Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen-Abfahrt in Cortina

1. Elena Fanchini (Ita)

2. Larisa Yurkiw (Kan) + 0.15

3. Viktoria Rebensburg (De) + 0.31

8. Fabienne Suter (Sz) + 0.75

18. Dominique Gisin (Sz) + 1.23

25. Lara Gut (Sz) + 1.52

34. Marianne Abderhalden (Sz) + 1.85

REFILE - CORRECTING YEAR
Elena Fanchini of Italy (C) celebrates on the podium with second placed Larisa Yurkiw of Canada (L) and third placed Viktoria Rebensburg of Germany after winning the ladies' World Cup Downhill skiing race in Cortina D'Ampezzo January 16, 2015. REUTERS/Max Rossi (ITALY - Tags: SPORT SKIING)

Ein ungewohntes Podest: Fanchini (mitte) vor Yurkiw (links) und Rebensburg. Bild: MAX ROSSI/REUTERS

Frauen-Abfahrt

Fanchini feiert in Cortina einen Heimsieg – Vonn, die Favoritinnen und alle Schweizerinnen deutlich geschlagen

Elena Fanchini steht bei der verkürzten Abfahrt in Cortina auf dem obersten Treppchen. Larisa Yurkiw und Viktoria Rebensburg komplettieren das etwas überraschende Podest. Top-Favoritin Lindsey Vonn und auch alle Schweizerinnen müssen einen herben Dämpfer einstecken.

Die Siegerin

Hätte man vor dem Rennen auf den Sieg von Elena Fanchini gewettet, wäre man jetzt wohl um einiges reicher. Die Lokalmatadorin überrascht in ihrer Heimat mit einer perfekten Fahrt und feiert den erst zweiten Weltcup-Sieg ihrer Karriere.

REFILE - CORRECTING YEAR
Elena Fanchini of Italy celebrates on the podium after winning the ladies' World Cup Downhill skiing race in Cortina D'Ampezzo January 16, 2015. REUTERS/Max Rossi (ITALY - Tags: SPORT SKIING)

Elena Fanchini gewinnt in Cortina. Bild: MAX ROSSI/REUTERS

Das Podest

Es passt zum speziellen Rennen in Cortina d'Ampezzo: Hinter Elena Fanchini platzieren sich die Kanadierin Larisa Yurkiw (Platz 2) und Viktoria Rebensburg. Beide nutzen den Vorteil der tiefen Startnummer aus und verdrängen Namen wie Vonn und Gut auf die hinteren Plätze. Ein ungewöhnliches Podest, doch irgendwie erfrischend, einmal neue Namen ganz vorne anzutreffen.

Die Schweizerinnen

Einen schwarzen Tag muss das Schweizer Team einstecken. Doch beginnen wir mit der erfreulichen Nachricht: Nadja Jnglin-Kamer gibt nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Keine Rückkehr à la Lindsey Vonn, trotzdem sind wir froh, dass Jnglin-Kamer zurück ist.

Switzerland's Nadja Jnglin-Kamer speeds down the course during a training session of the alpine ski, women's World Cup downhill, in Cortina d'Ampezzo, Italy, Thursday, Jan. 15, 2015. (AP Photo/Domenico Stinellis)

Keine schnelle Fahrt, aber immerhin eine Fahrt: Jnglin-Kamer gibt in Cortina ihr Comeback. Bild: Domenico Stinellis/AP/KEYSTONE

Des weiteren darf sich Fabienne Suter als Achte wie im Training als beste Schweizerin bezeichnen lassen. Danach muss man in der Tabelle einen weiten Sprung nach hinten machen, um die restlichen Schweizerinnen zu finden. Dominique Gisin auf Platz 18 erreicht immerhin einen Top-20-Platz. Lara Gut (25.) und Co. werden die erste Abfahrt wohl schnell wieder vergessen und sich auf die zweite von morgen konzentrieren.

Der Aufreger

Etwas wirklich aufregendes hat im Norden Italiens nicht stattgefunden. Was es aber auf jeden Fall herauszuheben gibt: Lindsey Vonn kann ihren angestrebten Rekord von 62 Weltcup-Siegen nicht realisieren und fällt als Zehnte weit zurück. Morgen hat sie aber nochmals die Chance, mit Annemarie Moser-Pröll gleichzuziehen. (qae)

Lindsey Vonn, left, of the United States, stands in the finish area during a training session for an alpine ski women's World Cup downhill event  in Cortina, Italy, Thursday, Jan. 15, 2015. (AP Photo/Armando Trovati)

Nichts wurde es mit dem 62. Weltcupsieg: Lindsey Vonn in Cortina deutlich geschlagen Bild: Armando Trovati/AP/KEYSTONE

Ticker: 16.1.15: Abfahrt in Cortina



Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neureuther wird ausgerechnet am 1. April Schlagersänger – und wir lachen uns einen Ast

Der deutsche Skifahrer Felix Neureuther hat seine letzte Saison hinter sich, der 35-jährige Technik-Spezialist hat kürzlich sein Karriereende verkündet. Doch es scheint, als hätte Neureuther bereits ein neues Talent gefunden – das Schlagersingen.

Ausgerechnet heute, am 1. April, bringt er seine erste Single «Weiterziehen» raus. Nicht nur der Gesang, auch die Machart des Videos ist urkomisch. Was beim Schlager aber noch nicht heissen muss, dass es sich zwingend um einen Scherz handelt. Wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel