DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australian Open, Viertelfinals

Männer:
Djokovic (1) – Zverev (6) 6:7, 6:2, 6:4, 7:6
Karazew (Q) – Dimitrov (18) 2:6, 6:4, 6:1, 6:2

Frauen:
S. Williams (10) – Halep (2) 6:3, 6:3
Osaka (3) – Hsieh 6:2, 6:2

Djokovic wirft Zverev in vier Sätzen raus – Williams schlägt Halep souverän



Das Wichtigste in Kürze:

Liveticker: 16.02.2021 Australian Open Tagesticker

Schicke uns deinen Input
Sportredaktion
Novak Djokovic schlägt Alexander Zverev in vier Sätzen
Der Titelverteidiger und Rekordsieger Novak Djokovic steht beim Australian Open erneut im Halbfinal. Der Weltranglistenerste wurde auch vom als Nummer 6 gesetzten Alexander Zverev hart gefordert, setzte sich aber in gut dreieinhalb Stunden 6:7 (6:8), 6:2, 6:4, 7:6 (8:6) durch. Zverev hatte dabei allen Grund, sich über verpasste Chancen zu ärgern. So führte er im dritten Satz 4:1 und hatte im vierten bei 6:5 eine Chance, einen entscheidenden fünften Satz zu erzwingen, die der Serbe aber mit einem Ass abwehrte.

In den Halbfinals hat Djokovic in Melbourne noch nie verloren. Er erreichte zum neunten Mal die Runde der letzten vier, bei den ersten acht Mal gewann er dann jeweils auch das Turnier. Auch diesmal scheint der nächste Gegner kaum dazu geeignet, den Serben zu stoppen. Er trifft auf den russischen Qualifikanten Aslan Karazew.

Der 27-jährige Russe, die Nummer 114 der Welt, schreibt Down Under ein wahres Tennismärchen. Im Viertelfinal gewann er 2:6, 6:4, 6:1, 6:2 gegen den als Nummer 18 gesetzten Grigor Dimitrov und profitierte dabei auch von einer Rückenverletzung, die den Bulgaren ab dem dritten Satz deutlich beeinträchtigte. Karazew ist der erste Spieler in der Profiära (seit 1968), der gleich bei seinem ersten Grand-Slam-Turnier im Hauptfeld in die Halbfinals einzog. (zap/sda)
Djokovic erzwingt das Tiebreak
Bei eigenem Aufschlag muss Djokovic einen Satzball abwehren, was er mit dem Aufschlag souverän löst. Mit 6:6 geht es im vierten Satz ins Tiebreak.
Djokovic holt sich das Break wieder zurück
Wieder kann Zverev einen Break-Vorsprung nicht halten. Der Deutsche kassiert wie im dritten Durchgang das Reabreak und Djokovic danach seinen eigenen Aufschlag durch. 3:3, alles wieder ausgeglichen im 4. Satz.
Zverev holt sich zu Satzbeginn wieder das Break
Wie bereits im ersten und dritten Satz holt sich Sascha Zverev schon früh im vierten Durchgang das Break gegen Novak Djokovic. Bringt der Deutsche dieses Mal die Führung auch über die Runden?
Djokovic holt sich den dritten Satz
Vom 1:4 holt sich Djokovic fünf Games in Serie und gewinnt auch den dritten Satz. Noch einer fehlt dem Serben zum Halbfinaleinzug. Nachdem die Weltnummer eins den eigenen Schläger zertrümmert hat, läuft es plötzlich rund.
epa09015906 Novak Djokovic of Serbia smashes his tennis raquet during his Men's Quarter finals singles match against Alexander Zverev of Germany on Day 9 of the Australian Open at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 16 February 2021.  EPA/DAVE HUNT AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Zverev kassiert gleich das nächste Break
Sascha Zverev ist plötzlich völlig von der Rolle, reiht Fehler an Fehler, während von Djokovic kein einziger mehr kommt. Zum zweiten Mal gibt Zverev den Aufschlag ab, dieses Mal zu null. Gleich schlägt Djokovic zum Gewinn des dritten Satzes auf.
Djokovic gelingt das Rebreak
Was Djokovic kann, kann Zverev schon lange, nämlich dem Gegner ein Break mit einem Doppelfehler zu schenken. Dem Deutschen flattern im dümmsten Moment die Nerven und so steht es plötzlich nur noch 3:4. Djokovic bietet sich jetzt die Chance zum Ausgleich.
Djokovic vergibt Breakchance
Beim Stand von 3:1 kommt Djokovic plötzlich zu einer Breakchance, doch Zverev gelingt es, diese abzuwehren. Der Deutsche bringt danach seinen Aufschlag durch und stellt auf 4:1.
Beide bringen ihr Aufschlag durch
Nachdem Zverev souverän seinen Aufschlag durchbringt und auf 3:0 stellt, gelingt dies auch Djokovic. 3:1 für den Deutschen im dritten Satz.
Zverev holt sich das frühe Break im dritten Satz
Mit einem Doppelfehler schenkt Djokovic Zverev das frühe Break im dritten Satz. Der Verlauf erinnert hier eher an den ersten Durchgang. Der Deutsche hat sein Aufschlagspiel relativ locker durchgebracht.
Novak Djokovic holt sich den zweiten Satz
Poah, das war jetzt eine Matchdemonstration von Novak Djokovic. Mit 6:2 fegt er Zverev im zweiten Satz vom Court.
Zverev holt sich sein erstes Game
Der Deutsche holt sich im zweiten Satz immerhin das Game zum 1:4. Beim Aufschlagsspiel von Djokovic bleibt er aber chancenlos und kassiert das 1:5.
Djokovic spielt Zverev plötzlich an die Wand
Die Weltnummer 1 holt sich gleich noch ein Break, was er ebenfalls problemlos bestätigen kann. Und plötzlich steht es schon 4:0 im zweiten Satz.
Djokovic startet mit Break in den zweiten Satz
Novak Djokovic hat den Satzverlust offenbar gut verdaut. Der Serbe startet gleich mit einem Break in den zweiten Durchgang und bestätigt den Servicedurchbruch danach mit einem Game zu Null.
Zverev holt den ersten Satz
Nach 59 umkämpften Minuten ist der erste Satz in der Rod Laver Arena vorbei. Alexander Zverev holt ihn sich gegen Novak Djokovic im Tiebreak mit 7:6 (8:6).
epa09015706 Alexander Zverev of Germany in action during his Men's Quarter finals singles match against Novak Djokovic of Serbia on Day 9 of the Australian Open at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 16 February 2021.  EPA/DAVE HUNT AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
epa09015753 Novak Djokovic of Serbia in action during his Men's Quarter finals singles match against Alexander Zverev of Germany on Day 9 of the Australian Open at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 16 February 2021.  EPA/DAVE HUNT AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Der Djoker kämpft sich zurück
Mit dem Satzverlust vor Augen ist Novak Djokovic wieder da: Er gleicht gegen Alexander Zverev auf 5:5 aus.
Zverev startet mit Break
Perfekter Start für Alexander Zverev: Er nimmt Novak Djokovic gleich dessen erstes Aufschlagsspiel ab, führt im ersten Satz mit 2:0.
Williams ist im Halbfinal
Für die an Nummer 2 gesetzte Rumänin Simona Halep sind die Australian Open vorbei. Sie unterliegt Serena Williams. Die an Nummer 10 gesetzte Amerikanerin gewinnt in 1:21 Stunden mit 6:3, 6:3.

Williams darf damit weiter darauf hoffen, ihren 24. Grand-Slam-Titel zu gewinnen. Sie trifft im Halbfinal auf Naomi Osaka.
United States' Serena Williams reacts after winning a point against Romania's Simona Halep during their quarterfinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Tuesday, Feb. 16, 2021.(AP Photo/Hamish Blair)
Erster Satz an Williams
Serena Williams bringt die Führungs ins Trockene. Gegen die Rumänin Simona Halep gewinnt die Amerikanerin den ersten Durchgang in 36 Minuten mit 6:3.
Williams mit Break vorne
Serena Williams legt im ersten Satz gegen Simona Halep vor. Die Amerikanerin führt mit 5:2.
epa09015509 Serena Williams of the United States in action during her Quarter finals Women's singles match against Simona Halep of Romania on Day 9 of the Australian Open at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 16 February 2021.  EPA/DAVE HUNT AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Weiter gehts um 9 Uhr
Die Night Session hält zwei Spiele bereit, die sich als Leckerbissen entpuppen könnten: Zunächst fordert Serena Williams die an Nummer 2 gesetzte Simona Halep heraus. Danach trifft die Weltnummer 1 Novak Djokovic auf Alexander Zverev.
Karazew schafft die Sensation
Als Qualifikant in die Halbfinals – und das beim ersten Grand-Slam-Turnier, bei dem er überhaupt im Hauptfeld stand. Aslan Karazew, die aktuelle Nummer 114 der Weltrangliste, wird die Tage in Melbourne wohl sein Leben lang nicht mehr vergessen. Der 27-jährige Russe schlägt einen gesundheitlich angeschlagenen Grigor Dimitrov 2:6, 6:4, 6:1, 6:2.

Karazew hat seit der Corona-Pause einen Lauf und seit dem August 34 von 40 Spielen gewonnen. Er wird dank des Halbfinalvorstosses im ATP-Ranking rund 70 Plätze gutmachen. Ausserdem hat er mit den bis jetzt rund 650'000 Dollar, die er an den Australian Open verdient hat, sein Karriere-Preisgeld bereits mehr als verdoppelt.
Russia's Aslan Karatsev reacts after winning a point against Bulgaria's Grigor Dimitrov during their quarterfinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Tuesday, Feb. 16, 2021.(AP Photo/Andy Brownbill)
Aslan Karatsev
Dimitrov kämpft weiter
Nach seiner Behandlung geht es für Grigor Dimitrov weiter. Immer noch wirkt er hie und da handicapiert, doch im Grossen und Ganzen scheint es zu gehen. Trotzdem liegt Aslan Karazew im vierten Satz mit 3:1 vorne.
Bulgaria's Grigor Dimitrov prepares to serve to Russia's Aslan Karatsev during their quarterfinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Tuesday, Feb. 16, 2021.(AP Photo/Andy Brownbill)
Grigor Dimitrov
Dimitrov muss sich behandeln lassen
Grigor Dimitrov ist sichtlich angeschlagen, hat, so wie es aussieht, Rückenprobleme. Den dritten Satz muss der Bulgare gegen Aslan Karazew 1:6 abgeben. Nun ist er in die Kabine gegangen, um sich dort zu behandeln lassen. Dimitrov droht die Aufgabe, dem russischen Qualifikanten winkt das Weiterkommen.
epa09015436 Grigor Dimitrov (L) of Bulgaria reveives medical treatment during his Quarterfinals Men's singles match against Aslan Karatsev of Russia at the Australian Open Grand Slam tennis tournament at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 16 February 2021.  EPA/DAVE HUNT AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Qualifikant Karazew wehrt sich
Als erster Qualifikant seit 25 Jahren schaffte es Aslan Karazew an einem Grand-Slam-Turnier in den Viertelfinal. Geht die Reise des Russen noch weiter? Soeben hat er gegen Grigor Dimitrov ausgeglichen, er holt sich nach dem mit 2:6 verlorenen Startsatz den zweiten Durchgang mit 6:4.
Russia's Aslan Karatsev hits a backhand return to Bulgaria's Grigor Dimitrov during their quarterfinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Tuesday, Feb. 16, 2021.(AP Photo/Hamish Blair)
Aslan Karatsev
Naomi Osaka im Halbfinal
Naomi Osaka, die Turniersiegerin von 2019 und aktuelle US-Open-Gewinnerin, hat als erste Spielerin die Halbfinals des Australian Open erreicht. Die 23-jährige Japanerin liess der zwölf Jahre älteren Hsieh Su-Wei aus Taiwan in nur 66 Minuten mit 6:2, 6:2 keine Chance.

Im Kampf um den Finaleinzug trifft Osaka auf den 23-fachen Grand-Slam-Champion Serena Williams oder die Weltnummer 2 Simona Halep, die am Vormittag Schweizer Zeit spielen werden. (sda)
Japan's Naomi Osaka hits a forehand return to Taiwan's Hsieh Su-wei during their quarterfinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Tuesday, Feb. 16, 2021.(AP Photo/Hamish Blair)
Jil Teichmann im Viertelfinal
Die Schweizerin Jil Teichmann (WTA 58) steht beim WTA-Turnier der 250er-Kategorie in Melbourne im Viertelfinal. Die 23-jährige Bielerin führte bei der parallel zur zweiten Woche des Australian Open stattfindenden Phillip Island Trophy 6:3, 3:3, als die zwei Positionen besser klassierten Rumänin Patricia Maria Tig wegen einer Verletzung aufgab.

Nun steht Teichmann, die 2019 auf Sand zwei Turniere gewonnen hatte, erst zum zweiten Mal auf WTA-Stufe im Viertelfinal eines Hartplatz-Turniers. Dort trifft die Linkshänderin erstmals auf die Tschechin Marie Bouzkova (WTA 50). (sda)
Switzerland's Jil Teichmann makes a forehand return to United States' Coco Gauff during their first round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Tuesday, Feb. 9, 2021.(AP Photo/Hamish Blair)
Das Programm heute
Je wichtiger die Spiele, umso weniger Begegnungen. Je zwei Viertelfinals der Frauen- und der Männerkonkurrenz finden heute statt, alle sind in der Rod Laver Arena angesetzt.

In der Schweizer Nacht beginnt die Session mit dem Spiel von Naomi Osaka gegen Su-wei Hsieh. Auf diese folgt der überraschende Qualifikant Aslan Karazew, der den Bulgaren Grigor Dimitrov fordert.

Die Night Session in Melbourne – 9 Uhr in der Schweiz – beginnt mit dem Frauen-Kracher zwischen Serena Williams und Simona Halep. Grosse Spannung verspricht auch das abschliessende Match zwischen der angeschlagenen Weltnummer 1 Novak Djokovic und Alexander Zverev.

Die besten Bilder des Australian Open 2021

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ivo Karlović und die Tennis-Zwerge

Dieser Aufschlag sorgt am French Open für Aufsehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Über 6500 Menschen starben bei Bauarbeiten zur WM 2022 in Katar

Atemberaubende Stadien, neue Strassen und Flughäfen, teure Hotels: Für die WM 2022 in Katar wird viel gebaut. Doch die Lebensumstände für die Gastarbeiter sind unwürdig. Die Zahl der Toten ist schockierend hoch.

Mehr als 6500 Gastarbeiter sind im Rahmen der Vorbereitungen für die WM 2022 in Katar von 2010 bis 2020 gestorben. Das meldet der «Guardian» nach Berechnungen verschiedener Daten. Unter anderem verzeichnet allein die pakistanische Botschaft in Katar 824 Tote Gastarbeiter aus ihrem Land in diesem Zeitraum.

Vor allem in den engen Wohnräumen mangelt es an Hygiene, Sauberkeit und Sicherheit. Acht Personen auf wenigen Quadratmetern sind in Katar Alltag. Die Lebensbedingungen sind unwürdig. Immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel