DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schmerzen für Didier Massy

Ein Stock im Bauch tut auch einem Schiedsrichter weh

16.04.2014, 07:2416.04.2014, 11:01
Animiertes GIFGIF abspielen
Bei Spielmitte passiert das Unglück: Bei einem Zweikampf zwischen ZSC-Captain Mathias Seger und Klotens Marcel Jenni landet der Stock von Seger – der eigentlich den Puck spielen will –  in der Magengegend von Schiedsrichter Didier Massy, der daraufhin vor Schmerzen in die Knie geht. Als ehemaliger Internationaler ist der Walliser Massy jedoch ein hartgesottenes Exemplar seiner Gilde. Er leitet die Partie danach souverän weiter. Zwei Minuten gibt's aber dennoch für Mathias Seger. Für ein Halten, das Massy kurz davor ahndet, nicht wegen des (unabsichtlichen) Angriffs. Gif: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic wird abgeschoben – die Reaktion von Federer und Nadal ist unbezahlbar 😂

Der ungeimpfte Novak Djokovic muss Australien verlassen. Die Australian Open gehen ohne die Weltnummer 1 über die Bühne. Rafael Nadal und Roger Federer haben bei ihrer wöchentlichen Jassrunde Stellung zur Abschiebung genommen. Wie sie auf die Neuigkeiten reagiert haben, siehst du im Video, das watson exklusiv zugespielt wurde:

Zur Story