DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, Viertelfinal der Männer

Djokovic (1) – Goffin (21) 6:4, 6:0, 6:2

Federer (2) – Nishikori (8) 4:6, 6:1, 6:4, 6:4

Bautista Agut (23) – Pella (26) 7:5, 6:4, 3:6, 6:3

Nadal (3) – Querrey 7:5, 6:2, 6:2

Federer und Nadal machen Traum-Halbfinal klar – auch Djokovic ist weiter

Roger Federer qualifiziert sich am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon dank einem Viersatzsieg gegen den Japaner Kei Nishikori zum 13. Mal für die Halbfinals. Dort kommt es zum Duell mit Rafael Nadal.



Federer setzte sich auf dem Centre Court gegen Nishikori, die Nummer 7 der Welt, mit 4:6, 6:1, 6:4, 6:4 durch und kam damit zu seinem 100. Einzel-Sieg in Wimbledon, dem 186. auf Rasen. Eine knappe Stunde später beendete Nadal seine Partie auf dem Court 1 gegen den Amerikaner Sam Querrey, die er mit 7:5, 6:2, 6:2 für sich entschied.

Nishikori hatte im Duell mit Federer den besseren Start erwischt, nach acht Minuten boten sich ihm bereits drei Breakbälle zur 3:0-Führung. Der Schweizer vermochte diese zwar abzuwehren, den ersten Durchgang aber nicht mehr zu drehen. «Der Beginn war brutal», sagte Federer. «Kei war der bessere Spieler, ich musste in meinem Spiel einige Anpassungen vornehmen.»

Der Matchball von Roger Federer.

Der achtfache Champion vermochte zu reagieren und legte nach dem verlorenen ersten Durchgang den Schalter um. Er hatte bereits Mitte des ersten Satzes begonnen besser aufzuschlagen, und auch in die Servicegames des Japaners kam er besser rein. Mit zwölf gewonnenen Punkten in Serie legte Federer in der Startphase des zweiten Durchgangs den Grundstein zum Satzausgleich. «Diese frühe Führung war sehr wichtig», so Federer.

«Fedal»-Halbfinal perfekt

Auch im dritten und vierten Durchgang war der Schweizer der bessere Spieler. Die Partie drehte im siebten Game des dritten Satzes endgültig, als Federer mit einem brillanten Vorhand-Winner auf die Linie seinen vierten Breakball in diesem Game zur Führung nutzte. Im vierten Satz gelang ihm der Aufschlagdurchbruch zum 5:4, ehe er kurz danach seinen ersten Matchball zum Sieg verwertete.

Der Matchball von Rafael Nadal.

Am Freitag kommt es nun zum von der Öffentlichkeit und den Zuschauern herbeigesehnten Duell mit Rafael Nadal, der gegen Querrey nur im ersten Durchgang ein paar heikle Momente zu überstehen hatte, letztlich aber ohne Probleme siegte. Es ist das 40. Duell zwischen Federer und Nadal, das vierte in Wimbledon. 2006 bis 2008 hatten die beiden drei Finals in Folge gegeneinander bestritten. (abu/sda)

Das ewige Duell – alle Partien zwischen Federer und Nadal

1 / 43
Das ewige Duell – alle Partien zwischen Federer und Nadal
quelle: ap pool afp / adrian dennis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Liveticker: 10.07. Federer – Nishikori

