Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Im Gespräch der lebenden Tennislegenden gab es viel zu lachen. bild: instagram

Federer scherzt mit Nadal: «Perfekt, dann kannst du nicht mehr Tennis spielen»



Auch Weltstars des Tennis bleiben von den Tücken der Technik nicht verschont. Rafael Nadal und Roger Federer hatten eigentlich ein gemeinsames Gespräch auf Instagram Live geplant. Doch lange Zeit war nur der stirnrunzelnde Spanier zu sehen – Federer schaffte es nicht, die Verbindung herzustellen.

Als es dem Schweizer nach ein paar Minuten doch noch gelang, sich ins Gespräch einzuklinken, meinte Nadal grinsend: «Endlich! Wir sind definitiv zu alt für diese Dinge.»

Das Gespräch drehte sich danach zuerst um die Familien. Sowohl Federer als auch Nadal sagten, dass alle Personen in ihrem Umfeld gesund seien. Der Spanier schilderte, wie schwierig die Situation in Spanien sei. Seine Tennis-Akademie auf Mallorca bleibe bis auf Weiteres geschlossen.

Das Gespräch in voller Länge. Video: SRF

Als Federer Nadal fragte, wann er denn zum letzten Mal Tennis gespielt habe, meinte dieser: «Ich habe zum letzten Mal Anfang März in Indian Wells ein Racket in der Hand gehabt.» Federer musste lachen und sagte scherzhaft: «Das ist perfekt, dann kannst du nachher nicht mehr Tennis spielen.»

Doch auch der Schweizer musste einräumen, dass er nur an der Wand etwas Tennis spielen konnte. Sonst habe er sich mehrheitlich auf die Genesung seines operierten Knies konzentriert: «Dem Knie geht es ziemlich gut. Ich habe jetzt ja auch sehr viel Zeit, mich darum zu kümmern.»

Federer stellte Nadal dann auch noch die Frage, die manchem Tennis-Fan auf der Zunge brannte: «Wenn du Rechtshänder bist, warum spielst du mit links Tennis?»

Nadal musste grinsen und antwortete: «Ich kann nicht mit rechts Tennis spielen, das ist nur eine Legende. Ich schreibe mit rechts, Spiele mit rechts Basketball, eigentlich ist das ganze Gefühl auf der rechten Seite. Aber nicht beim Tennis und beim Fussball.» Das sei schon seine ganze Karriere so gewesen.

Der Spanier erklärte das Gerücht, dass er früher mit der rechten Hand Tennis gespielt habe, damit, dass er als Kind sowohl Vorhand als auch Rückhand beidhändig gespielt habe. Deshalb hätten die Leute wohl nicht gewusst, ob er Rechts- oder Linkshänder sei. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das ewige Duell – alle Partien zwischen Federer und Nadal

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Federers Ex-Coach verrät: «Wir haben Roger alle davon abgeraten, Mirka zu daten»

Roger und Mirka Federer sind zusammen eines der bekanntesten Paare im Tennis-Zirkus. Schon vor 20 Jahren bei den Olympischen Spielen von Sydney lernten sich die beiden kennen und lieben, mittlerweile sind sie verheiratet und haben vier Kinder zusammen.

Dabei wäre es fast nicht so weit gekommen, wie Roger Federers ehemaliger Trainer Sven Groeneveld in einem Instagram-Interview mit Tennisnet verraten hat. «Er hat uns alle gefragt, ob er Mirka daten soll», so Groeneveld, «wir haben ihm davon …

Artikel lesen
Link zum Artikel