand von 15:40 zu zwei weiteren Breakchancen. Doch dann packt Riske vier überragende Aufschläge aus und hält. Bencic muss nun die nächsten zwei Games gewinnen.
Bencic – Riske 6:4 4:6 3:4
Das kann einfach nicht wahr sein. Riske holt sich das vierte Game in Folge und hat den dritten Satz nun komplett gekehrt.
Etwas musikalische Unterstützung
von Rupert The Bear
Bencic – Riske 6:4 4:6 3:3
Bencic hadert. Die Schweizerin gerade in einem Zwischentief.
Bencic – Riske 6:4 4:6 3:2
Ach, ist das bitter. Bencic kassiert wie im ersten Satz das Break zum 3:2. Immerhin führt die Schweizerin noch.
Bencic – Riske 6:4 4:6 3:1
Das hätte die Vorentscheidung sein können. Bencic kommt bei 0:40 zu drei Chancen auf das Doppelbreak, vergibt jedoch alle.
Bencic – Riske 6:4 4:6 3:0
Jetzt geht's zackig! Bencic erhöht bereits auf 3:0. Hatten wir im ersten Satz allerdings auch schon und da kehrte Riske umgehend zum 3:3 zurück.
Bencic – Riske 6:4 4:6 2:0
Jawoll, so muss das sein! Belinda Bencic packt ihr bestes Tennis aus und holt sich das Break!
Bencic – Riske 6:4 4:6 1:0
Bencic holt sich ein sehr umkämpftes erstes Service-Game. Ein enorm wichtiger Start in den 3. Satz.
Bencic – Riske 6:4 4:6
Und dann ist es Tatsache: Alison Riske holt sich den zweiten Satz!
Bencic – Riske 6:4 4:5
Das gibt's ja gar nicht. Bencic liegt schon mit 40:15 vorne, verliert dann aber vier Punkte in Serie und muss sich damit breaken lassen.
Bencic – Riske 6:4 4:4
Poah, Risk lässt hier aber gar nichts anbrennen. Zu Null holt sie sich das Game.
Bencic – Riske 6:4 4:3
Bencic weiterhin mit einer ausgezeichneten Aufschlagsleistung. Fehlt eigentlich nur noch das Break im 2. Satz.
Bencic – Riske 6:4 3:3
Alison Riske muss nach 40:0 noch über Einstand, holt sich aber das Game doch noch. Weiterhin kein Break im 2. Satz.
Bencic – Riske 6:4 3:2
Riske lässt in diesem Return-Spiel etwas nach und Bencic bringt das Game gleich zu Null durch.
Bencic – Riske 6:4 2:2
Bencic ist dran, doch Riske wehrt sich hervorragend. Alles in der Reihe im 2. Satz.
Bencic – Riske 6:4 2:1
Bencic liegt 0:30 zurück und kriegt dann aber gerade noch die Kurve. Die Schweizerin legt hier wieder vor.
Bencic – Riske 6:4 1:1
Die Amerikanerin kann problemlos ausgleichen.
Bencic – Riske 6:4 1:0
Die Schweizer kann auch im zweiten Satz bei eigenem Service vorlegen.
Bencic – Riske 6:4
Belinda Bencic holt sich den ersten Satz! Am Ende ist es ein Doppelfehler von Riske, welcher für den entscheidenden Servicedurchbruch sorgt.
Bencic – Riske 5:4
Mit ihrem 2. Ass bringt Bencic das Game nach Hause! So, jetzt muss Riske erstmal gegen den Satzverlust servieren.
Bencic – Riske 4:4
Riske kann wieder nachziehen. Und schon sind wir in der entscheidenden Phase dieses ersten Satzes. Jetzt unbedingt wieder vorlegen, Belinda!
Bencic – Riske 4:3
Endlich wieder ein Game für Belinda Bencic! Die Schweizerin kann hier relativ locker wieder vorlegen.
Switzerland's Belinda Bencic returns to United States' Alison Riske in a Women's singles match during day six of the Wimbledon Tennis Championships in London, Saturday, July 6, 2019. (AP Photo/Ben Curtis)
Bencic – Riske 3:3
Vom 3:0 zum 3:3. Bencic hatte erneut eine Breakchance, konnte diese aber nicht nutzen.
Bencic – Riske 3:2
Es wird zum ersten Mal etwas heiss für Belinda Bencic. Und mit der dritten Chance holt sich Riske tatsächlich das Break. Schade, der Start von Bencic war äusserst vielversprechend.
Bencic – Riske 3:1
Die Amerikanerin holt sich ihr erstes Game. Bencic hat aber noch den Break-Vorsprung und schlug bisher sehr überzeugend auf.
Bencic – Riske 3:0
Wow, was für ein Auftakt! Bencic bisher mit 12:3 Punkten und bereits 3:0 vorne.
Bencic – Riske 2:0
Super Start für Belinda Bencic! Die Schweizerin nimmt Riske sofort den Aufschlag ab.
Bencic – Riske 1:0
Die Schweizerin startet mit eigenem Service und macht dies überzeugend. Starkes Aufschlagsspiel.

Bencic startet in wenigen Minuten
Auf Court Nummer 12 beginnt in Kürze die 3.-Runden-Partie von Belinda Bencic gegen die Amerikanerin Alison Riske.
Die Spiele auf dem Centre Court und Court No. 1



DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hier will sich Federer niederlassen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

24. November 2009: Roger Federer müsste im Interview mit Pedro Pinto eigentlich nur ruhig da sitzen, doch der Journalist bringt ihn komplett aus der Fassung. Die Fragen auf spanisch scheinen Federers Lachmuskeln total an ihre Grenzen zu bringen.

Wer kennt es nicht: Dieses Gefühl, wenn man eigentlich nur ruhig da sitzen und zuhören müsste. Doch aus irgendeinem Grund findet man alles unglaublich witzig und muss auf einmal loslachen. Und je mehr man mit dem Lachen eigentlich aufhören müsste, desto schlimmer wird es. Genau so geht es an diesem Tag auch Roger Federer.

Im Rahmen eines Sponsoring-Termins darf der amerikanische Fernsehsender CNN mit Roger Federer ein Interview machen. Zunächst läuft das Gespräch auch ganz gut. Obschon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel