Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HC Davos Torhueter Leonardo Genoni, links, und Torhueter Reto Berra, rechts, jubeln nach dem Gewinn des Meistertitels im siebten der Best of Seven Serie Eishockey Playoff-Final-Spiel der National League A zwischen den Kloten-Flyers und dem HC Davos, Montag, 13. April 2009, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Photopress/Patrick B. Kraemer)

Die Goalies Leonardo Genoni und Reto Berra holten 2009 mit dem HCD den Titel, aber wer skorte am häufigsten? Bild: PHOTOPRESS

Die Top 10 der Playoff-Skorer seit 2008 – kennst du 70 von 120, bist du ein Hockeygenie



Etwas Zucker für alle Hockey-Fans. Da sich die Playoffs noch rauszögern, sollt ihr etwas in den Erinnerungen schwelgen und gleichzeitig euer Eishockey-Wissen unter Beweis stellen.

Die Regeln:

Der watson-Notenschlüssel

80 oder mehr: Von Eismeister Zaugg getauftes Wunderkind
70-79: Hockeygenie
60-69: Wären wir nicht voll besetzt, wir würden dich in der Hockey-Redaktion einstellen
50-59: Bald kriegst du ein Veranstaltungsverbot, weil dir über 1000 Zuschauer zugucken wollen
40-49: Die magische Grenze. Alles über 40 ist gut und du darfst dich offiziell als Hockeyfan bezeichnen
--------------------------------------------------------------------------------------
30-39: Wie der SCB: Trotz viel Potential unter dem Strich
20-29: Wenn man nur einen Klub verfolgt, reicht es halt nicht zu mehr Punkten
10-19: Brauchst beim Skaten noch den Pinguin, richtig?
0-9: Husch, husch, geh wieder Fussball gucken

Wie viele Punkte waren es bei dir? Schreib es uns in die Kommentare!

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bruder grimm 11.03.2020 20:37
    Highlight Highlight Wieso fehlt kubalik?
    • Nothingtodisplay 11.03.2020 22:46
      Highlight Highlight Weil es um die Top10 der Playoffs geht. Kubalik war mit seinen 6 Punkten aus 5 Spielen auf Rang 31.
  • KönigHockey 11.03.2020 20:23
    Highlight Highlight 75 nicht schlecht leider die ganzen Ausländer von Servette nicht mehr im Gedächtnis gehabt.. spannend was für geile Spieler damals noch in Kloten gespielt haben
  • Hallo22 11.03.2020 20:06
    Highlight Highlight 71 😁, wobei ich bei Maxim Lappierre und Jarkko Immonen die Namen falsch schrieb.
  • egemek 11.03.2020 18:51
    Highlight Highlight 54 und gestaunt wer vor 10 Jahren noch alles so in Kloten spielte. Ah ja, oh, stimmt, ...
  • SD1980 11.03.2020 18:22
    Highlight Highlight 50, aber nicht ganz zufrieden, da ich doch einige Namen mehr hätte kennen sollen, viele Aha-Erlebnisse
  • Brawler97 11.03.2020 17:16
    Highlight Highlight Was Lapierre wurde einmal Playoff-Topskorer😳
  • bullygoal45 11.03.2020 15:48
    Highlight Highlight 56 - 😬😬😬... Ich weiss... obwohl ich bis auf eine Hand voll (Fedulov oder Law sagen mir jetzt nichts mehr) alle kenne 🙃!

    Doch seit wir hockeymanager.ch spielen gehen die Namen schon besser rein aös vorher! 👍🏻

    @der Müde Joe - jetzt bist du dran! 😉 Ich zähle auf mindestens 110 bei dir 🍻
  • Christian Mathea 11.03.2020 14:26
    Highlight Highlight cooles Game - 100% erfüllt
    Benutzer Bild
    • Schreiberling 11.03.2020 16:06
      Highlight Highlight Ja genau
    • Fedorov 11.03.2020 16:46
      Highlight Highlight Super Spiel - musste teilweise sogar 1 Sekunde nachdenken.
      Benutzer Bild
    • bullygoal45 11.03.2020 16:47
      Highlight Highlight @Schreiberling 😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bacchus75 11.03.2020 14:25
    Highlight Highlight 77 und ganze viele Aha-Erlebnisse... und irgendwie lustig... bei den früheren Saisons recht gut, bei den aktuelleren ebenfalls und dazwischen ging wenig...
  • Jackyinho 11.03.2020 13:42
    Highlight Highlight 70 Punkte und nach der Auflösung einige "Aha-Erlebnisse" :-D
  • maylander 11.03.2020 13:24
    Highlight Highlight Also das Bild einzufügen schaffe ich nicht mehr diesen Mittag.

    Kennst du die Top 10 Scorer der National-League-Playoffs seit 2008?
    SCORE
    84/120
    TIMER
    00:00
    You got 70% correct

    Dank Mehrfachzähler komme ich nun endlich an einen Zambonischlüssel,
  • jannsi 11.03.2020 13:05
    Highlight Highlight 66 - knapp nicht 70 :)

    Geiles Format, bitte mehr davon!!

Eismeister Zaugg

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Die sportliche Führung beim SC Bern überrascht immer wieder mit wunderlichen Transfers. Nun ist es dem grossen SCB gelungen, dem SC Langenthal den Stürmer Simon Sterchi auszuspannen. Zeit, für eine Bilanz der Schweizer-Transfers beim nach wie vor amtierenden Meister.

Der SCB ist ein Eishockey-Konzern mit über 50 Millionen Umsatz im Jahr. Mit den höchsten Zuschauerzahlen Europas. Mit hohen sportlichen Ansprüchen. Wir müssen das erwähnen. Um die Transfers richtig einzuordnen.

Der neuste Transfer-Coup heisst Simon Sterchi (25). Ein guter Stürmer in der Swiss League mit einem Punkt pro Spiel in der vergangenen Saison. Allerdings dürfte sein Vater – Radio- und TV-Reporter Christoph Sterchi – berühmter sein.

Simon Sterchi wechselt für etwas mehr als 130'000 Franken …

Artikel lesen
Link zum Artikel