Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Monat nach dem Horrorfoul

Neymar nimmt nach bestandenem Medizintest das Training wieder auf

06.08.14, 16:31

Neymar ist nach seiner Rückenverletzung zurück im Training. Der 22-jährige Brasilianer hat einen Medizincheck bei seinem Klub FC Barcelona bestanden. Neymar habe auch bereits erste Trainingseinheiten absolviert, teilte der Verein am Mittwoch mit.

In this photo supplied by FC Barcelona,  Neymar from Brazil exercises in Barcelona, Spain, Wednesday Aug. 6, 2014. Neymar, who trained with their colleagues on Tuesday returned to the club for their medical tests. (AP Photo / F C Barcelona.cat)

Neymar schuftet sich im Training ab. Bild: AP/FC BARCELONA

In this photo supplied by FC Barcelona,  Neymar from Brazil has a medical test in Barcelona, Spain, Wednesday Aug. 6, 2014. Neymar, who trained with their colleagues on Tuesday returned to the club for their medical tests. (AP Photo / F C Barcelona.cat)

Die Werte des Brasilianers sind in Ordnung. Bild: AP/FC BARCELONA

Neymar war Anfang Juli im WM-Viertelfinal vom Kolumbianer Juan Zuniga grob gefoult worden und hatte sich dabei einen Lendenwirbel gebrochen.

Das Foul von Zuniga an Neymar. bild: ap

Auch Neymars argentinischer Teamkollege Lionel Messi meldete sich nach dem verlorenen WM-Final gegen Deutschland aus dem Urlaub zurück. Ebenfalls wieder auf dem Platz standen Messis Landsmann Javier Mascherano und der brasilianische Verteidiger Dani Alves.

Barcelona startet am 24. August zu Hause gegen Elche in die neue Saison der Primera Division. (ram/pre/si)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nati-Debütant Mvogo «musste leiden, aber es war für mich ein Supermatch»

Die Schweiz ist zum Siegen zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann die Nati in Reykjavik nach einer hektischen Schlussphase das dritte Spiel der Nations League gegen Island 2:1.

In den Schlussminuten mussten die Schweizer doch noch zittern. Alfred Finnbogason hatte in der 81. Minute mit einem herrlichen Weitschuss den starken Debütanten Yvon Mvogo bezwungen, womit die Isländer plötzlich wieder an sich glaubten.

Und nachdem die Schweizer defensiv lange überzeugt hatten, brachen sie plötzlich in Hektik aus. Fabian Schär klärte im letzten Moment auf der Linie (87.), Mvogo parierte den Schuss von Gylfi Sigurdsson glänzend (89.) und der Ex-Basler Birkir Bjarnason …

Artikel lesen