Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dallas Cowboys wide receiver CeeDee Lamb (88) catches a second-quarter touchdown pass over Minnesota Vikings cornerback Jeff Gladney (20) during an NFL football game, Sunday, Nov. 22, 2020, in Minneapolis. (Jerry Holt/Star Tribune via AP)

Cowboys Wide Receiver CeeDee Lamb fliegt zum spektakulärsten Touchdown der Woche. Bild: keystone

Ein fliegendes Lamm und 9 andere wichtige Szenen des NFL-Weekends

Week 11 der NFL-Saison brachte spektakuläre Touchdowns, Catches und Interceptions aber auch eine schwere Verletzung. Nummer-1-Draft Joe Burrow fällt für den Rest der Saison aus.



Die Resultate

Bevor wir zu der nicht abschliessenden Auswahl von Highlights kommen, wie üblich zunächst die Resultate von Week 11:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild: screenshot nfl

» Hier geht's zu den Standings nach Week 11.

Die Highlights

Burrow out für den Rest der Saison

Bitterer Rückschlag für die Cincinnati Bengals! Im Spiel gegen das Washington Football Team zog sich Rookie-Quarterback Joe Burrow ersten Diagnosen zufolge einen Kreuzbandriss zu. Der 23-Jährige geriet im dritten Viertel ins Sandwich zweier Gegner und verdrehte sich dabei das linke Knie. Burrows blieb liegen und musste vom Feld transportiert werden.

abspielen

Nichts für schwache Nerven: Die Verletzung von Burrow im Video. Video: streamable

Wenig später bestätigten die Bengals auf Twitter, dass die Saison des Rookies vorbei ist. Der Nummer-1-Draft von 2020 meldete sich selbst auch noch zu Wort: «Danke für all Eure Liebe. Ihr werdet mich so leicht nicht los. Wir sehen uns nächstes Jahr», schrieb er. Nach der Niederlage gegen Washington stehen die Bengals nun mit einer 2-7-1-Bilanz da und müssen in den nächsten Spielen auf Backup-Quarterback Ryan Finley zurückgreifen.

Burrow findet Green endlich zum Touchdown

Vor der schweren Verletzung schrieb Burrow aber auch noch positive Schlagzeilen. Immer wieder warf der Rookie in dieser Saison auf den Veteranen A.J. Green, doch noch nie fand sich das Duo für einen Touchdown – bis zum Spiel gegen Washington. Da fand Burrow Green kurz vor der End Zone und der 32-jährige Wide Receiver drückte sich am Gegner vorbei über die Linie.

abspielen

Burrow findet Green zum ersten gemeinsamen Touchdown. Video: streamable

Simmons entscheidende Interception

Safety first! Justin Simmons sicherte den Denver Broncos gegen die Miami Dolphins den Sieg. Nicht etwa mit einem Touchdown oder einem Field Goal, sondern mit einer Interception bei 63 verbleibenden Sekunden im vierten Viertel. Der 27-Jährige unterband den Touchdown-Passversuch von Dolphins-Quarterback Ryan Fitzpatrick und ermöglichte den Broncos so den matchentscheidenden Ballbesitz.

abspielen

Simmons fliegt durch die eigene End Zone und sichert Denver den Sieg. Video: streamable

Dalton zu Dalton

Ein Spielzug für Lucky-Luke-Fans! Die Dallas Cowboys gewinnen gegen die Minnesota Vikings ausgerechnet dank zwei Daltons. Etwas mehr als eine Minute vor dem Ende fand Quarterback Andy Dalton mit seinem Pass Tight End Dalton Schultz und brachte die Cowboys so entscheidend in Führung.

abspielen

Dalton auf Dalton – Touchdown Cowboys! Video: streamable

Am Ende siegte Texas dank der Dalton-Combo mit 31:28. Ein Cowboy, der schneller als sein Schatten schiesst, wurde aber nie gesichtet.

Animiertes GIF GIF abspielen

Ein fliegendes Lamm zeigt den Catch der Woche

Das Highlight des Spiels zwischen den Cowboys und den Vikings zeigt allerdings CeeDee Lamb. Andy Dalton findet den jungen Wide Receiver in der End Zone. Dort schafft Lamb scheinbar Unmögliches. Er springt ab, dreht sich noch um die eigene Achse und fängt den Ball dann nur mit der rechten Hand. Spektakulärer geht fast nicht.

abspielen

Video: streamable

Thielen macht Lamb Konkurrenz

Der einzige, der Lamb den Titel des schönsten Fangs der Woche noch hätte streitig machen können, kam ausgerechnet vom Gegner. Adam Thielen zeigte gegen die Cowboys ebenfalls einen schier unglaublichen einhändigen Catch.

abspielen

Thielen ist tatsächlich noch dran! Video: streamable

Brown ist nicht zu stoppen

Viel Glück an alle, die versuchen A.J. Brown aufzuhalten. Der 23-jährige Wide Receiver der Tennessee Titans zeigte gegen die Baltimore Ravens, dass er gleichzeitig schlüpfrig und kräftig ist. Einmal in Ballbesitz liess sich der 103-Kilo-Mocken nicht mehr aufhalten und trug das Ei zum Touchdown in die End Zone. Am Ende setzten sich die Titans mit 30:24 gegen Baltimore durch.

abspielen

Video: streamable

«Hopsa Hopsa Hopsa» mit Kareem Hunt

Ob Kareem Hunt je den Schweizerdeutschen Parodie-Trailer von Machete gesehen hat? Wir dürfen es zumindest bezweifeln. Dennoch scheint der Runningback der Cleveland Browns den «Hopsa-Hopsa-Hopsa-Teil» auch gerne auf den Rasen der NFL umzusetzen.

abspielen

«Hopsa-Hopsa-Hopsa-Teil»? Bitteschön. Video: streamable

Beim 22:17-Sieg gegen die Philadelphia Eagles sprang der 25-Jährige nämlich in bester Hürdenläufermanier über die gegnerische Defense hinweg zum Touchdown, der die Browns entscheidend auf die Siegestrasse brachte.

abspielen

Kareem Hunt springt über alle Gegner Hinweg. Video: streamable

Wentz leitet Niederlage ein

Apropos Eagles. Beim Team aus Philly setzt sich die schwierige Saison von Quarterback Carson Wentz fort. Die Niederlage gegen die Browns leitete der 28-Jährige mit einem katastrophalen Fehlpass im zweiten Viertel ein, den die Browns sofort in einen Pick Six verwandelten.

abspielen

Video: streamable

Damit hat der Super-Bowl-Champion von 2018 sowohl die meisten Interceptions (13) als auch Fumbles (9) auf dem Konto. Trotz der schlechten 3-6-1-Bilanz haben die Eagles weiterhin beste Chancen auf die Playoffs, während die Browns mit sieben Siegen aus zehn Spielen in der deutlich besser besetzten AFC bereits stärker auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Rekordmann Alvin Kamara

Derweil sorgte Saints-Running-Back Alvin Kamara für einen Rekord. Der 25-Jährige ist der erste Spieler in der Geschichte der NFL, der in seinen ersten vier Saisons in der Liga jeweils mehr als 500 Rushing Yards und mehr als 500 Receiving Yards gesammelt hat.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams

Brady, Busen und Bälle – so erklären Laien den Super Bowl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1,90 m, 130 Kilo – dieser Schweizer Teenie macht alles für die NFL

Der 16-jährige Footballspieler Alessandro Cairati hat sich grosse Ziele gesetzt: Mit guten Leistungen an der High School möchte er sich einen Platz in einem College-Team erkämpfen, um es dereins in die NFL träumen zu schaffen.

Wenn am Donnerstag die neue NFL-Saison beginnt, dann wird einer ganz bestimmt genau hinschauen: Alessandro Cairati. Nicht nur, weil der Footballspieler aus Suhr ein grosser Fan der Houston Texans ist, die die neue Spielzeit gegen den amtierenden Super-Bowl-Sieger Kansas City Chiefs eröffnen, sondern weil Cairati durchaus das Potenzial hat, um selber irgendwann in einer Kickoff-Partie der NFL auf dem Feld zu stehen.

Ein Schweizer in der NFL? Was in anderen amerikanischen Profi-Ligen wie NHL oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel