Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Slalom in Méribel

1. Marcel Hirscher (Ö) 1:33,53

2. Giulliano Razzoli (It) +0,83

3. Alexander Khoroshilov (Ru) +1,09

Marcel Hirscher of Austria holds the Globe trophy after winning the men's slalom race at the Alpine Skiing World Cup Finals in Meribel, in the French Alps, March 22, 2015   REUTERS/Robert Pratta

Hirscher fährt heute in einer anderen Liga. Bild: ROBERT PRATTA/REUTERS

Der Überflieger schlägt erneut zu – Marcel Hirscher holt den Tagessieg und gewinnt auch die Slalomwertung

Marcel Hirscher sichert sich in Méribel auch noch die Kristallkugel für den Slalom-Weltcup. Der Österreicher gewinnt den Slalom überzeugend und entscheidet das Duell gegen Felix Neureuther klar für sich.



Der Sieger

Marcel Hirscher fliegt im zweiten Lauf durch die Tore und distanziert seine ganze Konkurrenz. Im grossen Duell mit Felix Neureuther kann er im letzten Rennen noch das Blatt zu seinen Gunsten wenden und sich die kleine Kristallkugel im Slalom krallen. Mit dem vierten Gesamtweltcup-Sieg in Folge schreibt der Österreicher mit 26 Jahren schon Geschichte.

Marcel Hirscher of Austria reacts in the finish area after winning the men's slalom race at the Alpine Skiing World Cup Finals in Meribel, in the French Alps, March 22, 2015   REUTERS/Robert Pratta

Hirscher strahlt im Zielraum um die Wette. Bild: ROBERT PRATTA/REUTERS

Das Podest

Giuliano Razzoli hätte den Sieg in Méribel mehr als verdient gehabt. Der Italiener fuhr ein bärenstarkes Rennen und lieferte eine makellose Leistung ab. Durch Marcel Hirschers unfassbaren zweiten Lauf muss sich Razzoli aber mit Platz 2 begnügen. Alexander Khoroshilov präsentierte sich ebenfalls in blendender Verfassung und liess namhafte Konkurrenten wie Pinturault, Gross oder eben Neureuther hinter sich. Den Russen muss man für die kommende Saison definitiv auf der Rechnung haben.

Marcel Hirscher of Austria (C) celebrates in the finish area with Italy's second placed Giuliano Razzoli (L) and third placed Alexander Khoroshilov of Russia (R) after winning the men's slalom race at the Alpine Skiing World Cup Finals in Meribel, in the French Alps, March 22, 2015   REUTERS/Robert Pratta

Giuliano Razzoli, Marcel Hirscher und Alexander Khoroshilov geniessen den Jubel im Zielraum. Bild: ROBERT PRATTA/REUTERS

Die Schweizer

Der einzige Schweizer Skifahrer, Daniel Yule, fädelt im ersten Lauf ein und scheidet leider früh aus. In der Gesamtwertung der Slalom-Disziplin findet sich der Romand als bester Schweizer auf Platz 16 wieder.

Daniel Yule of Switzerland reacts in the finish area during the first run of the men's Slalom race of the FIS Alpine Skiing World Cup Finals, in Meribel, France, Sunday, March 22, 2015. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Die Enttäuschung ist Yule ins Gesicht geschrieben. Bild: KEYSTONE

Der Aufreger

Der Fauxpas von Neureuther? Die Aufholjagd von Hirscher? Das Ausscheiden von Yule? Nein, Nein und Nein! Julien Lizeroux stahl allen die Show – der Franzose eröffnete seinen Lauf mit einem ungewollten Frontflip aus dem Starthäuschen heraus – zum Abschluss bekommen wir von Lizeroux noch einen der besten Aufreger aller Zeiten serviert. Merci bien, Julien!

Animiertes GIF GIF abspielen

Zum immer wieder anschauen – der Frontflip von Lizeroux.  gif:srf

Schicke uns deinen Input
Linus van Moorsel
Hirscher der Slalom König
Marcel Hirscher holt sich mit dem heutigen Tagessieg nach dem Gesamtweltcup auch noch die kleine Kristallkugel. Der Italiener Giuliano Razzoli überrascht und holt sich den 2. Rang vor dem Russen Alexander Khoroshilov.
Stefano Gross - Schlusszeit
Hirscher ist unglaublich. Der Österreicher mit einer Wahnsinns-Fahrt, neben dem Tagessieg holt er auch die kleine Kristallkugel! Stefano Gross landet auf dem sechsten Schlussrang.
Henrik Kristoffersen - Schlusszeit
Ganz bitter für Neureuther. Der Norweger wird sechster und somit holt Hirscher die kleine Kristallkugel!
Marcel Hirscher - Schlusszeit
Unglaublich, der Österreicher eskaliert total auf der Piste und übernimmt mit 0,83 Sekunden klar die Führung! Nun sieht es ganz nach einem Sieg des Dominators aus.
Alexander Khoroshilov - Schlusszeit
Starke Fahrt des Russe, es ist der zweite Zwischenrang. Nun aber Marcel Hirscher!
Giuliano Razzoli - Schlusszeit
Heute ist wohl ein italienischer Feiertag, Razzoli übernimmt mit einer starken Fahrt die Führung. Im Zielraum kann er sich mit 0,28 Sekunden Vorsprung feiern lassen. Neureuther auf dem achten Platz.
Fritz Dopfer - Schlusszeit
Der Landsmann von Neureuther macht ihm hier keinen Gefallen. Dopfer fährt auf den fünften Platz und verdrängt seinen Kollegen somit auf den siebten Rang.
Mattias Hargin
Eine Risikoreiche Fahrt des Schweden und plötzlich hebt er ab und landet auf dem Rücken. Neuereuther kann sich freuen, er hat wieder eine Platz gut gemacht.
Animiertes GIFGIF abspielen
Andre Myhrer - Schlusszeit
Der Schwede ist ein Teufelskerl. Wie ein wilder fährt Myhrer hinunter, verliert aber im Schlussteil seinen ganzen Vorsprung und landet knapp hinter Pinturault auf dem zweiten Platz. Neureuther nun sechster.
Alexis Pinturault - Schlusszeit
Die Zuschauer sind aus dem Häuschen, der Franzose wird mit lauter Unterstützung ins Ziel getrieben und kann so mit 0,29 Sekunden Vorsprung die Spitze übernehmen. Felix Neureuther ist somit auf den fünften Platz gedrängt worden und somit würde Hirscher mit einem Sieg auch die kleine Kristallkugel holen.
Sebastian Foss-Solevaag - Schlusszeit
Und da haben wir eine neue Bestzeit! Der Norweger fährt ganz ruhig, aber extrem schnell. Mit 18 Hundertsteln Vorsprung übernimmt er die Spitze. Grang trottet aus der Leaderbox.
Markus Larsson - Schlusszeit
Dreimal Schweden und dreimal keine neue Bestzeit. Larsson liefert sich ein Kopf an Kopf Rennen mit Neureuther und kann sich sieben Hundertstel vor dem Deutschen platzieren.
Calle Lindh - Schlusszeit
Die geballte Dröhnung Schweden bekommen wir hier. Baeck, Lindh und Larsson. Aber auch der zweite Schwede fällt hinter Neureuther zurück und landet auf dem dritten Zwischenrang.
Animiertes GIFGIF abspielen
Axel Baeck - Schlusszeit
Nein, der Schwede kann nicht mit den vorderen Rängen mitreden und landet auf dem fünften Platz. Neureuther hat seinen verlorenen Platz nun wieder gut gemacht.
Felix Neureuther
Da lastet viel Druck auf den Schultern von Neureuther und dem Deutschen reicht es nicht für die Bestzeit. Die Fahrt von Grange war aber auch sonderklasse. Nun wird es ganz spannend im Kampf um die kleine Kristallkugel.
Jean-Baptiste Grange - Schlusszeit
Der Franzose greift voll an und es zahlt sich aus. Grange baut seinen Vorsprung auf beinahe eine Sekunde aus und setzt ein erstes Ausrufezeichen.
Reinfried Herbst - Schlusszeit
Und wieder leuchtet im Zielraum die grüne 1 auf. Herbst mit 0,30 Sekunden Vorsprung im Ziel.
Victor Muffat-Jeandet - Schlusszeit
Der Kollege von Lizeroux kann seinen Platz verteidigen und im Ziel einen Vorsprung von 54 Hundertstel herausfahren.
Und nochmals Lizeroux:
Lizeroux
Jens Byggmark - Schlusszeit
Das Polster des Schweden schmilzt im warmen Frühlingsschnee nur so dahin, doch Byggmark kann 5 Hundertstel ins Ziel retten.
David Chodounsky
Ein Innenski-Fehler und aus ist es für den US-Amerikaner. Julien Lizeroux macht somit tatsächlich noch eine Platz gut.
Patrick Thaler - Schlusszeit
Der Italiener kann seinen Vorsprung noch ausbauen und kommt mit 64 Hundertsteln Vorsprung ins Ziel.
Benjamin Raich - Schlusszeit
Der Routinier mit seinem vielleicht letzten Rennen. Der Österreicher bringt die Fahrt sauber runter und übernimmt mit einem Vorsprung von zwölf Sekunden die Spitze.
Julien Lizeroux - Schlusszeit
Der Franzose dieses Mal ohne Zwischenfall im Ziel, seine Zeit 1:50,33. Diese wird aber sicher gleich wieder überboten.
Julien Lizeroux
Es geht los! Ich bin ganz nervös, wie wird Lizeroux aus dem Starthaus springen.
Julien Lizeroux eröffnet gleich den zweiten Lauf
Noch einmal eine kleine Showeinlage und für den Franzosen müsste man eine Statue errichten in Méribel.
Zum immer wieder anschauen:
Animiertes GIFGIF abspielen
Es ist noch alles möglich
Nach dem ersten Lauf führt Stefano Gross vor Henrik Kristoffersen. Marcel Hirscher überzeugt und landet auf dem dritten Rang und fordert somit Felix Neureuther. Der Deutsche müsste seinen Lauf nur einigermasen sauber hinunter bringen, patzt aber kurz vor dem Ziel und fällt auf den 14. Zwischenrang zurück. Somit ist im Kampf um die kleine Kristallkugel noch alles offen.

Damit ihr nicht den Überblick verliert:


Um 11:30 geht es hier mit der Entscheidung weiter.
Ted Ligety - Schlusszeit
Der erste Lauf ist durch. Der US-Amerikaner landet abgeschlagen auf dem 22. Rang.
Reinfried Herbst - Schlusszeit
Felix Neureuther verteidigt seinen 14 Platz. Reinfried Herbst kommt nicht an den Deutschen heran und verliert 1,85 Sekunden auf die Bestzeit von Gross.
David Chodounsky - Schlusszeit
Der erste US-Amerikaner im Rennen kann nicht brillieren und fällt ganz nach hinten. Es ist ein Rückstand von 2,56 Sekunden und der 18. Zwischenrang.
Anton Lahdenperae
Ja, und da ist der dritte Ausfall. Lahdenperae verliert das Gleichgewicht und landet auf seinem Rücken. Der Sturz hat aber nicht die Klasse eines Lizeroux-Frontflips.
Benjamin Raich - Schlusszeit
Der Routinier weit entfernt von den vorderen Plätzen. Mit beinahe drei Sekunden Rückstand wird es der 19 Zwischenrang.
Calle Lindh - Schlusszeit
Marcel Hirscher grüsst weiterhin vom dritten Rang, während Neureuther Platz um Platz verliert. Calle Lindh kommt knapp vor dem Deutschen auf den zwölften Zwischenrang.
Linus Strasser
Nach Yule fädelt auch Linus Strasser ein. Schade, der Deutsche war ganz passabel unterwegs.
Jens Byggmark - Schlusszeit
Der Schwede kann nicht überzeugen und kommt mit 2,24 Sekunden Rückstand ins Ziel. Auch noch hinter Neureuther klassiert.
Patrick Thaler - Schlusszeit
Es geht noch schwächer als bei den Franzosen, der Italiener landet auf dem dritt letzten Platz.
Axel Baeck - Schlusszeit
Der Schwede im Ziel sichtlich enttäuscht über den zwölften Rang. Hirscher lacht sich derweil ins Fäustchen, weil somit der Deutsche einen weitern Rang verliert.
Victor Muffat-Jeandet - Schlusszeit
Wieder ein Franzose und wieder eine schwache Fahrt. Muffat-Jeandet klassiert sich sogar noch hinter Felix Neureuther, er hätte lieber auch mit einem Frontflip begonne.
Alexis Pinturault - Schlusszeit
Der nächste Franzose der hier versagt. Doch viel interessanter, auch Pintaurault mit dem schnelleren Lauf als Neureuther und somit kann es heute zur grossen deutschen Tragödie kommen. Alles egal, der Frontflip von Julien Lizeroux ist wohl der grösste Aufreger vom heutigen Rennen.
Markus Larsson - Schlusszeit
Neureuther fällt immer weiter zurück. Auch Larsson kann sich noch knapp vor dem Deutschen auf dem zehnten Rang platzieren.
Daniel Yule
Das war unser Schweizer Auftritt im Slalom. Yule startet als einziger Schweizer und scheidet kläglich aus. Die Sicht im Nebel aber mittlerweile wirklich schlecht.
Daniel Yule Meribel
Sebastian Foss-Solevaag - Schlusszeit
Der Norweger landet auf dem neunten Platz und drängt Neureuther weiter nach hinten. Mit meine Gedanken bin ich aber immer noch bei Lizeroux.
Julien Lizeroux - Schlusszeit
Haha, wie geil ist dass den! Lizeroux springt mit einem Frontflip aus dem Starthaus, mein Highlight der Ski-Saison. Er beendet das Rennen zwar noch, landet aber natürlich abgeschlagen auf dem letzten Platz.
Animiertes GIFGIF abspielen
Giuliano Razzoli - Schlusszeit
Gut für Hirscher, schlecht für Neureuther, der Italiener kommt auf den fünften Platz und vergrössert die Distanz zwischen den beiden Kristallkugel-Anwärter.
Jean-Baptiste Grange - Schlusszeit
Der Einheimische mit einer Katastrophen-Fahrt. Der Franzose fällt sogar noch hinter Neureuther zurück und landet auf dem neunten Rang.