Schicke uns deinen Input
Nadal – Querrey 7:5, 6:2, 6:2
Nadal ist durch! Mit einem Vorhand-Winner macht der Spanier das Halbfinal-Duell mit Roger Federer klar.
Nadal – Querrey 7:5, 6:2, 5:2*
Querrey kann noch einmal verkürzen. Nadal serviert gleich zum Matchgewinn.
Nadal – Querrey 7:5, 6:2, 5:1*
Da fehlt dem Spanier noch ein Game, um das Duell mit Federer perfekt zu machen.
Nadal – Querrey 7:5, 6:2, 4:1*
Lange wird die Partie auf Platz 1 nicht mehr dauern. Nadal führt dort im dritten Satz jetzt mit Doppelbreak und kann gleich mit 5:1 vorlegen.
Nadal – Querrey 7:5, 6:2, 2:0*
Nadal schafft auch im dritten Satz sogleich wieder das Break gegen Querrey. Der Aufschlagriese aus den USA scheint hier chancenlos.
Das sagt Roger Federer
«Es war sehr schwierig, der Start war brutal. Ich musste mich etwas anpassen und musste dranbleiben. Kei war der bessere Spieler in diesem Satz. Ich schlug gut auf, das war extrem wichtig. Insgesamt bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Der 100. Sieg war mir nicht im Kopf. Solche Sachen vergesse ich während dem Match. Wenn es gegen Rafa geht, weiss ich natürlich schon sehr viel über ihn. Es wäre eine Freude, gegen ihn zu spielen.»
Nadal – Querrey 7:5, 6:2*
Der Fedal-Halbfinal rückt näher. Der Spanier hat auch den zweiten Satz gegen Querrey gewonnen.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 6:4 - Match - Roger Federer
Da ist der Sieg! Der 100. in Wimbledon. Federer steht zum 13. Mal im Halbfinal des englischen Traditionsturnier.
Entry Type
40:0 - Matchball
Noch ein Punkt mit dem Aufschlag. Drei Matchbälle.
30:0
Ass! Da fehlen noch zwei Punkte.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 5:4 - Break - Roger Federer
Jawoll! Da ist das Break für den Schweizer.
Entry Type
30:40 - Breakball
Eine mit dem Aufschlag abgewehrt.
Entry Type
15:40 - Breakball
Noch ein Fehler! Da sind wieder einmal Breakchancen für Federer.
15:30
Wieder ist das Feld offen, wieder verzieht Nishikori. Da fehlen dem Schweizer zwei Punkte für ein Break.
15:15
Doppelfehler Nishikori.
15:0
Federers Rückhand landet im Netz.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 4:4 - Game - Roger Federer
Federer hält und gleicht wieder aus. Nun wäre doch der perfekte Zeitpunkt für ein Break.
40:30
Dankeschön! Alles offen für Nishikori, doch dessen Rückhand gerät zu lang.
30:30
Vorhand-Winner von Nishikori. Und prompt wird es kritisch bei einem Aufschlagspiel Federers.
30:15
Federers Vorhand landet im Netz.
30:0
Nishikoris Return knapp hinter der Linie.
15:0
Ass von Federer.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 3:4 - Game - Kei Nishikori
Und dann ist das Service-Game im Trockenen. Der Japaner bleibt dran, weshalb Federer auch bei eigenem Aufschlag auf der Hut bleiben muss.
40:30
Federer nimmt die Challenge, doch der Ball war noch auf der Linie. Spielball für den Japaner.
30:30
Doppelfehler Nishikori.
30:15
Federer schlägt die Rückhand ohne Not ins Netz.
15:15
Gleiche Taktik vom Japaner. Dieses Mal holt er sich den Punkt.
0:15
Nishikori versucht es mit Serve and Volley. Erfolglos.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 3:3 - Game - Roger Federer
Ass! Und dann ist auch dieses Aufschlagspiel von Federer wieder vorbei.
40:15
Nishikori findet die perfekte Antwort auf Federers Rückhand mit Winkel.
40:0
Punkt mit dem Aufschlag.
30:0
Punkt mit der Vorhand.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 2:3 - Game - Kei Nishikori
Nishikori holt sich das Game mit einem guten Aufschlag. Wieder schnuppert Federer am Break, wieder klappt es aber nicht mit dem Service-Durchbruch.
Vorteil Nishikori
Der Lob von Federer gerät zu kurz. Nishikori hat beim Smash keine Mühe.
40:40
Herrlicher Rückhand-Winner von Federer.
Vorteil Nishikori
Stark gespielt von Nishikori. Er punktet mit der Vorhand.
40:40
Federer versucht es mit der Brechstange und verzieht.
Entry Type
30:40 - Breakball
Das Netzduell geht an Nishikori! Federers Ball bleibt an der Netzkante hängen.
Entry Type
15:40 - Breakball
WOW! Da war der Passierball eigentlich gar nicht mehr möglich. Doch Federer zieht die Rückhand aus dem Lauf voll durch un spielt sie an Nishikori vorbei.
15:30
Die Netzkante hilft dem Japaner.
0:30
Federer schien beim Return schon auf dem falschen Fuss erwischt und dennoch bringt er ihn mit Schmackes ins Feld. Den Punkt holt er sich am Netz.
0:15
Federer powert mit der Vorhand und holt sich den Punkt.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 2:2* - Game - Roger Federer
Ein Ass zum Abschluss und schon ist alles wieder ausgeglichen.
40:15
Federer mit einem gewagten Stoppball-Versuch. Er ist nicht von Erfolg gekrönt.
40:0
Auch dieser Rückschlag landet nicht im Feld.
30:0
Und auch der Zweite, weil Nishikori den Return verzieht.
15:0
Der erste Punkt des Games gehört Federer.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 1:2 - Game - Kei Nishikori
Ein guter Aufschlag bringt dem Japaner den Punkt.
Vorteil Nishikori
Federer trifft die Vorhand zwei Mal nicht nach Wunsch. Beim ersten Mal geht's noch gut, beim zweiten Mal nicht mehr.
40:40
Gleich noch ein guter Aufschlag, aber darauf kommt ein noch besserer Return vom Schweizer.
Vorteil Nishikori
Guter Aufschlag des Japaners.
40:40
Federer trifft die Rückhand mit dem Rahmen. Der Mann im Mond hat endlich auch einen Ball, um Tennis zu spielen.
Entry Type
30:40 - Breakball
Der Return von Federer nicht mal besonders gut, doch Nishikori haut den Ball ins Netz.
30:30
Wow! Was für eine Rückhand vom Japaner. Da bleibt Federer das Nachsehen.
15:30
Nishikori wehrt sich gut am Netz, aber nicht gut genug.
Nadal – Querrey 7:5*
Nadal hat sich auf Court 1 den ersten Satz geholt, nachdem er beim Stand von 5:4 den Breakvorsprung noch einbüsste. Er nahm Querrey aber sogleich wieder den Aufschlag ab und sicherte sich den ersten Durchgang.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 1:1* - Game - Roger Federer
Guter zweiter Aufschlag. Das ist das Game für den Schweizer.
40:30
Der Punkt kommt mit dem Aufschlag.
30:30
Nishikoris Ball im Netz. Federer pusht sich hörbar.
15:30
Wieder zieht Federer am Netz den kürzeren. Da gerät er unter Druck.
15:15
Aufschlag auf die Linie.
0:15
Federer will ans Netz, doch wird von Nishikori longline erwischt.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4, 0:1 - Game - Kei Nishikori
Und der Japaner hält und kann den Auftakt in den vierten Satz somit erfolgreich gestalten.
Vorteil Nishikori
Nishikori mit perfekter Länge. Federer verzieht die Vorhand.
40:40
Schade! Dieser Return landet im Netz.
Entry Type
30:40 - Breakball
Wieder mal ein guter Return von Federer. Da ist der nächste Breakball.
30:30
Das spielt Federer etwas zu vorsichtig. Nishikori ist sofort zur Stelle.
15:30
Ein Zuschauer ruft «out», doch der Ball von Nishikori auf der Linei.
0:30
Nishikoris Angriffsball reicht nicht. Federer kommt am Netz stehenden Japaner vorbei.
0:15
Federers Vorhand wie von einem anderen Stern. Unglaublich, was er da alles auspackt.
Entry Type
4:6, 6:1, 6:4 - Satz - Roger Federer
Da ist der Satz für Federer!
Entry Type
Vorteil Federer - Satzball
Nishikoris Ball im Netz.
40:40
Gibt es doch nicht! Federer hat den Satz auf dem Schläger, doch er verhaut den einfachen Volley komplett.
Entry Type
Vorteil Federer - Satzball
Punkt am Netz! Federer hat Satzball.
40:40
Mit dem Aufschlag abgewehrt.
Entry Type
30:40 - Breakball
Noch ein Return-Winner. Was ist denn hier los?
30:30
Der Linienrichter gibt den Ball von Nishikori aus, der Schiedsrichter gibt ihn gut. Und der Ball war satt auf der Linie. Plötzlich wird das Game doch eng.
30:15
Federer am Netz, doch Nishikori spielt in geschickt aus.
30:0
Nishikori verzieht die Rückhand longline.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag.
Entry Type
4:6, 6:1, 5:4 - Game - Roger Federer
So ist es! Nishikori bringt sein Aufschlagspiel durch, doch Federer schlägt gleich auf zum Satzgewinn.
40:15
Nishikori holt sich zwei Möglichkeiten, um noch einmal zu verkürzen.
30:15
Diese Rückhand des Schweizer bleibt im Netz hängen.
15:15
Und wieder ein Punkt mit guten Return.
15:0
Federer erläuft sich den Angriffsball des Gegners noch, doch Nishikori hat dann beim Smash einfaches Spiel.
Entry Type
4:6, 6:1, 5:3 - Game - Roger Federer
Da ist das Game für Federer. Noch eines fehlt zur erstmaligen Satzführung.
40:0
Nishikori verzieht die Vorhand. Spielball zum 5:3 für Federer.
30:0
Zwei gute Aufschläge später steht es hier schon wieder 30:0.
von Zanzibar
Nishikori wackelt!
Entry Type
4:6, 6:1, 4:3 - Break - Roger Federer
Da ist das Break! Mit einer unfassbaren Vorhand holt sich Federer den Service-Durchbruch.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Fantastischer Passierball von Federer. Nächster Breakball!
40:40
Nishikori haut die Rückhand ins Netz. Wieder Deuce.
von Ulmo Ocin
Bingo!
Vorteil Nishikori
Federer versucht den Rückhand-Return zu umlaufen. Erfolglos.
40:40
Serve and Volley vom Japaner, doch der Volley war nicht gut genug. Der Passierball von Federer sitzt perfekt.
Vorteil Nishikori
Da fehlt wenig bei diesem Return, aber etwas fehlt.
40:40
Und wieder wehrt Nishikori mit einem guten Aufschlag ab.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Wieder ein guter Return. Wieder Breakball.
40:40
Ein Ass! Der hat die Linie gestreift, wie die Challenge zeigt.
Entry Type
30:40 - Breakball
Nishikori muss über den zweiten Aufschlag, wehrt den Breakball nach einem langen Grundlinienduell aber dennoch ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Noch ein Return mit hervorragender Länge. Zwei Breakbälle für Federer.
15:30
Noch ein starker Return. Da kommt gleich der Fehler des Japaners.
15:15
Federer umläuft beim Return die Rückhand und haut mit der Vorhand voll drauf. Das hat Erfolg.
0:15
Federer verzieht den Return.
Entry Type
4:6, 6:1, 3:3 - Game - Kei Nishikori
Und dann ist der Ausgleich doch perfekt.
40:15
Doppelfehler vom Schweizer. Der zweite Aufschlag war weit im Aus.
40:0
Auch der zweite Aufschlag reicht für den Punkt.
30:0
Starker Service und dann der Winner mit der Vorhand hinterher.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag für Federer.
Entry Type
4:6, 6:1, 2:3 - Game - Kei Nishikori
Und wieder kann der Japaner halten, obwohl er stark unter Druck ist. Das dürfte ihm wieder etwas Auftrieb geben.
40:30
Da zögert der Schweizer für einmal beim Return. Das nutzt Nishikori sofort aus und punktet longline.
30:30
Auch Nishikori vermag zu powern.
15:30
Wieder ein starker Return des Schweizers, weit im Feld drin. Der Abschluss des Punkts folgt wie so oft am Netz.
15:15
Schade! Federer verzieht den Return. Da hilft auch die Challenge nichts.
0:15
Noch ein Fehler mit der Rückhand von Nishikori.
Entry Type
4:6, 6:1, 2:2 - Game - Roger Federer
Und dann landet die Rückhand des Japaners im Netz. Alles ausgeglichen im dritten Satz.
40:15
Nishikori im Ballwechsel drin, doch dann verzieht er ohne Not die Vorhand.
30:15
Return-Winner von Nishikori.
30:0
Und dann mit einem Aufschlag durch die Mitte.
15:0
Federer punktet mit einem Aufschlag nach aussen.
Entry Type
4:6, 6:1, 1:2 - Game - Roger Federer
Das Game geht an Nishikori.
40:30
Aufschlag und Rückhand hinterher kann auch Nishikori. Der Japaner holt sich Spielball.
30:30
Punkt mit dem Aufschlag.
15:30
Ein Vorhand-Knaller bringt Federer den Punkt.
15:15
Guter Return des Schweizers.
15:0
Nishikori provoziert den Fehler beim Schweizer mit einem guten Winkel auf der Rückhand.
Entry Type
4:6, 6:1, 1:1 - Game - Roger Federer
Mit einem weiteren guten Service gleicht der Schweizer wieder aus.
40:15
Ein guter Aufschlag nach aussen und dann die Vorhand hinterher. Uns gefällt es so!
30:15
Ass.
15:15
Ein Fehler mit der Vorhand. Die sind beim Schweizer seltener geworden als auch schon.
15:0
Federer punktet am Netz.
Entry Type
4:6, 6:1, 0:1 - Game - Kei Nishikori
Nishikori hält. Das war wichtig, für den Japaner, dass er hier nicht gleich das Break kassierte.
Vorteil Nishikori
Punkt mit dem Aufschlag.
40:40
Federer mit der Vorhand am Drücker. Nishikoris Ball gerät zu lang.
Vorteil Nishikori
Aufschlag und Volley vom Japaner. Er muss den Volley gar nicht mehr spielen.
40:40
Federer packt beim Return den Superwinkel aus. Nishikori verzieht die Rückhand.
Vorteil Nishikori
Federers Rückhand-Return landet im Netz. Schade!
40:40
Da ist Kreide in der Luft! Ass von Nishikori.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Ausgezeichneter Return und die Vorhand hinterher!
40:40
Riesiger Punkt von beiden! Da zeigen sie, wie gut sie in der Defensive sind. Federer bleibt am Japaner dran.
40:30
Nishikori mit einem Einwurf von einem Aufschlag, doch Federer verzieht den Return.
30:30
Nishikori hält dagegen. Er holt sich den Punkt und ist danach auch zu hören.
15:30
Punkt mit dem Aufschlag vom Japaner.
0:30
Federer powert weiter und ist sofort wieder am Netz zu finden. Nishikori bereits wieder stark unter Druck.
0:15
Federer startet mit einem herrlichen Return in den dritten Satz.
Entry Type
4:6, 6:1 - Satz - Roger Federer
Federer holt sich den zweiten Satz. Am Netz macht er den entscheidenden Punkt klar. Und Nishikori verabschiedet sich in die Katakomben. Da hat ihm der Schweizer wohl einigen Stoff zum Nachdenken mitgegeben.
Entry Type
40:30 - Satzball
Punkt mit dem Aufschlag.
30:30
Nishikoris Return springt über die Netzkante. Glück für den Japaner.
30:15
Federer am Netz, Nishikoris Lob gerät zu lang.
15:15
Federer holt sich den ersten Punkt des Games, doch Nishikori punktet danach mit der Vorhand.
Entry Type
4:6, 5:1 - Break - Roger Federer
Und da ist das Doppelbreak! Federer erneut mit einem krachenden Return.
Entry Type
15:40 - Breakball
Ein Fehler von Nishikori bringt dem Schweizer die nächsten Breakbälle.
0:30
Guter Return des Schweizers!
0:15
Federer trifft die Rückhand nicht nach Wunsch, was sie für seinen Gegner beinahe unspielbar macht. Glück gehabt!
Entry Type
4:6, 4:1 - Game - Roger Federer
Und da ist das Game zum 4:1.
40:0
Aufschlag-Volley. Zum fünften Mal zeigt uns Federer die Variante, zum vierten Mal ist er erfolgreich.
30:0
Den Stoppball von Nishikori hat Federer früh gelesen. Er punktet dann mit dem Smash.
Hopp Roscheee 🤪
Entry Type
4:6, 3:1 - Game - Kei Nishikori
Mit einem guten Aufschlag holt sich der Japaner das erste Game im zweiten Satz.
40:30
Nishikori sucht die Linie mit der Vorhand und findet sie.
30:30
Der Passierball des Schweizers landet neben der Linie.
15:30
Federer drischt nun auf die Bälle ein so hart es geht. Und damit hat er bislang Erfolg.
15:15
Nishikori versucht wieder Aufschlag-Volley zu spielen. Federer schiesst im glatt den Schläger aus der Hand.
Entry Type
4:6, 3:0 - Game - Roger Federer
Federer hat sich deutlich gesteigert. Er dominiert den Japaner mittlerweile und hat im zweiten Satz nur einen Punkt abgegeben.
40:0
Aufschlag und die Rückhand hinterher. Eine höchst erfolgreiche Kombination.
15:0
Federer jetzt am Drücker. Er punktet am Netz.
Entry Type
4:6, 0:2 - Break - Roger Federer
So muss das! Federer trifft die Bälle nun nach Wunsch und holt sich das Break im zweiten Satz.
Entry Type
0:40 - Breakball
Was für eine Rückhand! Federer holt sich Breakbälle.
0:30
Geht da was? Federer jagt Nishikori erfolgreich über den Platz.
0:15
Federer legt vor.
Entry Type
3:6, 1:0 - Game - Roger Federer
Ein erfolgreicher Stoppball bringt Federer das erste Game im zweiten Satz.
30:15
Gleich noch einmal.
15:15
Federer punktet mit dem Aufschlag.
0:15
Federer startet mit einem Fehler in den zweiten Satz.
Der PseudoFed gibt Entwarnung
Er habe nur mal die Doppelfehler und unerzwungenen Fehler testen wollen. Sie funktionieren prächtig.
Entry Type
4:6 - Satz - Kei Nishikori
Der erste Satz geht an Nishikori! Er erwischt Federer auf dem falschen Fuss. Dessen Ball landet im Netz.
Entry Type
40:30 - Satzball
Ultrakurzer Return von Federer, doch Nishikori ist zur Stelle und punktet am Netz.
30:30
Nishikori am Drücker, doch dann verzieht er die Vorhand. Flattern da etwa die Nerven beim Japaner?
30:15
Federer bereitet den Punkt mit einem starken Return vor und schliesst am Netz überzeugend ab.
30:0
Aufschlag Volley von Nishikori. Erfolgreich.
15:0
Der Japaner powert weiter und legt in diesem wichtigen Game vor.
Bautista Agut – Pella 7:5, 6:4, 3:6, 6:3
Auf Court 1 ist die Partie vorbei. Roberto Bautista Agut steht im Halbfinal und trifft dort auf Novak Djokovic. Bald ist auf diesem Platz Rafael Nadal an der Reihe.
Entry Type
4:5 - Game - Roger Federer
Mit einem weiteren starken Aufschlag holt sich der Schweizer das Game.
40:15
Und gleich noch eines!
30:15
Und ein Ass!
15:15
Aufschlag und Vorhand hinterher.
0:15
Federer versucht den Japaner auf dem falschen Fuss zu erwischen, was misslingt.
Entry Type
3:5 - Game - Kei Nishikori
Nein, diese Vorhand landet weit im Aus. Da fehlt Nishikori noch ein Game zum ersten Satz.
Vorteil Nishikori
Ahh ... dieser Return landet im Netz. Das war nicht nötig.
40:40
Da hat Federer den Japaner, wo er ihn will. Er dominiert von der Grundlinie bis der Fehler des Gegners kommt.
Vorteil Nishikori
Ass! Das erste des Japaners.
40:40
Fantastischer Rückhand-Return von Federer. Nishikori stösst ans Netz vor, doch er hat keine Chance, den Ball auch nur zu berühren.
40:30
Satter Return des Schweizers. Die Vorhand von Nishikori landet hinter der Grundlinie.
40:15
Fantastisch gespielt vom Japaner! Federer kommt mit der Vorhand zu spät.
30:15
Guter Angriffsball vom Japaner. Federer verzieht.
15:15
Der Japaner verzieht die Vorhand.
15:0
Nishikori punktet mit dem Aufschlag.
Hier erwischt Nishikori Federer mit einem Lob
Entry Type
3:4 - Game - Roger Federer
Endlich mal ein einfaches Aufschlagspiel! Federer holt es sich zu null.
40:0
Was für ein Winkel! Eine traumhafte Vorhand.
30:0
Aufschlag und Vorhand hinterher. Klassisch.
15:0
Federer punktet am Netz.
Entry Type
2:4 - Game - Kei Nishikori
Federer verzieht die Vorhand. Das Game gehört Nishikori.
Vorteil Nishikori
Federer nimmt noch die Challenge, aber die Vorhand von Nishikori war deutlich im Feld.
40:40
Federers Vorhand gerät zu kurz und lässt die Ecke weit offen. Nishikori profitiert.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Jawoll! Der Schweizer schickt seinen Gegner quer über den ganzen Platz und schliesst am Netz ab.
40:40
Federer ist dran! Er drückt erfolgreich mit der Vorhand.
40:30
Nishikoris Stoppball misslingt gründlich.
40:15
Noch ein Fehler mit der Rückhand. Es ist bereits der zehnte Unforced Error.
30:15
Federer macht das gleiche mit der Rückhand. Der Schweizer will die Punkte kurz halten, macht dabei aber mehr Fehler als Winner.
15:15
Der Japaner verzieht eine Vorhand deutlich.
15:0
Nishikori punktet mit dem Aufschlag.
Entry Type
2:3 - Game - Roger Federer
Das ist das dritte Ass. Das Game gehört doch noch Federer.
Vorteil Federer
Der Smash sitzt!
40:40
Federer riskiert beim zweiten Aufschlag und begeht den nächsten Doppelfehler.
Vorteil Federer
Nishikoris Slice landet im Netz.
40:40
Mit einem Ass abgewehrt!
Entry Type
30:40 - Breakball
Federer am Netz, Nishikori reagiert mit einem glänzenden Lob.
30:30
Für einmal ein hervorragender zweiter Aufschlag. Der Return von Nishikori kommt nicht zurück.
15:30
Und ein Doppelfehler hinterher. Federer von der Rolle.
15:15
Der Aufschlag funktioniert bei Federer noch nicht nach Wunsch. Schon wieder ein Return-Winner von Nishikori.
Entry Type
1:3 - Game - Kei Nishikori
Der Japaner hält.
40:30
Federer rutscht hinter der Grundlinie kurz aus und hat dann keine Chance mehr, den Punkt noch zu gewinnen. Wenigstens ist ihm nichts passiert.
30:30
Ein guter Aufschlag und die Rückhand die Linie runter hinterher. Stark gemacht von Nishikori.
15:30
Nishikoris Ball landet im Netz.
15:15
So wollen wir das sehen! Federer drückt von der Grundlinie, bis der Fehler von Nishikori kommt.
15:0
Federer verzieht den Return.
Entry Type
1:2 - Game - Roger Federer
Mit einem Ass holt sich der Schweizer das erste Game der Partie. Das war enorm wichtig.
Vorteil Federer
«Chum jetzt!», ruft Federer. Er holt sich den Spielball.
40:40
Wegserviert! Federer behält die Nerven.
Entry Type
30:40 - Breakball
Federer kann seinen Gegner für einmal selbst laufen lassen.
Entry Type
0:40 - Breakball
Und noch ein Fehler von Federer. Das sind bereits wieder drei Breakbälle. Was ist denn hier los?
0:30
Nishikori powert weiter. Federer hat kaum erste Aufschläge im Feld.
0:15
Doppelfehler ...
Entry Type
0:2 - Game - Kei Nishikori
Und dann verzieht der Schweizer eine Rückhand unnötig. Das Break des Japaners ist bestätigt.
40:30
Nishikori mit dem Service-Volley-Versuch. Der Japaner ist kaum auf der T-Linie als er von Federer passiert wird.
40:15
Endlich! Federer mit einem herrlichen Rückhand-Winner.
40:0
Der Ball bleibt auf der Grundlinie stehen und dann stimmt Federers Distanz zum Ball nicht mehr.
30:0
Ein guter Aufschlag hinterher.
15:0
Der Rückhand-Return landet im Netz.
Entry Type
0:1 - Break - Kei Nishikori
Wow! Nishikori dominiert im ersten Aufschlagspiel schon fast nach belieben und holt sich am Netz das Break gleich im ersten Versuch.
Entry Type
15:40 - Breakball
Noch ein Returnwinner! Das sind gleich zwei Breakbälle für den Japaner.
15:30
Starke Returns von Nishikori. Federer gleich schon etwas unter Druck.
15:0
Nishikori stösst ans Netz vor und wird dort von Federer passiert.
Entry Type
0:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Roger Federer hat die Wahl gewonnen und entschied sich für Aufschlag. Er eröffnet die Partie.
Jetzt kommt Federer
Roger Federer und Kei Nishikori haben den Centre Court betreten und spielen sich nun ein. In wenigen Augenblicken geht es los.
Pella – Bautista Agut 5:7, 4:6, 6:3*
Auf Court 1 ist die Sache noch nicht gegessen. Guido Pella holt sich den dritten Satz gegen Bautista Agut. Der Spanier wirkt dabei nicht mehr ganz so frisch.
Das sagt Djokovic:
«Goffin hat das Spiel zu Beginn von der Grundlinie dominiert. Dann habe ich ein gutes Game gespielt und an Selbstvertrauen gewonnen. Natürlich hätte es ganz anders kommen können, wenn ich den ersten Satz verloren hätte. Ich bin sehr zufrieden wie ich im zweiten und dritten Satz gespielt habe.»
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 6:2
Die Partie ist vorbei! Mit einem weiteren Break macht der Serbe den Halbfinal-Einzug perfekt. Da hat er seinem Gegner wirklich gar keine Chance gelassen und nachdem es 3:4 stand im ersten Satz nur noch zwei Games abgegeben. Da kann man nur den Hut ziehen.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 5:2*
Bei 40:15 für Djokovic spielt Goffin eigentlich einen brillanten Return. Doch gegen die Weltnummer 1 in dieser Form reicht das nicht. Dem Serben fehlt noch ein Game zum Sieg.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 4:2*
Wieder etwas Stimmung auf dem Centre Court. Dabei hat Goffin nur gerade sein zweites Game in diesem Satz gewonnen. Klar: Auch das Publikum hätte sich hier eine etwas spannendere Partie gewünscht.
Pella – Bautista Agut 5:7, 4:6*
Auf Court 1 ist Bautista Agut ebenfalls auf Siegkurs. Der Spanier holt sich auch den zweiten Satz gegen Guido Pella.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 4:1*
Geschlagen geben will sich Goffin allerdings noch nicht. Der Belgier spielt aggressiv und erarbeitet sich mit drei Smashs in einem Punkt einen Breakball. Doch in den entscheidenden Momenten verpasst er es, ans Netz vorzustossen. Djokovic bestätigt das Break und stösst einen Urschrei der Erleichterung aus.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 3:1*
Dann ist das Zwischenhoch von David Goffin aber schon wieder vorbei. Mit einem Doppelfehler schenkt er dem Serben das Break im dritten Satz. Damit dürfte diese Partie schon fast entschieden sein.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 2:1*
Aber Djokovic bleibt bei eigenem Aufschlag weiterhin unangetastet. Der Serbe gibt nur einen Punkt ab und stellt wieder auf 2:1.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 1:1*
Aha! Niemand gewinnt gegen David Goffin elf Games in Folge. Auch nicht Novak Djokovic. Goffin holt sich sein erstes Game seit langer Zeit. Alles ausgeglichen im dritten Satz.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0, 1:0*
Aus dem Nichts kommt Goffin zu einer Breakchance. Djokovic wehrt sie mit einem souveränen Aufschlag ab und holt sich das Game doch noch. Es ist bereits das zehnte (!) Game in Serie, das der Serbe gewinnt.
Djokovic – Goffin 6:4, 6:0*
Drei Satzbälle hat Djokovic gebraucht, doch dann ist der Bagel perfekt. Der Serbe spielt mittlerweile brillant, punktet mit Vorhand, Rückhand und sogar regelmässig am Netz. Was für eine Machtdemonstration.
Djokovic – Goffin 6:4, 5:0*
In diesem Game kam wieder etwas mehr Gegenwehr vom Belgier. Immerhin zwei Punkte hat er gewonnen (sieben sind es insgesamt im zweiten Durchgang). Doch Djokovic stellt dennoch auf 5:0. Noch ein Game fehlt zur Zwei-Satz-Führung.
Djokovic – Goffin 6:4, 4:0*
Zweite Break für Djokovic! Der Serbe holt es sich gar, ohne einen Punkt abzugeben. Goffin scheint kaum mehr auf dem Platz zu sein. Unfassbar, wie sich die Partie hier entwickelt.
Djokovic – Goffin 6:4, 3:0*
Nun hat es Djokovic eilig. Es steht bereits 3:0 im zweiten Durchgang.
Djokovic – Goffin 6:4, 2:0*
Goffin kommt längst nicht mehr an das Niveau der ersten Games heran, da kommen zu viele Fehler. Djokovic holt sich das fünfte Game in Folge und damit auch das erste Break im zweiten Satz.
Pella – Bautista Agut 5:7
Auf Court 1 wird der Halbfinalgegner vom Sieger der Djokovic-Partie gesucht. Roberto Bautista Agut, der spanische Rasenspezialist, hat gegen den Argentinier Guido Pella vorgelegt und sich den ersten Satz geholt.
Djokovic – Goffin 6:4, 1:0*
Und obwohl Goffin diesen spektakulären Punkt für sich entscheidet, bringt Djokovic seinen Aufschlag relativ mühelos durch. Der Serbe legt im zweiten Durchgang vor.
Djokovic – Goffin 6:4, 0:0*
Der beste Punkt des Tages! Zuerst zeigt Djokovic den Tweener, dann auch Goffin. Dessen Tweener-Lob ist sogar gut genug für den Punkt.
Djokovic – Goffin 6:4*
Plötzlich kommen gar keine Fehler mehr bei Djokovic und Goffin muss sich jeden einzelnen Punkt unglaublich hart erarbeiten. Da geht dem Belgier am Ende die Luft aus. Mit zwei Fehlern schenkt er Djokovic zwei Satzbälle. Der Serbe nutzt gleich den ersten, weil Goffins Rückhand im Seitenaus landet.

Irgendwie schon unglaublich: Das Spiel Goffin einen fast perfekten Satz, schlägt viel mehr Winner als sein Gegner. Doch nach dem eigenen Break war Djokovic plötzlich doch noch im Spiel drin und dreht es zu seinen Gunsten. Das muss man schon fast als gestohlenen Satz bezeichnen.
Djokovic – Goffin 5:4*
Erstmals legt Djokovic mit einem souveränen Aufschlagspiel vor. Wie verkraftet Goffin diesen Rückschlag? Da war er doch eigentlich souverän auf Kurs zum Satzgewinn ...
Djokovic – Goffin 4:4*
Plötzlich auch ein paar Fehler von Goffin. Er schenkt Djokovic schon fast eine Breakchance, wehrt diese aber klasse ab. Der zweite Breakball ist dann aber einer zu viel. Der Belgier wird von seinem Gegner über den Platz gehetzt, bis ihm die Zeit ausgeht. Alles wieder offen im ersten Satz.
Djokovic – Goffin 3:4*
Die Weltnummer 1 wirkt etwas neben den Schuhen. Er reibt sich auch immer wieder den Kopf und die Augen. Gibt es da etwa ein gesundheitliches Problem?
Djokovic – Goffin 3:4*
Da ist das Break für Goffin! Nach 30:0 für Djokovic spielt der Belgier stark auf. Der Serbe hilft auch noch mit einem völlig missglückten Stoppball mit.
Djokovic – Goffin 3:3*
Djokovic verschätzt sich bei einem Passierball, der doch noch auf die Linie fällt. Goffin gleicht wieder aus.
Djokovic – Goffin 3:2*
Wieder schnuppert der Belgier an einem Service-Durchbruch. Doch wieder schafft es Djokovic, am Ende die Oberhand zu behalten. Wann rächen sich die ausgelassenen Chancen?
Djokovic beweist seine Schnelligkeit
Djokovic – Goffin 2:2*
Wieder kommt Goffin locker durch sein Aufschlagspiel. Er gewinnt es gar zu null. Das ist nicht der beste Start von Djokovic, doch Goffin hat dafür nichts vorzuweisen.
Djokovic – Goffin 2:1*
In den Ballwechseln ist Goffin der bessere Spieler. Er lässt den Djoker laufen und holt sich tatsächlich Breakchancen. Der Serbe wehrt aber beide ab und holt sich das Game dann doch noch.
Djokovic – Goffin 1:1*
Bei Goffin geht das einiges zügiger. Der Belgier gibt im ersten Game nur einen Punkt ab.
Djokovic – Goffin 1:0*
Der Serbe hat noch etwas Mühe in seinem ersten Aufschlagspiel, baut auch einen Doppelfehler ein. Dennoch kommt Goffin nicht zu einer Breakchance.
Los geht's
Djokovic eröffnet die Partie mit dem Aufschlag.
Djokovic und Goffin kommen auf den Platz
Bald geht es los mit dem ersten Viertelfinal des Tages.
Blicken wir nochmals zurück
Das waren die besten Punkte des gestrige Spieltags
Du willst einen Formel-1-Weltmeister ein Racket bespannen sehen? Bitteschön.
Du willst einen Formel-1-Weltmeister ein Racket bespannen sehen? Bitteschön.
Nico Rosberg war dabei übrigens rund zehn Sekunden schneller als Dominic Thiem.
Novak Djokovics erster Test
Novak Djokovic kriegt es heute zum ersten Mal im Turnier mit einem gesetzten Gegner zu tun. Dennoch ist der Serbe auch gegen David Goffin klar zu favorisieren. Sechs Mal haben die beiden bislang gegeneinander gespielt, fünf Mal gewann Djokovic. Die letzte Partie zwischen den beiden hat Goffin allerdings für sich entschieden. Das ist aber bereits zwei Jahre her. In Monaco gewann der Belgier auf Sand. Auf Rasen haben sie noch nie gegeneinander gespielt.

Das Spiel beginnt um 14 Uhr.
Serbia's Novak Djokovic falls after returning the ball to Ugo Humbert of France in a men's singles match during day seven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Monday, July 8, 2019. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
Das heutige Programm
Centre Court:
Djokovic – Goffin, ab 14 Uhr
Federer – Nishikori

Court 1:
Pella – Bautista Agut, ab 14 Uhr
Nadal – Querrey
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Kult-Reporter Berni Schär: «Ich werde von Roger Federer nicht zum Geburtstag eingeladen»

Eine unverwechselbare Stimme und im Tennis und Skisport kompetent und beinahe allwissend wie einst der Briefkasten-Onkel: Bernhard Schär ist der vielleicht letzte echte Radiomann der alten Schule. In einem Jahr geht er in Pension. Ein Gespräch nicht nur über Roger Federer.

Am 9. Juni 1924 spielen die Schweizer im Final des olympischen Fussballturniers, das damals den Stellenwert eines WM-Endspiels hat, in Paris gegen Uruguay. Sie verlieren 0:3. Diese Partie wird per Radio direkt aus Paris in die Zürcher Tonhalle übertragen. Es ist unsere erste Radiodirektübertragung.

Die Radio-Sportreporter werden so berühmt wie die Sportler: Von Vico Rigassi bis Sepp Renggli. Der letzte dieser Gilde, der letzte wahre Radio-Sportmann ist Bernhard Schär. Mit seiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel