DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz zwei Matchbällen – Federer scheidet gegen Thiem aus

Roger Federer unterliegt Dominic Thiem nach einer umkämpften Partie mit 6:3, 6:7, 4:6. Damit verbleibt Stan Wawrinka als einziger Schweizer Trumpf. Er spielt heute Abend gegen Sandkönig Rafael Nadal.



Roger Federer scheiterte beim Masters-1000-Turnier in Madrid hauchdünn im Viertelfinal. Der 37-jährige Schweizer verlor gegen den Weltranglisten-Fünften Dominic Thiem 6:3, 6:7 (11:13), 4:6. Im Tiebreak des zweiten Satzes konnte Federer zwei Matchbälle nicht nützen. Im dritten kam er nach einem 2:4-Rückstand noch einmal auf 4:4 heran, hatte aber nach 2:10 Stunden im sechsten Duell mit Thiem zum vierten Mal das Nachsehen. Federer spielte sein erstes Sandplatz-Turnier seit drei Jahren, als er in Rom ebenfalls gegen Thiem ausgeschieden war.Der Österreicher trifft im Halbfinal am Samstag auf die Weltnummer 1 Novak Djokovic. (sda)

Liveticker: 10.5. Federer – Thiem

Schicke uns deinen Input
Roger Federer
Roger Federer
Dominic Thiem
Dominic Thiem
6
3
6
7
4
6
Entry Type
6:3, 6:7, 4:6Match - Dominic Thiem
Thiem schlägt Federer in drei Sätzen. Der Maestro gewinnt zwar den ersten Durchgang klar mit 6:3, wo Thiem weit unter seinen Möglichkeiten blieb, doch danach drehte der Österreicher gewaltig auf. Im Tiebreak und nach zwei vergebenen Matchbällen Federers beginnt die Wende Thiems. Er breakt Federer früh, muss seinen eigenen Aufschlag auch abgeben, kann aber den Schweizer sogleich erneut breaken. Danach lässt sich der ATP-Fünfte die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und sichert sich den Einzug in den Halbfinal von Madrid.
Entry Type
40:15Matchball
Federer greift mit der Vorhand an und schlägt einen Winner.
Entry Type
40:0Matchball
Ein Ass von Thiem bringt ihm drei Matchbälle.
30:0
Federers Return landet im Netz.
15:0
Thiem legt vor.
Entry Type
6:3, 6:7, 4:5Break - Dominic Thiem
Nein, da ist das Rebreak. Nun kann Thiem bei eigenem Aufschlag den Einzug ins Halbfinal klar machen.
Entry Type
30:40Breakball
Die zweite, auch abgewehrt! Am Netz baut sich Federer auf und punktet per Vorhand-Volley.
Entry Type
15:40Breakball
Erste Chance abgewehrt mit dem Aufschlag.
Entry Type
0:40Breakball
Nächste drei Breakbälle für den Österreicher! Da hat der Maestro Thiem nichts entgegenzusetzen.
0:30
Da war Thiem bereits geschlagen, doch Federer ballert den Filz in den Madrider Himmel.
0:15
Es geht Schlag auf Schlag weiter. Thiem punktet mit der Vorhand.
Entry Type
6:3, 6:7, 4:4Break - Roger Federer
Das ist das Break für Federer!
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
«Chum ezt» ist zu hören, Federer erarbeitet sich eine Breakchance.
40:40
Thiem misslingt die Rückhand deutlich.
40:30
Viel Glück für Thiem, doch er kann Federers Vorhand gerade noch zurückspielen.
30:30
Auch Federers Lob ist zu lang und landet hinter der Grundlinie.
15:30
Federers Vorhand mutiert zum Vorhand-Fehler. Sein Ball ist zu lang.
0:30
Nächster Punkt für Federer, das Break ist in Griffnähe.
0:15
Was für eine tolle Rückhand von Federer! Thiem mindestens so überrascht wie wir.
Entry Type
6:3, 6:7, 3:4Game - Roger Federer
Was für ein Winkel beim Aufschlag! Weil Thiem nicht retournieren kann, holt sich Federer das Game.
40:15
Federer mit dem nächsten Punkt.
30:15
Thiem probiert es per Lob, doch der landet hinter der Grundlinie.
Entry Type
6:3, 6:7, 2:4Game - Dominic Thiem
Juego, Thiem! Der Österreicher lässt sich nicht aus der Fassung bringen und gewinnt auch das nächste Aufschlagspiel.
40:15
Nächster Fehler von Federer, der Ball landet im Netz.
30:15
Klasse vom Österreicher. Er setzt Federer entscheidend unter Druck und dieser bringt den Schläger nicht mehr hinter den Ball.
15:15
Stark, Federer erwischt Thiem gegen den Lauf.
15:0
Federer kommt gut in den Ballwechsel, doch seine Rückhand landet im Netz.
Entry Type
6:3, 6:7, 2:3Game - Roger Federer
Federer sichert sich sein Aufschlagspiel. Nach wie vor liegt er mit Break zurück.
40:15
Ass für Federer.
30:15
Federers Stoppball kommt nicht übers Netz.
30:0
Nächster Vorhandwinner von Federer.
15:0
Quinze: Zero, wie der Spanier sagt. Und wir sagen: ein Ass.
Entry Type
6:3, 6:7, 1:3Game - Dominic Thiem
Stark, wie sich der Österreicher hier zurückkämpft und zwei Breakbälle abwehrt.
Vorteil Thiem
Federers Return bleibt äusserst knapp an der Netzkante kleben.
40:40
Thiem ist zurück im Geschäft. Federers Rückhand bleibt am Netz hängen.
Entry Type
30:40Breakball
Federer misslingt die Vorhand, Thiem wehrt die erste Breakmöglichkeit ab.
Entry Type
15:40Breakball
Es geht drunter und drüber! Nun hat der Maestro zwei Breakchancen.
15:30
Thiem legt seine ganze Kraft in die Vorhand. Erfolgreich.
0:30
Nun ist Federer bei Aufschlag Thiem plötzlich am Drücker.
0:15
Federer meldet sich mit einem Punktgewinn zurück. Seine Vorhand bleibt für Thiem unerreichbar.
Entry Type
6:3, 6:7, 1:2Break - Dominic Thiem
Thiem holt sich im achten Anlauf das Break! Der Österreicher setzt seinen Steigerungslauf weiter fort.
Entry Type
30:40Breakball
Nächste Breakchance mit dem Aufschlag abgewehrt.
15:40
Federer punktet und meldet sich zurück.
Entry Type
0:40Breakball
Drei Breakchancen für Thiem! Bislang konnte er noch keine nutzen.
0:30
Obacht, Roger, aufgepasst! Thiem nähert sich einer Breakchance.
Entry Type
6:3, 6:7, 1:1Game - Dominic Thiem
Ohne grössere Probleme gewinnt auch Thiem sein erstes Aufschlagspiel des dritten Satzes.
30:15
Schnörkelloser Angriff des Österreichers, der nach Federers Return einen schönen Vorhand-Winner schlägt.
15.15
Was macht den Thiem da? Uns egal, Federer nützt die Unkonzentriertheit seines Gegenübers aus.
15:0
Federers Vorhand landet hinter der Grundlinie.
Entry Type
6:3, 6:7, 1:0Game - Roger Federer
Federer gewinnt nach etwas Überstunden sein Game.
Vorteil Federer
Schon wieder ein langer Ballwechsel, doch diesen gewinnt Federer nach einem Fehler Thiems.
40:40
Riesenrückhand von Thiem! Der Österreicher gewinnt den längsten Ballwechsel nach harter Arbeit.
40:40
Federers Stoppball landet im Aus.
Vorteil Federer
Thiems Return landet im Aus.
40:40
Federer ist wieder vorgerückt und macht Thiems nächsten Passierball zunichte.
Entry Type
30:40Breakball
Thiem scheint die Früchte seines Steigerungslaufs zu ernten wollen. Der Österreicher hat sich eine Breakchance erarbeitet.
30:30
Thiem verzeichnet viel Laufarbeit, mit Erfolg. Er setzt Federer entscheidend unter Druck.
30:15
Federer bleibt am Netz stehen und verwandelt Thiems Versuch eines Passierball in einen Vorhand-Winner.
15:15
Federers Vorhand landet neben der Linie.
Entry Type
6:3, 6:7Satz - Dominic Thiem
Thiem gleicht aus. Trotz zwei Matchbällen verliert Federer das Tiebreak und damit den zweiten Satz.
Entry Type
11:12Satzball
Stark von Thiem, er umläuft Federers Aufschlag und setzt eine Vorhand ins Feld. Nun hat Thiem bei eigenem Aufschlag die Möglichkeit, den Satz für sich zu entscheiden.
11:11
Federer wehrt diesen ab. Thiem wohl etwas zu vorsichtig, da stand er weit hinter der Grundlinie.
Entry Type
10:11Satzball
Fünfter Satzball für Thiem, Federer kann nicht retournieren.
10:10
Thiem holt alles aus sich heraus und so kann Federer dessen Vorhand nicht mehr über die Netzkante bringen.
Entry Type
10:9Matchball
Nächster Matchball für Federer. Diesmal ist es ein Ass, der ihm die Möglichkeit bringt.
9:9
Federer lässt auch diesen Satzball verblassen. Sein Volley nach Thiems Return ist nicht erreichbar.
Entry Type
8:9Satzball
Nächster Satzball für den Österreicher.
8:8
Thiem wehrt den Matchball gekonnt mit einem satten Aufschlag ab.
Entry Type
8:7Matchball
Chum etz! Federer mit einem Matchball.
7:7
Thiem kämpft sich zurück, verfehlt dann aber mit seiner sonst so starken Vorhand das Ziel deutlich.
Entry Type
6:7Satzball
Nächster Satzball für Thiem, er holt sich diesen mit einem Ass.
6:6
Was für ein Stoppball vom Maestro! Den rahmen wir ein und verkaufen ihn anschliessend als Kunstwerk für sackviel Geld!
Entry Type
5:6Satzball
Federer wehrt den ersten Satzball mit dem Aufschlag ab.
von zellweger_fussballgott
Chum etz!
Entry Type
4:6Satzball
Thiem schlägt einen weiteren Vorhand-Winner und hat nun zwei Satzbälle.
4:5
Thiem muss über den zweiten, doch seine satte Vorhand erreicht Federer nicht mehr. Thiem führt erstmals.
4:4
Thiem setzt Federer entscheidend unter Druck, dessen Rückhand landet im Netz.
4:3
Wunderbar gespielt von Federer! Sein Vorhand-Volley bleibt für Thiem unerreichbar.
3:3
Federer verspielt sein Minibreak.
3:2
Thiem punktet mit dem Aufschlag und ist an Federer dran.
3:1
Ass von Thiem.
3:0
Nächster Punkt mit dem Aufschlag für Federer!
2:0
Thiem, sichtlich genervt, haut den Return volle Kanne ins Netz.
1:0
Minibreak für Federer!
Entry Type
6:3, 6:6Game - Roger Federer
Mit einem Ass geht Federer ins Tiebreak.
40:15
Thiem greift Federers Aufschlag an, doch sein Return ist deutlich zu lang.
30:15
Doppelfehler von Federer, der dritte in dieser Partie.
30:0
Federer, gefühlt aus dem Stand, punktet mit einem schönen Rückhand-Winner.
15:0
Start nach Mass! Thiems Vorhand landet nach einem Ballwechsel im Netz.
Entry Type
6:3, 5:6Game - Dominic Thiem
Mit einem Ass holt sich Thiem das Game. Er stände in einem allfälligen Tiebreak. Nun muss Federer noch seinen Aufschlag durchbringen.
40:15
Im Anschluss greift Federer den zweiten Aufschlag an, doch auch dieser Return landet nicht im Feld.
30:15
Thiem verpasst einen der einfachsten Punkte; das Feld war weit offen, doch der Österreicher setzt den Ball ins Aus.
30:0
Eine Stunde ist gespielt und wieder bleibt ein gelungener Return aus.
15:0
Federers Return bleibt am Netz kleben.
Entry Type
6:3, 5:5Game - Roger Federer
Auch Federer bringt sein Aufschlagspiel problemlos durch. Es riecht stark nach Tiebreak.
40:15
Es scheint ein Ballwechsel aufzukommen, doch diesen erstickt Federer im Keim. Der Grobian.
30:0
Federer punktet mit dem Aufschlag.
15:15
Thiem hält dagegen.
15:0
Im Westen nichts Neues: mit dem Service wird gepunktet.
Entry Type
6:3, 4:5Game - Dominic Thiem
Nächstes Game zu Null, diesmal für Thiem.
40:0
Federers Return ist zu lang.
30:0
Federer gibt in der Defensive alles, doch schlussendlich obsiegt des Österreichers Vorhand.
15:0
Auch Thiem setzt seine Dominanz bei eigenem Aufschlag fort.
Entry Type
6:3, 4:4Game - Roger Federer
Thiems Gegenwehr blieb bei diesem Game gänzlich aus.
40:0
Nächster Punkt für Federer und wir fragen uns: wo ist Thiem?
30:0
Federers nächster Aufschlag bringt auch den nächsten Punkt.
15:0
Der Return des Österreichers bleibt aus.
Mal schauen, was ich noch aus dem Hut ziehen kann...
von eru
Freue mich auf den nächsten Zauberspruch des Kommentators...
Entry Type
6:3, 3:4Game - Dominic Thiem
Thiem gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null.
40:0
Federers Sabr geht nicht ganz auf, denn Thiem riecht den Braten und spielt einen Passierball an Federer vorbei.
30:0
Thiem lässt sich die verpassten Breakchancen nicht anmerken.
Entry Type
6:3, 3:3Game - Roger Federer
Federer, der Houdini! Wie einst David Copperfield zieht er den Kopf aus der Schlinge und biegt das Game ganz im Stil Uri Gellers zu seinen Gunsten.
Vorteil Federer
Thiem packt einige Kilometer pro Stunde drauf, die Vorhand wohl deshalb zu lang.
40:40
Abgewehrt! Auch diese Breakchance geht zunichte.
Entry Type
30:40Breakball
Federer steigert sich und profitiert dann von Thiems schwacher Vorhand. Eine Breakchance verbleibt.
Entry Type
15:40Breakball
Thiem nimmt viel Risiko beim Return, zu viel. Der Ball landet im Netz.
Entry Type
0:40Breakball
Doppelfehler von Federer zur ungünstigsten Zeit! Thiem hat drei Breakchancen.
0:30
Immer länger werden die Ballwechsel, immer öfters gewinnt der Österreicher diese.
Entry Type
6:3, 2:3Game - Dominic Thiem
Thiem holt sich das nächste Game, wir warten gespannt auf erste Breakmöglichkeiten.
40:15
Thiems Rückhand bleibt an der Netzkante hängen.
40:15
Wieder landet Federers Return im Aus.
30:15
Sauberer Aufschlag von Thiem, Federer kann nicht retournieren.
15:15
Thiem rutscht am Netz umher und Federer nutzt im zweiten Anlauf dessen Stellungsfehler aus.
15:0
Thiem entscheidet einen längeren Ballwechsel für sich.
Entry Type
6:3, 2:2Game - Roger Federer
Federer gleicht den Satz wieder aus.
40:15
Federer zwingt Thiem in die Ecke und punktet mit der Vorhand am Netz.
30:15
Der Return von Thiem ist zu lang.
15:15
Federer hält dagegen, er spielt den Ball gegen den Lauf von Thiem.
0:15
Thiem greift Federer härter an, was prompt zu einem Fehler des Maestros führt.
Entry Type
6:3, 1:2Game - Dominic Thiem
Super Game von Thiem, der dieses mit einer äusserst hart geschlagenen Vorhand gewinnt.
40:15
Federers angeschnittener Return landet im Aus.
30:15
Federer, mit der Kraft einer Haubitze, jagt er eine Rückhand cross-court an Thiem vorbei.
30:0
Federer eilt von Ecke zu Ecke, vergebens. Nächster Punkt für den Österreicher.
15:0
Klasse gespielt von Thiem, Federer kann dessen Rückhand nur hinterherschauen.
Entry Type
6:3, 1:1Game - Roger Federer
Federer zieht den Kopf gerade noch aus der Schlinge, doch Thiem hat seine Ambitionen bereits angemeldet.
Vorteil Federer
Thiem versucht es, Federer gleich zu tun, doch dessen Stoppball ähnelt eher einer Bleikugel.
40:40
Federer verzaubert! Der Maestro rückt vor und holt den Punkt mit einem Stoppball.
Entry Type
30:40Breakball
Thiems Return landet im Aus.
Entry Type
15:40Breakball
Nun bietet sich auch dem Österreicher die erste Breakchance.
15:40
Federer verschätzt sich in der Distanz und vertändelt den Ball.
15:15
Doch Federer zeigt sofort eine Reaktion und lässt Thiem keine Chance auf einen anständigen Return.
0:15
Eieiei, Doppelfehler von Federer.
Entry Type
6:3, 0:1Game - Dominic Thiem
Thiem gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null.
40:0
Der Thiem-Train ist unterwegs. Federer bislang ohne Gelegenheit, zu punkten.
30:0
Federers Return landet im Netz.
15:0
Schon legt Thiem wieder los, Punkt für den Österreicher.
Entry Type
6:3Satz - Roger Federer
Thiem ballert sich in einen langen Ballwechsel hinein, doch am Ende ist seine Vorhand zu lang. Federer gewinnt den ersten Satz.
Entry Type
40:15Satzball
Satzball Federer! Er schlägt ein Ass, das eigentlich keines war. Glück für den Maestro.
30:15
Thiem steht vor grossen Problemen, wenn Federer aufschlägt. Sein Return landet im Aus.
15:15
Federer vergeigt einen sicheren Punkt, weil er ihn per Vorhand mit etwas viel Kraft hinter die Grundlinie spielt.
15:0
Federer auf dem Weg zum ersten Satz, er sichert sich den Punkt mit der Vorhand.
Entry Type
5:3Game - Dominic Thiem
Thiem bestätigt sein Comeback und holt sich das Game.
40:30
Thiem lässt ein Ass folgen.
30:30
Und schon ist der Österreicher wieder zurück.
15:30
Ok, er kann es doch noch. Thiem probiert es mit viel Gefühl und spielt einen feinen Stoppball mit etwas Netzkante in Federers Hälfte.
0:30
Es wird immer ärgerlicher für Thiem. Bei einem sicheren Punkt ist die Netzkante im Weg.
0:15
Thiem würgt sich in den Ballwechsel hinein, doch plötzlich schwebt Tennisgott Federer auf die Erde hinab, zeigt zwei, drei Tanzschritte und säbelt den Ball an Thiem vorbei. Keine Chance bislang für den Österreicher.
Entry Type
5:2Game - Roger Federer
Federer scheinen Ballwechsel mit zunehmendem Alter immer mehr zu missfallen, zum Glück kann er diese heute mit einem starken Aufschlag stark abkürzen. Bislang musste der Basler bloss zweimal über den zweiten Service.
40:0
Thiem schnibbelt seinen Return stark an, doch der Ball senkt sich nicht rechtzeitig und landet im Aus.
30:0
Federer gewinnt einen langen Ballwechsel, in dem Thiem mit viel Kraft und vor allem sehr laut agiert.
15:0
Thiem will mit seinem Return den vorgerückten Federer erwischen, doch seine Rückhand segelt ins Aus.
Entry Type
4:2Game - Dominic Thiem
Thiem besiegelt dieses Game zu seinen Gunsten mit einem Ass.
30:15
Federer misslingt die Vorhand, Punkt für Thiem.
15:15
Ass des Österreichers.
15:0
Wohl der längste Ballwechsel in dieser Partie und er geht an Federer, der Thiem mit der Vorhand gegen den Lauf erwischt.
Entry Type
4:1Game - Roger Federer
So, nächstes Game für den Maestro. Wahnsinnig geht die Partie noch nicht ab. Kann uns egal sein, denn Federer spielt gut, schlägt stark auf und hat Thiem bislang im Griff.
30:15
Federers Vorhand landet hinter der Grundlinie.
30:0
Thiems Return landet im Aus.
15:0
Serve-and-volley wunderbar demonstriert: Federer verlädt Thiem.
Entry Type
3:1Game - Dominic Thiem
Dominic Thiem gewinnt sein erstes Game.
40:0
Federer versuchts mit einer Art Sabr, doch Thiem riecht die Falle und macht den Punkt mit einem Passierball.
30:0
Gleiches Spiel wie zuvor. Federers Return ist zu lang.
15:0
Ein zaghafter Return von Federer, der ist allerdings trotzdem zu lang.
Entry Type
3:0Game - Roger Federer
Federer bestätigt das Break.
40:0
Tschutschuuu, der Fedexpress rollt. Thiem verblasst im Schatten der Arena.
30:0
Federer haut beim Aufschlag voll drauf, Thiems Return landet nicht im Feld.
Entry Type
2:0Break - Roger Federer
Federer breakt Thiem. Aber da hatte Thiem mit seinen Fehlern mehr Anteil am Game-Verlust als Roger Federer.
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
Wieder wirkt Thiem etwas unkonzentriert und wieder kommt Federer zu einer Breakmöglichkeit.
40:40
Der Österreicher hält mit dem Aufschlag dagegen.
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
Thiem setzt schon wieder eine Vorhand ins Aus. Federer bietet sich eine Breakchance.
40:30
Thiem schlägt stark auf und versenkt Federers Return mit der Vorhand.
30:30
So, da geht was! Federer gleicht aus, weil Thiem seine Vorhand deutlich hinter die Grundlinie setzt.
30:15
Kleiner Aussetzer von Thiem, nach Federers Vorhand versenkt er den Ball im Netz.
0:30
Federers Return ist zu lang.
15:0
Auch Thiem gelingt der Start in sein Aufschlagspiel.
Entry Type
1:0Game - Roger Federer
Federer bringt sein Aufschlagspiel ohne grobe Probleme durch.
40:30
Federer setzt Thiem unter Druck, rückt vor und profitiert von einem Fehler des Österreichers.
30:30
Naja, Federers Volley landet weit neben dem Platz.
30:15
Federers Vorhand landet hinter der Grundlinie.
30:0
Thiems Return bleibt aus.
Entry Type
15:0Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Zack-Bumm, so eröffnet man eine Partie. Federer schlägt sein erstes Ass.
Die beiden Kontrahenten betreten die Manege
Wer beisst zuerst zu? Wem gehen die animalischen Vergleiche bereits auf die Nerven? Egal, es ist Zeit für den Schritt ins Halbfinal. Mit Federer natürlich.
Es ist die Stunde! Oder: gleich geht's los!

Federer über die kommende Partie und das Turnier in Madrid
«Ich freue mich auf diese Partie. Die Hoffnung war, zwei, drei Spiele zu spielen und das habe ich jetzt. Alles was noch kommt, ist ein Bonus. Es wird immer wieder keine Flüchtigkeitsfehler geben, wenn ich zu aggressiv oder zu passiv bin. Die muss ich so schnell wie möglich vergessen können.»
Djokovic kampflos im Halbfinal

Bencic ausgeschieden
Der Höhenflug von Belinda Bencic am WTA-Turnier in Madrid endet in den Halbfinals. Die Weltnummer 3 Simona Halep aus Rumänien erweist sich als zu stark für die Schweizerin und siegt 6:2, 6:7 (2:7), 6:0. (sda)
Alle sind sie im Viertelfinal versammelt
Djokovic, Nadal, Zverev, Federer, Thiem, Tsitsipas und Cilic: neun der besten Zehn sind im Viertelfinal angekommen. Auch noch dabei, Stan Wawrinka, der heute Abend Rafael Nadal fordert.
Federer will in den Halbfinal
Nach einem souveränen Auftaktsieg gegen den Franzosen Richard Gasquet bezwang Federer mit etwas Mühe und einem Satzverlust Gael Monfils. Nun wartet im Viertelfinal der Österreicher Dominic Thiem, der zuvor den Italiener Fabio Fognini schlug. Ob der Schweizer den Landesnachbarn ebenfalls in die Knie zwingen kann? Zu wünschen wäre es.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer Siegerinnen von WTA-Turnieren

1 / 13
Alle Schweizer Siegerinnen von WTA-Turnieren
quelle: ap / dave caulkin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic schenkt jungem Fan das Racket – und der flippt komplett aus 😍

Novak Djokovic hat beim French Open dank eines 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolgs gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) seinen 19. Grand-Slam-Titel geholt. Damit fehlt dem «Djoker» nur noch eine Major-Trophäe, um mit Roger Federer und Rafael Nadal gleichzuziehen. Seine beiden Erzrivalen stehen derzeit bei 20. Grand-Slam-Titeln.

Während bei der serbischen Weltnummer 1 die Emotionen in den Runden zuvor immer wieder hochgingen, blieb Djokovic nach seinem zweiten French-Open-Titel …

Artikel lesen
Link zum Artikel