Andre Myhrer - Schlusszeit
Schwacher Lauf des Schweden, und trotzdem die schneller Laufzeit als Neureuther und der siebte Zwischenplatz. Haha, unglaublich es wird tatsächlich noch einmal spannend im Kampf um den Slalom-Titel!
Felix Neureuther - Schlusszeit
Was ist denn hier los! Felix Neureuther muss eigentlich nur sauber ins Ziel kommen und die Kristallkugel gehört ihm, doch kurz vor dem Ziel macht der Deutsche einen üblen Schnitzer und er landet auf dem siebten Rang. Es wird nochmals ganz spannend!
Animiertes GIFGIF abspielen
Stefano Gross - Schlusszeit
Unglaublich, was für eine Fahrt des Italieners. Gross übernimmt die Spitze mit einer Hundertstel Vorsprung und nun kommt Felix Neureuther.
Alexander Khorosshilov - Schlusszeit
Wie in der ganzen Saison, eine souveräne Fahrt des Russen. Trotzdem, 41 Hundertstel Rückstand und der dritte Zwischenrang.
Henrik Kristoffersen - Schlusszeit
Da stimmt einfach alles beim Norweger und Kristoffersen krallt sich die den ersten Zwischenrang mit sieben Hundertsteln Vorsprung. Somit muss Neureuther nur noch unter die ersten zehn Fahrern kommen.
Fritz Dopfer - Schlusszeit
Der Deutsche verliert 62 Hundertstel auf Hirscher und schnappt sich den zweiten Zwischenrang. Die Fahrt des Österreichers war aber auch gewaltig.
Marcel Hirscher - Schlusszeit
Der Gesamtweltcupsieger macht mächtig Dampf und legt für Neureuther vor. 75 Hundertstel Vorsprung im Ziel und eine deutliche Kampfansage an den Deutschen.
Mattias Hargin
Bei dichtem Nebel findet der Schwede den Weg durch den Stangen-Dschungel. Die Richtzeit ist: 47,61.
Mattias Hargin
Es geht los! Der Schwede springt aus dem Starthaus und das Saisonfinale ist eröffnet. Die grosse Frage heute: Neureuther oder Hirscher.
Mattias Hargin wird den Slalom eröffnen
Der Schwede wird sich als erster im Nebel durch den Schlangenwald kämpfen. Marcel Hirscher startet als zweiter und Felix Neureuther steigt mit der Startnummer sieben ins Rennen ein. Unsere Schweizer Vertretung Daniel Yule startet als 13.
Marcel Hirscher gewinnt die grosse Kristallkugel - Vor dem Rennen
Da Jansrud Kjetil heute auf einen Start verzichtet, gewinnt Marcel Hirscher als erster Rennläufer zum vierten Mal in Folge den Gesamtweltcup. Im Kampf um die kleine Kristallkugel wird es heute aber noch einmal ganz eng zwischen Felix Neureuther und Marcel Hirscher. Der Deutsche führt momentan mit 55 Punkten Vorsprung die Disziplinen-Wertung an.
epa04673047 Marcel Hirscher of Austria reacts in the finish area after taking the fourth place in the men's Giant Slalom race at the Alpine Skiing World Cup in Meribel, France, 21 March 2015. Hirscher took the overall Giant Slalom World Cup title.  EPA/PATRICK SEEGER
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Starke Michelle Gisin in Levi nur von Vlhova geschlagen – Holdener auf Platz 4

Petra Vlhova gewinnt auch den zweiten Weltcup-Slalom in Levi. Die Slowakin triumphiert 31 Hundertstel vor Michelle Gisin, die nach dem ersten Lauf zeitgleich vorne gelegen ist.

Für Vlhova ist es saisonübergreifend der fünfte Slalom-Sieg in Folge, für Gisin der zweite Podestplatz in dieser Disziplin und der zehnte insgesamt. Das bisherige Bestergebnis der Obwaldnerin im Slalom war der 3. Platz vor einem Jahr in Lienz.

Im 3. Rang reihte sich wie am Samstag die Österreicherin Katharina Liensberger …

Artikel lesen
Link zum Artikel