DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Journalistin schnappt sich ihr von oben angeliefertes Essen.
Eine Journalistin schnappt sich ihr von oben angeliefertes Essen.bild: reuters

An den Olympischen Spielen servieren Roboter das Essen

17.01.2022, 10:5017.01.2022, 12:08

Die Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar) werden aufgrund der Corona-Pandemie Spiele mit aussergewöhnlichen Begleitumständen. Das zeigen unter anderem diese Aufnahmen aus dem Medienzentrum. Dort setzen Roboter Hamburger zusammen und liefern sie an den Tisch:

Jeder, der in die Olympischen Spiele involviert ist, muss täglich einen PCR-Test ablegen. Um ihre Unterkunft zu verlassen, müssen Sportler ihre Akkreditierung scannen und auf grünes Licht hoffen, das ein negativer Test in den 24 Stunden zuvor liefert. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schweizer Studenten enthüllen den Lieferroboter der Zukunft

1 / 16
Schweizer Studenten enthüllen den Lieferroboter der Zukunft
quelle: © adero
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

3 Millionen Menschen folgen ihr – obwohl sie 100 % fake ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Courtois' Paraden und Vinicius' Tor – das waren die entscheidenden Szenen im CL-Final

Real Madrid hat allen Widrigkeiten zum Trotz zum 14. Mal die Champions-League-Trophäe gewonnen. Beim 1:0-Sieg gegen den FC Liverpool ragten vor allem zwei Akteure heraus: Torschütze Vinicius Jr. natürlich, aber auch Torhüter Thibaut Courtois. Der 30-jährige Belgier zeigt im Final der Königsklasse insgesamt neun Paraden, so viele wie noch kein Keeper vor ihm.

Zur Story