DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Schuhe wurden für eine halbe Million verkauft (sie sind nicht einmal gleich gross)



Ein Paar ausgelatschte Turnschuhe von Michael Jordan haben bei einer Auktion in New York einen Rekordpreis erzielt. Die «Nike Air Jordan 1S»-Sneakers der Basketball-Legende wurden für 560'000 Dollar (rund 544'000 Franken) versteigert, ein Weltrekord für ein Paar Turnschuhe, wie das Auktionshaus Sotheby's am Sonntag bekannt gab. Es war fast das Vierfache des ursprünglichen Schätzpreises von 150'000 Dollar.

Air Jordan

Teure Schuhe, teure Schuhe … Bild: pd/sothebys

Der Käufer wollte nach Angaben von Sotheby's anonym bleiben. In den letzten 20 Minuten der Online-Auktion sei der Preis hochgeschnellt, Bieter von vier Kontinenten hätten sich daran beteiligt.

Den bisherigen Rekordpreis für ein Paar Turnschuhe erzielte Sotheby's in New York im vorigen Jahr, als der kanadische Sammler Miles Nadal für einen «Moon Shoe» der Firma Nike, der um das Jahr 1972 gefertigt wurde, mehr als 430'000 Dollar zahlte.

FILE - In this June 14, 1992, file photo, Michael Jordan celebrates the Bulls win over the Portland Trail Blazers in the NBA Finals in Chicago. Decades after Jordan's groundbreaking departure from college, March Madness and the NBA's mega-millions have taken all the novelty out of leaving early for the pros. (AP Photo/John Swart, File)
Jordan

Der wohl beste Basketball-Spieler aller bisherigen Zeiten: Michael Jordan. Bild: AP

Bei dem «Nike Air Jordan 1S» handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses um den ersten Schuh, den der heute 57-Jährige Jordan 1985 gemeinsam mit Nike entwickelt hatte. Seitdem entwarfen Jordan und viele andere Sportstars weltweit immer wieder mit grossem Erfolg Schuhe und andere Sportartikel.

Jordan trug die am Sonntag versteigerten rot-weiss-schwarzen Sneaker mit roten Schnürsenkeln als Spieler der Chicago Bulls bei mehreren NBA-Spielen. Sie waren für den Star massangefertigt, der rechte Schuh etwas grösser als der linke. Einer der Schuhe trägt Jordans Unterschrift.

Sie waren seit 2012 im Besitz des Sammlers Jordan Geller, der sie zur Auktion freigegeben hatte. Derzeit rückt die zehnteilige Doku-Serie «The Last Dance» den Sportler, der als bester Basketballer aller Zeiten gilt, wieder ins Rampenlicht. Die neue Dokumentation über Jordan und dessen letzte Saison bei den Chicago Bulls läuft beim US-Sportsender ESPN und dem Streamingdienst Netflix. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der Mann, der ALLES tragen konnte: NBA-Reporter Craig Sager ist tot

Plötzlich sitzt Lebron James neben dir im Zug

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Eliot Antonietti – der sanfte Hüne, der bei Servette durch die Mobbing-Hölle ging

Eliot Antonietti fährt Harley-Davidson und sieht aus wie ein Gang-Mitglied der Hells Angels. Aber der neue Verteidiger des EHC Olten ist ein sanftes Wesen. So sanft, dass er in Genf jahrelang zum Mobbingopfer wurde.

Wenn Eishockeyspieler Eliot Antonietti ins Training fährt, ist das akustisch ziemlich auffällig. Im Oltner Kleinholz-Quartier ist dann der knatternde Motor seiner Harley Davidson zu hören. Die Harley ist sein ganzer Stolz. Die US-Motorräder gehören zu seiner grossen Leidenschaft.

Zwei Exemplare davon stehen in seiner Garage. Dass ausgerechnet eines davon grün lackiert ist – also in den EHC-Olten-Farben, kann man schon fast als Wink des Schicksals interpre­tieren. Denn seit diesem Sommer …

Artikel lesen
Link zum Artikel