DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zwei Penalty-Szenen, die für hitzige Diskussionen sorgen.
Zwei Penalty-Szenen, die für hitzige Diskussionen sorgen.bild: screenshot

Zwei Penaltys, zwei grosse Fragezeichen! Und wieder sorgt der VAR für Diskussionen

07.08.2020, 23:3707.08.2020, 23:42

Juventus Turin scheitert im Champions-League-Achtelfinal an Olympique Lyon. Nach dem 0:1 im Hinspiel gewann der italienische Rekordmeister zwar 2:1, doch wegen der Auswärtstorregel ist der klare Favorit trotzdem draussen.

Ein frühes Tor hatte sich Juve-Trainer Maurizio Sarri vor dem Spiel gewünscht, doch es kommt genau umgekehrt. Bereits nach 12 Minuten liegen die Turiner in Rückstand – und der frühe Gegentreffer für Juventus sorgt auch gleich für hitzige Diskussionen.

Aber der Reihe nach: Nach einem schnellen Lyon-Konter durchs Mittelfeld wird Houssem Aouar von Rodrigo Bentancur im Strafraum per Grätsche abgeräumt. Der Juve Youngster trifft zunächst ganz klar den Ball, erst dann holt er den Lyon-Stürmer von den Beinen.

Doch war gar nicht diese Intervention der Grund für den Penalty? Kurz vor dem Einschreiten von Bentancur könnte Federico Bernardeschi Aouar leicht am Knöchel getroffen haben. Der Franzose gerät jedenfalls ins Straucheln und wird erst dann von Bentancur gestoppt.

Der Deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer zögert keine Sekunde und zeigt sofort auf den Punkt. Nach den Reklamationen der Juve-Spieler kontaktiert Zwayer den VAR, dieser ändert die Entscheidung aber nicht. Auch schickt er Zwayer nicht zum Bildschirm am Spielfeldrand, um sich die Szene selbst anzusehen. Memphis Depay ist's egel, der Lyon-Superstar gibt sich keine Blösse und versenkt den Penalty per Panenka, mit einem frechen Chip durch Mitte. Das wichtige Auswärtstor für Lyon ist Tatsache.

(1) Was sagst du? Penalty oder kein Penalty?

Kurz vor der Pause sorgt bereits der nächste Penalty-Pfiff für Aufregung – dieses Mal gibt es Strafstoss für Juventus, nachdem Miralem Pjanic den Ball per Freistoss an die angelegte Hand von Depay schiesst. Wieder eine äusserst fragwürdige Entscheidung, wieder greift der VAR nicht ein. Den Elfmeter versenkt Cristiano Ronaldo souverän zum 1:1.

Die Penalty-Szene und der Treffer von Ronaldo.Video: streamable
(2) Was sagst du? Penalty oder kein Penalty?

Zwei strittige Elfmeter auf beiden Seiten – alles wieder gut also? Nicht ganz. Denn Lyons Penalty-Treffer war natürlich viel wichtiger als derjenige von Juventus, da die Franzosen durch den verwandelten Elfmeter von Depay zum wichtigen Auswärtstor kamen. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Champions-League-Sieger seit 1993

1 / 62
Alle Champions-League-Sieger seit 1993
quelle: keystone / yoan valat
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Jimtopf
08.08.2020 02:13registriert Mai 2018
Sorry, pardon. ABER, wundern sich die Verantwortlichen des VAR's noch über Kritik?
Im TV sieht jeder die Bilder und Zeitlupen, die der VAR (hoffentlich) auch sieht. Natürlich bin ich weder Profi noch Schiri, aber wie klar kann ein Spieler denn Ball spielen?
Bitte überzeugt mich vom Gegenteil wenn ich falsch liege, aber in Zeiten des VAR's ist es doch tragisch dass so etwas als Foul gewertet wird.
11510
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jonaman
07.08.2020 23:26registriert Oktober 2017
Was ist denn das jetzt wieder für ein Mist? Zweimal komplett falsche Entscheidung!
10014
Melden
Zum Kommentar
avatar
plaga versus
08.08.2020 06:49registriert November 2015
Juves Penalty ist ein Wiedergutmachungsgeschenk von Zwayer und co.
634
Melden
Zum Kommentar
27
Gewichtheber Matthias Steiner sorgt mit einem Foto für emotionalste Siegerehrung
19. August 2008: Der deutsche Gewichtheber Matthias Steiner holt in Peking im Superschwergewicht Olympia-Gold und sorgt anschliessend für eine der emotionalsten Siegerehrungen der Geschichte. Der Deutsche hat ein Foto seiner bei einem Autounfall verstorbenen Ehefrau in der Hand, als er die Medaille entgegennimmt.

Es ist sowas wie die Ironie der Linguistik, dass die Karriere von Matthias Steiner steiniger verläuft als die von anderen Athleten. Schon als Jugendlicher begeistert sich der gebürtige Wiener für das Gewichtheben. Als an seinem 18. Geburtstag Diabetes diagnostiziert wird, bleibt Steiner seiner Leidenschaft dennoch treu.

Zur Story