DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Meier schiesst Sharks zum Sieg – auch Niederreiter und Müller treffen



Columbus Blue Jackets – New York Rangers 1:3

Dean Kukan verletzt

Die Columbus Blue Jackets mussten im Kampf um die Playoffs einen Rückschlag hinnehmen. Gegen die Rangers setzte es eine 1:3-Niederlage ab. Der Schweizer Verteidiger Dean Kukan kam aufgrund seiner Verletzung nicht zum Einsatz.

Winnipeg Jets – San Jose Sharks 2:3

Timo Meier, 1 Tor

Timo Meier führte San Jose zum dritten Sieg aus den letzten vier Spielen. Dank dem 19. Saisontor des 23-jährigen Schweizers siegten die Sharks bei den Winnipeg Jets 3:2.

Meier vollendete mit seinem Treffer eine Viertelstunde vor Schluss eine Wende für die Gäste, die das Spiel im zweiten Drittel vorübergehend aus den Händen gegeben hatten. Nach einem Abschluss von Kevin Labanc stand der Herisauer richtig und schoss den Abpraller zum entscheidenden 3:2 ins Tor. Für den Schweizer war es der 38. Skorerpunkt im 57. Saisoneinsatz. «Wir arbeiten gut zusammen in meiner Linie», lobte Meier seine Blockkollegen Labanc und Joe Thornton nach der Partie.

San Jose Sharks' Timo Meier (28) celebrates his goal against the Winnipeg Jets during the third period of an NHL hockey game Friday, Feb. 14, 2020, in Winnipeg, Manitoba. (John Woods/The Canadian Press via AP)

Meier feiert sein Tor. Bild: AP

Die Sharks benötigten in der Hauptstadt der kanadischen Provinz Manitoba im Schlussdrittel gute eineinhalb Minuten, um die Fehler aus dem zweiten Abschnitt zu korrigieren. Melker Karlsson (46.) hatte 89 Sekunden vor Meiers Siegtor für San Jose ausgeglichen. Im zweiten Abschnitt hatte Winnipeg dank zwei Toren einen 0:1-Rückstand aus dem ersten Drittel korrigiert. Gegen die Sharks musste sich die Franchise aus Kanada erstmals in dieser Saison geschlagen geben, nachdem sie mit einem Vorsprung in den Schlussabschnitt gestartet war.

Trotz des dritten Sieges aus den letzten vier Spielen liegt San Jose in der Pacific Division zehn Punkte hinter einem Playoff-Platz zurück.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Carolina Hurricanes – New Jersey Devils 5:2

Nino Niederreiter, 1 Tor, 1 Assist
Mirco Müller, 1 Tor​

Mit Mirco Müller und Nino Niederreiter waren in der Nacht auf Samstag zwei weitere Schweizer als Torschützen erfolgreich, wobei die beiden im selben Spiel aber für unterschiedliche Teams trafen. Während Angreifer Niederreiter beim 5:2-Sieg seiner Carolina Hurricanes das Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 schoss und das 5:1 vorbereitete, hatte Verteidiger Müller die New Jersey Devils nach gut sieben Minuten mit dem 1:1 vorübergehend zurück ins Spiel geführt.

Für Niederreiter und Meier endeten die Spiele mit einer besonderen Ehre: Beide Schweizer wurden nach Spielschluss als Mann des Spiels ausgezeichnet. (sda)

Die Schweizer Skorerliste:

NHL Statistics 2020 02 15

Bild: NHL

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel