Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

6:0, 6:0 – Bencic gelingt in Tokio die erste «Brille» auf der WTA-Tour



Das ist mehr als nur ein Auftakt nach Mass. Belinda Bencic fegt in der 1. Runde des Turniers von Tokio ihre Gegnerin mit 6:0, 6:0 vom Platz. Das bedauernswerte Opfer der jungen Ostschweizerin war die Chinesin Xu Yi-Fan, die Nummer 200 der Weltrangliste. «Ich habe mich sehr gut gefühlt heute», strahlte Bencic nach dem 43 Minuten kurzen Match beim Platzinterview. Sie freue sich, dass sie vom Anfang bis zum Schluss konzentriert bleiben konnte. Nun trifft Bencic auf die Australierin Samantha Stosur.

Bencic Xu Matchball GIFBencic Xu Matchball GIF

Historisch: Beim Matchball verfehlt Xu das Feld, Bencic gewinnt erstmals 6:0, 6:0.
gif: tennistv

Die in Tokio als Nummer 8 gesetzte Bencic ist damit zum dritten Mal in ihrer Profikarriere in ein Spiel mit einer «Brille» involviert. Im letzten Jahr verlor sie in Istanbul mit diesem Resultat gegen Caroline Wozniacki, im Herbst 2013 siegte sie auf der unterklassigen ITF-Turnier 6:0, 6:0 gegen die Japanerin Sanae Ohta. (ram)

«Konnichiwa!» Bencic begrüsst die Fans in der Landessprache.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Belinda Bencic über die Corona-Saison: «Ich habe ein anderes Leben kennengelernt»

Nur ein Spiel bestritt die beste Tennisspielerin der Schweiz in den letzten zehn Monaten. Sie musste plötzlich sesshaft werden, trainierte praktisch nur noch. Wie Belinda Bencic mit der Unsicherheit umgeht, und welche Ziele sie sich für das nächste Jahr gesetzt hat.

Belinda Bencic, Sie beginnen ihren Tag neuerdings mit einem Bad in einem eiskalten See, wie kam es dazu?Belinda Bencic: Ich habe schon vor ein paar Monaten damit begonnen, zwei Mal in der Woche ins eiskalte Wasser, das ist eine gute Abhärtung und auch gut fürs Immunsystem. Und wenn der See irgendwann zugefroren sein sollte, gehe ich ins Eisbad.

Dafür war sicher angenehm warm auf den Malediven, wo Sie kürzlich Ihre Ferien verbrachten...Das waren die anstrengendsten Ferien meines Lebens. …

Artikel lesen
Link zum Artikel