DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Welcome to the show: Devils-Goalie Akira Schmid.
Welcome to the show: Devils-Goalie Akira Schmid.Bild: keystone

Schmid gibt sein NHL-Debüt – Hischier fällt mit Corona aus – 5 Schweizer skoren

12.12.2021, 09:3912.12.2021, 13:07

San Jose Sharks – Dallas Stars 2:1

Timo Meier: 2 Assists, 4 Schüsse, TOI 20:37 Min.

Timo Meier bereitete beim 2:1-Heimsieg der San Jose Sharks gegen die Dallas Stars beide Tore der Kalifornier vor. Der Appenzeller Stürmer verzeichnete zum zehnten Mal in der laufenden Meisterschaft mehr als einen Skorerpunkt in einer Partie. Nach 23 Spielen hält er bei elf Toren und 17 Assists.

Edmonton Oilers – Carolina Hurricanes 1:3

Nino Niederreiter: 1 Tor, 1 Schuss, TOI 10:42 Min.

Nino Niederreiter gewann mit den Carolina Hurricanes bei den Edmonton Oilers 3:1 und erzielte in der 27. Minute das 2:0. Es war für den Churer Stürmer, der in der vierten Partie in Folge punktete, der sechste Saisontreffer. Die beiden anderen Tore der Gäste schoss Sebastian Aho, der auch beim 2:0 den Stock im Spiel hatte. Während die Hurricanes den vierten Sieg in Serie feierten, verloren die Oilers um Superstar Connor McDavid zum fünften Mal hintereinander.

New York Islanders – New Jersey Devils 4:2

Akira Schmid: 25 Paraden, 86,2 % Abwehrquote
Jonas Siegenthaler: 1 Assist, 1 Schuss, TOI 22:16 Min.​

Der Langnauer Keeper Akira Schmid debütierte mit einer Niederlage in der besten Liga der Welt. Er verlor mit den New Jersey Devils auswärts gegen die New York Islanders 2:4. Der 21-Jährige brachte es mit 25 Paraden auf eine Abwehrquote von 86,2 Prozent. Jonas Siegenthaler liess sich beim 1:0 der Devils durch Jesper Bratt (18.) seinen sechsten Assist in der laufenden Qualifikation gutschreiben. Captain Nico Hischier fehlte New Jersey aufgrund des Covid-19-Protokolls der NHL. Die Devils kassierten die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Begegnungen. Die Islanders kamen im achten Heimspiel in ihrer neuen Arena zum ersten Sieg.

L.A. Kings – Minnesota Wild 2:1

Kevin Fiala: 1 Assist, 1 Schuss, TOI 16:20 Min.

Kevin Fiala gelang sein 14. Assist in dieser Saison, dennoch verlor er mit Minnesota bei den Los Angeles Kings 1:2. Es war für die Wild die erste Niederlage nach acht Siegen. Philipp Kuraschew bereitete in seiner zweiten Partie nach der Rückkehr aus der AHL herrlich das 3:4 von Dominik Kubalik (42.) vor, trotzdem verliessen die Chicago Blackhawks im Auswärtsspiel gegen die Toronto Maple Leafs (4:5) das Eis als Verlierer.

Seattle Kraken – Columbus Blue Jackets 5:4 n.V.

Gregory Hofmann: 4 Schüsse, TOI 19:46 Min.

Gregory Hofmann blieb in der Nacht auf Sonntag als einziger Schweizer ohne Skorerpunkt. Dennoch gewann er mit den Columbus Blue Jackets auswärts gegen die Seattle Kraken 5:4 nach Verlängerung. Positiv war für ihn auch, dass er beinahe während 20 Minuten spielte, so lange wie noch nie in der NHL. (ram/sda)

Schweizer Skorerliste:

rangliste: nhl
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Finnland zittert sich an Heim-WM in den Final – Schweiz-Bezwinger USA spielt um Bronze

Finnland steht zum dritten Mal in Folge in einem WM-Final. Die Gastgeber setzen sich in Tampere im Halbfinal gegen die USA 4:3 durch. Zwar gerieten die Finnen bereits nach 64 Sekunden durch ein Tor von Nate Schmidt in Rückstand. Jedoch wendeten sie die Partie bis zur 25. Minute und nach dem amerikanischen Ausgleich zum 2:2 (27.) zogen sie auf 4:2 (46.) davon. Mehr als das 3:4 durch Adam Gaudette (58.) gelang den USA, die im Viertelfinal die Schweiz mit 3:0 ausgeschaltet hatten, nicht mehr.

Zur Story