Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fuchs schiesst Sanchez mit Einwurf ab – rate mal, wie lange es dauert, bis er hinfällt?



abspielen

Christian Fuchs schiesst Alexis Sanchez ab. Video: streamable

Es läuft die Nachspielzeit, Arsenal führt gegen Leicester mit 1:0, als sich die kurioseste Szene der Partie abspielt. Der Österreicher Christian Fuchs führt einen Einwurf aus und trifft Arsenals Alexis Sanchez, der provokativ an der Linie steht, an der Schulter. Ob absichtlich oder nicht sei mal dahingestellt ...

Nach einigen Sekunden hat dann offenbar auch Sanchez realisiert, was gerade passiert ist. Doch der Chilene scheint bereits vergessen zu haben, wo ihn der Ball tatsächlich berührt hat. Anders kann man sich nicht erklären, weshalb er plötzlich zu Boden geht und sich das Gesicht hält. Ein guter Fussballer mag Sanchez ja sein, für eine Bühnenkarriere braucht er aber noch etwas Schauspielunterricht.

Immerhin folgt nach dem 1:0-Sieg das Beweisbild: Sanchez zeigt, wie schwer er getroffen wurde. Seine blutende Lippe musste tatsächlich mit einem Eisbeutel gekühlt werden. (abu)

Diese 11 Spieler bilden das Premier-League-Team der Saison

Witziges zum Fussball

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Anders als in der Champions League siehst du hier 11 wunderschöne Tore

Link zum Artikel

Frankfurt-Spieler da Costa hat gerade das beste Platz-Interview des Jahres gegeben

Link zum Artikel

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Link zum Artikel

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Link zum Artikel

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Link zum Artikel

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sapperlord 27.04.2017 22:33
    Highlight Highlight Trurig.
    Mehr gibts nicht zu sagen.
  • Mr. Raclette 27.04.2017 17:06
    Highlight Highlight Wahnsinn diese Wucht des Aufpralls am Kopf. Einfach übermenschlich wie er trotzdem noch einige Sekunden auf den Beinen halten konnte, bevor er dann zusammen brach. Ich hoffe der Spieler hats überlebt und es geht ihm gut. Man sollte diese Sportart sofort verbieten! :-))))))
    • Too Scoop 27.04.2017 17:46
      Highlight Highlight Dem Helden genügen 10 Kilo Eis um sich die triefend tiefe Fleischwunde an seiner Lippe zu kühlen. C. Norris hätte dies wohlmöglich nicht geschafft.
  • Lord_ICO 27.04.2017 16:43
    Highlight Highlight Dieses dumme Verhalten hört erst dann auf, wenn der Versuch einem Gegner eine Tätlichkeit in die Schuhe zu schieben, gleich bestraft wird wie eine Tätlichkeit. Diese sterbenden Schwäne, treten den Fairplay gedanken mit den Füssen und gehören nicht auf eine Fussballplatz.
    • scheppersepp 27.04.2017 20:24
      Highlight Highlight Sehe ich genauso. Auch das gezerre und aufstützen beim Eckball. Kindergarten.
  • Jonas Schärer 27.04.2017 16:41
    Highlight Highlight Der Kommentar des Reporters ist Klasse 😂😂
  • mrgoku 27.04.2017 16:01
    Highlight Highlight Die gute alte Barcelona Schule... einmal gelernt, nie wieder vergessen...
  • insider 27.04.2017 14:22
    Highlight Highlight Sanchez wurde korrekterweise verwarnt. Regel 15 sagt: "Ein Gegner, der einen einwerfenden Spieler unfair ablenkt oder behindert (auch durch die Missachtung des Abstands von 2 m zur Stelle des Einwurfs), wird wegen unsportlichen Betragens verwarnt..."
    Diskutieren kann man zusätzlich über "übermässig hart" durch Fuchs: "Wirft ein Spieler bei der korrekten Ausführung eines Einwurfs absichtlich auf einen Gegner, um erneut in Ballbesitz zu gelangen, und hat er den Ball weder unvorsichtig noch rücksichtslos noch übermässig hart geworfen, lässt der Schiedsrichter das Spiel weiterlaufen."
  • DINIMAMIISCHNDUDE 27.04.2017 14:12
    Highlight Highlight Was für en muschi
    • so eine 27.04.2017 16:03
      Highlight Highlight en muschi?
    • ChiliForever 27.04.2017 22:35
      Highlight Highlight @so eine: eine Pussi.... ;)
    • so eine 28.04.2017 09:59
      Highlight Highlight aha ;)
  • MikoGee 27.04.2017 13:51
    Highlight Highlight Die Pfeife hat sich doch dannach in die Lippe gebissen!
  • Pasch 27.04.2017 13:44
    Highlight Highlight Auch wenn bitz theatralik dabei ist, es kann schon mal a moment dauern bis man schmerz und so realisiert. Grad wenn man voll eins an die Rübe kriegt.
    • MikoGee 27.04.2017 14:19
      Highlight Highlight Der Ball prallte ganz klar von der Schulter ab, was man auch an den Bewegungen des Gewebes der Schulter nach dem Aufprall sehen kann; der Kopf hat sich keinen Zentimeter bewegt!!
    • Pasch 27.04.2017 14:27
      Highlight Highlight Ah ok... 😂 dachte nur grad an das Blitzli das es im Kopf gibt wenn man eins volle Kanne draufkriegt (bevor man es überhaupt spürt...
      So ists natürlich seifenoper...
  • beisi 27.04.2017 12:45
    Highlight Highlight Sehr nerviges und für Alexis eher untypisches Verhalten. Da hat die Zeit bei Barcelona aber anscheinend doch gewisse Spuren hinterlassen.
    • Blaugrana 27.04.2017 16:37
      Highlight Highlight Hast auch keine Ahnung was Du laberst, ha... 'für Alexis untypischrs Verhalten...', genau... unter anderem wegen solchem Müll war der bei den Fans im Camp Nou unbeliebt und wurde zum Glück weiterverschachert.
    • maxi 27.04.2017 16:55
      Highlight Highlight die zuschauer im camp nou lieben genau ies, sonst würden sie einem anderen team zuschauen
    • beisi 27.04.2017 16:55
      Highlight Highlight Naja ich schaue so ziemlich jedes Spiel von Arsenal und habe ihn als ziemlich fairen Spieler erlebt. Wenn du ein solches Verhalten in England oft an den Tag legst bist du auch bei den eigenen Fans schnell mal unten durch.

Diese Doku über WM-Arbeiter in Katar solltest du als Fussballfan gesehen haben

Rund zwei Millionen Gastarbeiter sind in Katar seit Jahren damit beschäftigt, Stadien und Infrastruktur für die Fussball-WM 2022 zu erstellen. Ein deutsches TV-Team hat es nun geschafft, hinter die Kulissen zu blicken. Es sind erschütternde Aufnahmen entstanden.

Mit fünf Spielen in Asien beginnt heute die Qualifikation für die Fussball-WM 2022 in Katar. Ein Turnier, das seit der Vergabe in der Kritik steht. Einerseits wegen Korruptionsvorwürfen, andererseits wegen der Situation der Gastarbeiter. Regelmässig werden Menschenrechtsverletzungen angeprangert.

Ein Team des WDR hat unlängst mit versteckter Kamera in Katar gedreht und sich mit Gastarbeitern aus Nepal unterhalten. Entstanden ist eine viertelstündige Dokumentation, in der Arbeiter ungeschminkt …

Artikel lesen
Link zum Artikel