DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zu wenig Adrenalin im Blut?

Was für eine seltsame Kampf-Taktik: NHL-Haudegen schlägt sich während einer Prügelei selbst ins Gesicht

30.12.2014, 14:1330.12.2014, 14:22
Patrick Kaleta, Flügel der Buffalo Sabres, ist seinem Ruf als NHL-Bösewicht im Spiel gegen die Ottawa Senators wieder einmal gerecht geworden. Kurz vor Ablauf des ersten Drittel rächt er einen Teamkollegen, der von Ottawas Jared Cowen gecheckt worden ist.

Kaleta hat im Fight zunächst die Oberhand, gerät dann aber ins Straucheln. Es folgt eine kurze Verschnaufpause, dann legt Kaleta nochmals richtig los. Bevor er zum finalen Schlag ausholt, hämmert er sich die Faust aber noch ins eigene Gesicht. Sozusagen als Weckruf ans eigene Adrenalin, das bitteschön endlich ins Blut fliessen soll. (pre)
video: youtube/hockeyfights.com
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Russen sind schwache Leute» – Oleksandr Ussyk war im Krieg, nun steht er wieder im Ring
Einen Monat lang war der 35-jährige Boxer im Krieg. Wenige Monate später verteidigt Oleksandr Ussyk seinen Titel gegen Anthony Joshua. Nun erzählt der Ukrainer, weshalb sein Heimatland die Russen besiegen werde und was ihn dazu brachte, wieder in den Ring zu steigen.

Dann greift er noch mal an. Mehrere Schläge lässt Oleksandr Ussyk auf seinen Gegner einprasseln. Rechts, links, rechts und wieder links. Mehrere Fäuste treffen ihr Ziel, besonders eine linke Gerade setzt Anthony Joshua zu. Der Brite hängt wenige Sekunden vor dem Ende des Kampfes in den Seilen, er kann nicht mehr.

Zur Story