DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fuchs schiesst Sanchez mit Einwurf ab – rate mal, wie lange es dauert, bis er hinfällt?

27.04.2017, 12:2027.04.2017, 13:22
Christian Fuchs schiesst Alexis Sanchez ab.Video: streamable

Es läuft die Nachspielzeit, Arsenal führt gegen Leicester mit 1:0, als sich die kurioseste Szene der Partie abspielt. Der Österreicher Christian Fuchs führt einen Einwurf aus und trifft Arsenals Alexis Sanchez, der provokativ an der Linie steht, an der Schulter. Ob absichtlich oder nicht sei mal dahingestellt ...

Nach einigen Sekunden hat dann offenbar auch Sanchez realisiert, was gerade passiert ist. Doch der Chilene scheint bereits vergessen zu haben, wo ihn der Ball tatsächlich berührt hat. Anders kann man sich nicht erklären, weshalb er plötzlich zu Boden geht und sich das Gesicht hält. Ein guter Fussballer mag Sanchez ja sein, für eine Bühnenkarriere braucht er aber noch etwas Schauspielunterricht.

Immerhin folgt nach dem 1:0-Sieg das Beweisbild: Sanchez zeigt, wie schwer er getroffen wurde. Seine blutende Lippe musste tatsächlich mit einem Eisbeutel gekühlt werden. (abu)

Diese 11 Spieler bilden das Premier-League-Team der Saison

1 / 14
Diese 11 Spieler bilden das Premier-League-Team der Saison
quelle: ap/ap / alastair grant
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Lord_ICO
27.04.2017 16:43registriert März 2016
Dieses dumme Verhalten hört erst dann auf, wenn der Versuch einem Gegner eine Tätlichkeit in die Schuhe zu schieben, gleich bestraft wird wie eine Tätlichkeit. Diese sterbenden Schwäne, treten den Fairplay gedanken mit den Füssen und gehören nicht auf eine Fussballplatz.
791
Melden
Zum Kommentar
avatar
MikoGee
27.04.2017 13:51registriert April 2015
Die Pfeife hat sich doch dannach in die Lippe gebissen!
733
Melden
Zum Kommentar
avatar
beisi
27.04.2017 12:45registriert Januar 2017
Sehr nerviges und für Alexis eher untypisches Verhalten. Da hat die Zeit bei Barcelona aber anscheinend doch gewisse Spuren hinterlassen.
8414
Melden
Zum Kommentar
20
Fehlende Euphorie in Wimbledon – ohne Federer und Murray ist es nicht das Gleiche
In Wimbledon ist wieder alles wie vor Corona ­– keine Zuschauerbeschränkung, Tennisfeste auf dem Henman Hill, campieren für eines der begehrten Tickets. Und doch ist etwas anders: Roger Federer fehlt.

Nun stehen die kleinen Zelte wieder im Wimbledon Park, gleich neben der berühmten Tennisanlage. Es ist für hart gesottene Fans die Möglichkeit, an die begehrten Tickets zu kommen. Bei kaum einer anderen grossen Sportveranstaltung ist dies so einfach möglich. Wenn man denn genug Sitzleder hat.

Zur Story