Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So stark litt Tennis-Star Dimitrov nach der Corona-Erkrankung



Grigor Dimitrov hat nach eigenen Worten erheblich unter seiner Infektion mit dem Coronavirus gelitten. Der 29-jährige Bulgare war im Zuge der von Novak Djokovic organisierten Adria-Tour im Juni positiv getestet worden.

«Das Coronavirus war hart für mich», sagte Dimitrov am Rande eines Show-Turniers in Nizza nach Angaben der spanischen Sportzeitung «Marca». Er sei noch nicht bereit, um wieder auf höchstem Niveau zu spielen, sagte Dimitrov.

Körperlich und geistig gelitten

Er habe sich in seiner Wahlheimat Monaco etwa einen Monat lang nur drinnen aufgehalten. «Ich habe schlecht geatmet, ich habe mich schlecht gefühlt», berichtete Dimitrov. Er habe alle Symptome gezeigt, sei müde gewesen und habe seinen Geruchs- und Geschmackssinn verloren.

Nach der Rückkehr auf den Tennisplatz habe er an manchen Tagen für einige Stunden spielen können, manchmal aber auch komplett aussetzen und sich erholen müssen. Die Infektion sei aus seiner Sicht für jeden Menschen auch mental schwierig. «Es ist unvermeidlich, dass man schlechte Gedanken hat», sagte Dimitrov. (ram/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Warum du dir in Quarantäne nicht die Haare schneiden solltest

Protest gegen Corona-Massnahmen: Mann spaziert quasi nackt durch London

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • what's on? 28.07.2020 20:10
    Highlight Highlight Diese Meldung lässt einige Fragen offen: Gehört er in eine Risikogruppe? Hat er während seiner Erkrankung trainiert? Wie sah die Behandlung aus? Einfach nur zu plärren reicht nicht ganz.
  • Fairness 27.07.2020 16:59
    Highlight Highlight Vielleicht hören wenigstens ein paar der rücksichtslosen und egoistischen Ignoranten die Message. Oder haben zu wenig Kraft und Luft, um in den Clubs abzutanzen. Da hilft auch Energy nicht.
  • tss 27.07.2020 15:50
    Highlight Highlight Wenn er Pech hat ist seine Karriere vorbei.
    Einer von den 1ten hat erzählt, er sei 2-3 rennen gegangen / Tag problemlos, jetzt eine 1/4 Sdt. Laufen und er ist müde und muss sich hinlegen. Mal schauen wie viele Sportler die Weltbühne nach Corona nicht mehr meistern können.
  • Garp 27.07.2020 15:21
    Highlight Highlight Er ist bekannt und hat seine Fans, wenn er davon erzählt, will er nun möglicherweise kein Mitleid, sondern weiterzählen, dass Covid 19 nicht lustig ist. Ich find es gut, erzählt er wie es ihm ging, da ihm viele zuhören.
  • Butschina 27.07.2020 14:42
    Highlight Highlight Eine Grippe ist es eben nicht. Es ist gut wenn er das rumerzählt. Noch besser wäre gewesen, es von Anfang an Ernst zu nehmen.
    • Sternengucker 27.07.2020 16:59
      Highlight Highlight Wann ist er erkrankt - 22.6.? Ich bin einmal an einer Grippe erkrankt. Sportlich lag da für 3 Monate kaum etwas drinnen: Keine Puste, müde und ausgepumpt.
    • Macrönli 27.07.2020 23:03
      Highlight Highlight Sternengucker: 🙄
    • ands 27.07.2020 23:41
      Highlight Highlight @ Sternengucker: Was Butschina meint, ist vermutlich "starke Erkältung". Leider verwechseln das viele und haben dann das Gefühl, eine Grippe sei etwas harmloses.
      Trotzdem hat Butschina natürlich absolut recht damit, dass Covid-19 keine Grippe ist. Aber die Grippe ist eben auch keine Erkältung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Calvin Whatison 27.07.2020 14:39
    Highlight Highlight Ach Gottchen, der Arme. Nei aber au!
  • SeboZh 27.07.2020 14:39
    Highlight Highlight Und das schon in der chicen Villa in Monaco. Jetzt mal an alle normalen Menschen denken, welche so eine Quarantäne zuhause in der 1 oder 2 Zimmer Wohnung erleben... Aber immerhin merkt er, dass dabei nicht alle happy sind
    • dmark 27.07.2020 16:50
      Highlight Highlight Jeder wie er eben kann oder es sich heraus gesucht hatte. Ich kenne einige welche meinen, dass ihnen ein/zwei Zimmer reichen würden, weil sie sowieso nur unterwegs wären.
      Ich finde das in Ordnung, aber auch etwas zu kurz gedacht und in diesem Fall - eben dumm gelaufen...
  • DieFeuerlilie 27.07.2020 14:30
    Highlight Highlight Ganz ehrlich?
    Mein Mitleid hält sich stark in Grenzen..
  • Jason96 27.07.2020 14:05
    Highlight Highlight Oh nein, musste der arme Dimitrov leiden? Ganz alleine in seiner grossen Luxushütte, die er wahrscheinlich hat? Ach nein, der Arme!

    /sarkasmus off
  • goschi 27.07.2020 14:02
    Highlight Highlight Es folgt das Mitleid das er verdient hat:

    ---> || <---

    Und jetzt bitte zu Menschen die sich nicht arrogant über jede Empfehlung hinwegsetzten und absolut selbstverschuldet erkrankt sind.

«Ich rasiere mich nicht mehr» – warum es immer mehr Frauen spriessen lassen

Behaarte Beine, Achseln oder Bikini-Zonen sind jetzt im Sommer bei Frauen selten zu sehen. Die 24-jährige Anaïs verzichtet seit einem Jahr auf den Rasierer und zeigt ihre Körperbehaarung. Doch bei der Mehrheit der Frauen ist das immer noch ein Tabu. Warum eigentlich?

Kaum steigen die Temperaturen, teilen viele Frauen dieselbe Mühsal: Körperhaare rasieren. Und das im schlimmsten Fall jeden Tag. Niemand will die Haare an den Beinen, unter den Achseln oder im Schritt sehen. Denn die Körperbehaarung bei Frauen ist noch immer ein Tabu.

Anfang Jahr sorgte die Influencerin Laura Jackson für Aufsehen: Sie postete ein Bild ihrer voll behaarten Beine und rief Frauen unter dem Hashtag #januhairy auf, es ihr gleichzutun. Auf dem gleichnamigen Instagram-Account sieht man …

Artikel lesen
Link zum Artikel