Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Timea Bacsinszky of Switzerland slips during her match against Sabine Lisicki of Germany at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 4, 2015.                 REUTERS/Suzanne Plunkett

Timea Bacsinszky musste heute unten durch Bild: SUZANNE PLUNKETT/REUTERS

Timea Bacsinszky muss ihre Halbfinal-Träume begraben – sie verliert in zwei Sätzen gegen eine starke Muguruza



Schicke uns deinen Input
Benjamin Smart
Tobias Wüst
Marco Honegger
Die Statistiken zum Match
Jubelstürme auf Court 1
von Tobias Wüst
So jubelt die erste spanische Halbfinalistin in Wimbledon seit 1997.
Bacsinszky kann sich derweil ihre erste Top-10-Platzierung abschminken. Vorerst.
Animiertes GIFGIF abspielen
5:7 3:6 - Match - Garbine Muguruza
Die Spanierin Muguruza siegt und wirft Timea Bacsinszky aus dem Turnier. Dabei wäre Muguruza heute wirklich besiegbar gewesen. Doch die Vorhand von Bacsinszky liess heute vor allem zu wünschen übrig, zu viel Fehler machte die Schweizerin mit ihrer schwächeren Schlagseite. So muss die Westschweizerin ihre Halbfinal-Träume begraben und muss sich mit dem Viertelfinal als bisher bestes Ergebnis in Wimbledon zufrieden geben.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30 - Matchball
Zum Glück für die Schweizerin spielt Muguruza ins Netz.
Die grausigen SRF-Kommentatoren
von Marco Honegger
Diese Muguruza spielt super, aber Günthardt und Bührer reden nur Timea schlecht ... ein Graus wiedermal die 2.
40:15 - Matchball
So schnell kann es gehen und der Matchball ist Tatsache. Mit einem schönen Vorhandwinner holt sich die Spanierin das Ding.
30:15
Da war Bacsinszky noch dran, aber das reichte nicht um einen guten Winkel zu spielen.
15:15
Der Punkt geht an Bacsinszky.
Fit bleiben mit Timea
von Tobias Wüst
Du willst dich noch schnell badiferientauglich machen? Kein Problem, stell dich vor den Fernseher, schalte Tennis ein und mach jedes Mal eine Kniebeuge, wenn Bacsinszky eine macht. Auch wenn die Partie nach diesem Satz vorbei sein sollte: Dein Traumkörper ist dir gewiss.
Keine Seltenheit: Bacsinszky retourniert kniend.
5:7 3:5 - Break - Garbine Muguruza
Der Einsatz von Bacsinszky reicht nicht um das Break abzuwehren. Zu verhalten spielt die Schweizerin in dieser Situation.
30:40 - Breakball
Mit einem Lob der Sonderklasse überlistet Bacsinszky die Gegnerin.
15:40 - Breakball
Timea spielt ins Netz und das ist die Breakchance für Muguruza.
15:30
Mit einem schönen Vorhandwinner longline kann sich die Spanierin durchsetzen.
15:15
Zuerst brilliert die Spanierin mit einem Passierball nur um dann gleich wieder Meilenweit neben das Feld zu spielen.
5:7 3:4 - Game - Garbine Muguruza
Bacsinszky hält gut mit, aber kann sich nicht zu einem weiteren Break durchringen. Also ich schreib nur noch mit einer Hand. Mit der anderen wird kräftig der Daumen gedrückt.
40:30
Und nun überrascht Muguruza die Schweizerin mit einem Aufschlag auf die Rückhand. Clever gemacht.
30:30
Aber eben die Rückhand!
30:15
Die Spanierin punktet sogar mit schwachen Aufschlägen auf die Vorhand: Bitter.
15:15
Ich muss sie trotzdem wieder erwähnen. Diese Rückhand Longline war von einem anderen Sonnensystem. Crazy Timea!
15:0
Ok ich sage nichts mehr zur Rückhand. Diese ist nämlich gerade im Netz gelandet.
5:7 3:3 - Game - Timea Bacsinszky
Es fehlt nicht viel, denn Timea Bacsinszky ist voll dabei im Spiel. Vor allem wenn sie mit der Rückhand spielen kann.
40:0
Mit der Rückhand läuft es sogar sehr gut.
30:0
Mit der Rückhand läuft es gut.
15:0
Wieder hat das Netz die Kante im Spiel. Trotzdem landet der Winner von Bacsinszky noch im Feld. Gott sei Dank!
Sch(w)eiss-Kampf
von Tobias Wüst
Nicht nur du, auch Muguruza kämpft mit anschwellenden Schweissbächen. Ihre (eigenwillige) Bekämpfungstaktik:
Animiertes GIFGIF abspielen
5:7 2:3 - Game - Garbine Muguruza
Die Spanierin ist intelligent genug um auf die Vorhandseite von Bacsinszky zu spielen und leider mit Erfolg. Dabei wäre Muguruza heute definitiv besiegbar. Common Timea!
Vorteil Muguruza
Mit einem Ass sichert sich die Spanierin den Vorteil.
40:40
Diesen Return könnte man auf Ebay nicht für fünf Rappen verkaufen.
30:40 - Breakball
Yes. Ein Doppelfehler bringt der Schweizerin die Breakchance.
30:30
Diesen Punkt macht sie auch ohne Challenge.
30:15
Da traut Bacsinszky der Linienrichterin nicht, aber die Challenge will sie auch nicht nehmen. Entscheide dich Timea.
15:15
Doch diesem Aufschlag hat sie nichts entgegenzusetzen.
0:15
Man spührt regelrecht wie Bacsinszky nun aggressiver agiert. Sie kann die Spanierin dazu bringen überfordert ins Aus zu spielen.
5:7 2:2 - Game - Timea Bacsinszky
Die Challenge entscheidet für Bacsinszky und somit ist nun auch der zweite Satz in den Games ausgeglichen.
40:30
Mit viel Aggressivität agiert da Bacsinszky und das mit Erfolg. Muguruza spielt neben die Linie.
30:30
Mit einem weiteren Vorhandwinner gleicht die Spanierin das Game aus.
30:15
Der längste Ballwechsel des Matches geht an Bacsinszky, dank einem sehr guten Vorhandspiel. Ja wirklich!
15:15
Dieser Return der Spanierin war einfach zu gut.
15:0
Auch ein bisschen Glück muss manchmal sein. Da darf sich Bacsinszky noch einmal beim Netz bedanken.
Die Top 10 winken (aus der Ferne)
von Tobias Wüst
Übrigens: Sollte Bacsinszky dieses Match (doch noch) gewinnen können, würde sie in die Top 10 einziehen! Es sei denn, Madison Keys oder Viktoria Azarenka gewinnen das Turnier. Und davon gehen wir jetzt mal nicht aus. Die erste Annahme allerdings wackelt derzeit gewaltig.
Timea Bacsinszky of Switzerland gets to her feet after slipping over during the singles match against Sabine Lisicki of Germany at the All England Lawn Tennis Championships in Wimbledon, London, Saturday July 4, 2015. (AP Photo/Alastair Grant)
5:7 1:2 - Game - Garbine Muguruza
Das Game wird abgeschlossen wie es begonnen hat – mit einem Aufschlagwinner.
30:15
Beim 16. Vorstoss von Muguruza ans Netz kann sie mit einem Passierball von Bacsinszky überlistet werden.
30:0
Mit zwei Aufschlagwinner startet die Spanierin in das Game.
5:7 1:1 - Break - Garbine Muguruza
Der Spanierin gelingt sogleich das Rebreak. Der Stopball von Bacsinszky landet auf ihrer eigenen Seite des Netzes.
15:40 - Breakball
Mit einem Schlag ins Netz vernichtet Bacsinszky die gute Ausgangslage vom ersten gewonnen Break.
15:30
Wenn Muguruza ans Netz eilt, dann macht sie auch meistens den Punkt. So auch hier mit einem süssen Vorhand Volley.
Die Statistiken zum ersten Satz
von Tobias Wüst
Viel gelb bei der Schweizerin, die wichtigste Zahl der verwandelten Breakbälle leider nicht.
15:15
Mit einem Ass gleicht sie das Game aus.
0:15
Ein Fehler von Bacsinszky und natürlich mit der Vorhand.
5:7 1:0 - Break - Timea Bacsinszky
Yes! Yes! Yes! Aber wieso erst jetzt? Mit einem Rückhandwinner sichert sich Bacsinszky das erste Break.
15:40 - Breakball
Yes! Gleich zwei Breakchancen für Bacsinszky. Der Ball von Muguruza war viel zu lang.
15:30
Was für ein Geschenk der Spanierin. Jetzt das Break für Bacsinszky bitte!
5:7 - Satz - Garbine Muguruza
Die Spanierin holt sich den ersten Satz. Das war ein unnötiges Geschenk von Bacsinszky. Im denkbar dümmsten Moment.
Animiertes GIFGIF abspielen
Vorteil Muguruza - Satzball
Da lässt sich Bacsinszky völlig unnötig nach hinten drängen und verzieht dann die Vorhand longline um Meter.
40:40
Gibts denn das? Noch einmal ein Rückhandfehler von Bacsinszky.
40:30
Ein Ass der Schweizerin.
30:30
Ihr werdet es mir nicht glauben, aber soeben passiert: Bacsinszky schlägt einen Fehler mit der Rückhand.
30:15
Auch mit dem zweiten Aufschlag holt sich Bacsinszky den Winner.
15:15
Dieser Punkt holt sich Muguruza.
15:0
Nun bewegt sich das Netz in rasender Geschwindigkeit über das Feld. Denn jetzt ist es wieder auf der Seite der Schweizerin.
5:6 - Game - Garbine Muguruza
Auch dieses Aufschlagspiel kann die Spanierin durchbringen. Wir warten immer noch auf das erste Break.
40:30
Ein kleines Zögern und die Vorhand von Bacsinszky landet neben der Linie.
30:40
Ein kleines Zögern und die Vorhand von Bacsinszky landet neben der Linie.
30:30
Wiedereinmal ist das Netz nicht auf der Seite von Bacsinszky.
15:30
Bacsinszky umläuft die Vorhand um mit der Rückhand die Spanierin gegen den Lauf in der linken Ecke zu erwischen.
15:15
Für einmal gelingt Bacsinszky einmal ein Traum von einem Stopball mit der Vorhand.
15:0
Auch die Spanierin macht ihren Punkt mit dem Aufschlag.
Update von der Statistikfront
von Tobias Wüst
1. Timea Bacsinszky hat noch nie einen Grand-Slam-Viertelfinal verloren.
2. Garbine Muguruza hat noch nie einen Grand-Slam-Viertelfinal gewonnen.
3. Stimmt, diese zwei Statistiken sagen eigentlich nichts aus.
4. Egal, es ist zu heiss für fundierte Analysen. Punkt.
5:5 - Game - Timea Bacsinszky
Auch den Spielball verwandelt sie mit dem Aufschlag. Über 85% der Punkte mach die Schweizerin mit ihren Aufschlägen.
40:0
Sauber Timea. Dieser Aufschlag kann sich sehen lassen.
30:0
Diesen Punkt entscheidet der Linienrichter und die Spanierin akzeptiert das Urteil. Ich hätte da sicherlich eine Challenge genommen.
15:0
Dieser Return landet im Niergendwo, gleich neben den Elfmetern von Lahm und Alonso.
4:5 - Game - Garbine Muguruza
Auch die Spanierin kann ein Game kehren. Mit ihrer Power und dem Timing mit dem sie die Bälle schlägt, macht sie es Bacsinszky nicht einfach das Spiel zu lesen. So auch beim Spielball zum 4:5.
40:30
Und gleich noch einmal das selbe Bild.
30:30
So treibt Muguruza die Schweizerin mit dem Aufschlag aus dem Feld, nimmt den Return früh und hat das halbe Feld offen um zu punkten.
15:30
Die Spanierin kämpft sich zurück.
0:30
Und gleich noch ein dummer Fehler von Muguruza.
0:15
Da ist nun der gute Start von Bacsinszky, oder eher der schlechte der Spanierin: Dieser Ball schlägt sie ins Aus.
4:4 - Game - Timea Bacsinszky
Mit viel Power stürmt Bacsinszky ans Netz und kann das Game drehen. Aber sie müsste schon einmal etwas besser in ihre Aufschlagspiele starten.
40:30
Und mit einem guten Service entschärft Timea die Situation.
30:30
Wie schon gesagt die Rückhand der Spanierin ist nicht die Beste. Dieser Ball landet weit im Nichts.
15:30
Ihr könnt dreimal raten wie Bacsinszky hier den Punkt geholt hat: Natürlich mit der Rückhand.
0:30
Ein Doppelfehler bringt Bacsinszky in Bedrängnis.
0:15
Der Return der Spanierin landet genau auf dem Körper von Bacsinszky. Das kennt jeder, so kann man nicht mehr viel machen.
Sharapowa wie sie kreischt und lebt
von Tobias Wüst
Während es hier auf dem Court 1 einigermassen gesittet zu und her geht, wehen vom Centre Court gellende Schreie rüber. Während manche im Publikum schon über Folter munkeln, wissen wir: Maria Sharapowa ist mal wieder am Werk. Ein Beispiel gefällig? Bitteschön:
3:4 - Game - Garbine Muguruza
Ein weiteres Mal punktet Muguruza mit der Vorhand aus dem Laufgespielt. Die Stärke der Spanierin ist sogleich die Schwäche von Bacsinszky und umgekehrt.
40:15
Ein Rahmenball bringt Bacsinszky zurück ins Game. Common Timea!
40:0
Ein guter Aufschlag und ein schlechter Return bringen der Spanierin den Spielball.
30:0
Wenn die Spanierin mit Druck spielt, hat Bacsinszky das Nachsehen.
3:3 - Game - Timea Bacsinszky
Mit vier Punkten in Folge holt sich die Schweizerin das Game.
40:30
Bacsinszky kehrt das Game mit der Hilfe von Muguruza. Diese spielt mit dem Netz.
30:30
Dieser Aufschlag war präzise wie ein schweizer Uhrwerk.
15:30
Yes, Bacsinszky kämpft sich zurück.
0:30
Die Spanierin bereitet über vier Schläge ihren Winner vor und zieht dann mit einer Wucht von einem Schlag durch.
0:15
Da wollte Bacsinszky zu viel und drückt den Ball mit einem Hammerschlag ins Netz.
Die nette Bacsinszky von nebenan
von Tobias Wüst
Bacsinszky gehört zu den liebenswürdigsten und sympathischsten Spielerinnen auf der Tour, kann sich dreisprachig geschliffen ausdrücken und hat ein bezaubernd süsses Lächeln: Kein Wunder, wächst ihre Fangemeinschaft stetig – und kein Wunder, setzt die Lausannerin sich mit diesen Attributen auch über den Attraktivitätslevel ihrer Gegnerin hinweg.
2:3 - Game - Garbine Muguruza
Die grosse Spanierin sichert sich das Game mit einem Aufschlagwinner. Aber auch hier war Bacsinszky wieder sehr nahe am Break. Es ist eine sehr enge Sache, soviel ist klar.
Vorteil Muguuza
Mit einem Ass holt sich Muguruza den Vorteil.
Einstand
Immer wieder stürmt die Spanierin ans Netz und kann so auch diesen Ball von Bacsinszky Volley ins Feld smashen.
Vorteil Bacsinszky - Breakball
Ein klasse Return über die Seite gespielt sichert der Schweizerin den nächsten Breakball.
Einstand
Doch dieser Ball von Muguruza landet Meilenweit neben Wimbledon.
Vorteil Muguruza
Für einmal schlägt die Spanierin einen Rückhandwinner.
40:40
Breakchance abgewehrt.
30:40 - Breakball
Da muss sich Bacsinszky bei der Netzkante bedanken. Ihr Ball springt noch knapp drüber, der Ball der Spanierin bleibt daran hängen.
30:40
Da muss sich Bacsinszky bei der Netzkante bedanken. Ihr Ball springt noch knapp drüber, der Ball der Spanierin bleibt daran hängen.
30:30
Schon wieder kommt die Schweizerin bei gegnerischem Aufschlag zum Ausgleich im Game.
30:15
Dieser Aufschlag war einfach zu gut. Der Return schafft es nicht über das Netz.
15:15
Klasse Return der Schweizerin.
15:0
So gut wie die Rückhand von Bacsinszky ist so schlecht ist momentan noch die Vorhand.
2:2 - Game - Timea Bacsinszky
Dieser Return der Spanierin landet im Nichts.
40:0
Und gleich noch ein Rückhandwinner.
30:0
Immer wieder brilliert Bacsinszky mit der Rückhand. Ob lang gespielt oder als Stopball, sie überlistet die Spanierin immer wieder damit.
15:0
Guter Aufschlag, Return im Netz, ganz einfach.
«The bad Box»
von Tobias Wüst
Kann man noch angepisster dreinschauen? Ok, Judy Murray vielleicht ... aber die Box von Muguruza macht der schottischen Drachenlady allemal Konkurrenz. Allen voran Coach Alejo Mancisidor ganz links.
Gut, der ist einfach verärgert, weil seine Frau vergessen hat, ihm seine Sonnenbrille einzupacken.
1:2 - Game - Garbine Muguruza
Und dann fehlt Bacsinszky die richtige Länge. Schade, da wäre ev. ein Break dringelegen.
40:30
Dieser Ball von Muguruza war zu lang.
40:15
Was für ein klasse Return von Bacsinszky . Crosscourt überlistet sie die Spanierin.
40:0
Da hat Muguruza viel Zeit und entscheidet sich trotzdem für den Volley. Stark gemacht.
30:0
Die Spanierin macht enorm druck und nimmt die Bälle sehr früh, zu früh für Bacsinszky. Hier hat sie nur das Nachsehen.
15:0
Dieser Return von Bacsinszky landet im Netz.
1:1 - Game - Timea Bacsinszky
Und gleich noch einmal ein Aufschlagwinner zum ersten Game.
40:30
Der Aufschlag bringt der Schweizerin den Spielball.
30:30
Da war das Feld so weit offen, doch Bacsinszky schlägt noch weiter an der Linie vorbei.
30:15
Und wiedereinmal kommt nach der Rückhand der Schweizerin nichts mehr zurück. Klasse gespielt.
15:15
Diesen Punkt sichert sich Bacsinszky mit dem Aufschlag.
0:15
EIn ziemlich Missglückter Stoppball der die Wolken kratzt. Nun führt also Muguruza.
0:1 - Game - Garbine Muguruza
Der erste lange Ballwechsel landet auf der Seite der Schweizerin im Netz. Aber Bacsinszky zeigt schon sehr gutes Tennis.
Vorteil Muguruza
Mit einem Ass holt sich die Spanierin den Vorteil zurück.
Einstand
Da muss sich Bacsinszky aber ganz klein machen um den Winkel zu spielen den sie will. Alles klappt und der Punkt gehört der Schweizerin.
Vorteil Muguruza
Mit einem Aufschlagwinner sichert sich die Spanierin den Vorschlag.
40:40
Und dann gleich noch ein Stoppball der Marke David Copperfield. Und plötzlich heisst es Einstand.
Animiertes GIFGIF abspielen
40:30
Da packt die Schweizerin ihr Kunststück aus und umspielt die Spanierin mit einer Rückhand longline der Extraklasse.
40:15
Was für ein Return der Schweizerin, sie muss nur noch ans Netz stürmen und kann den Ball im offenen Feld platzieren.
40:0
Auch hier hat Muguruza alles im Griff. Der Return von Bacsinszky landet im Netz.
30:0
Die Spanierin spielt schon im zweiten Punkt extrem mit der Länge der Bälle. Bacsinszky hat Mühe uns spielt zu lange.
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Garbine Muguruza
Der erste Aufschlag wird direkt zu einem Winner.
Muguruza, die spanische Bencic
von Tobias Wüst
Derzeit noch ein unbeschriebenes Blatt, doch die Federn der Tennisgeschichtsschreiber schweben schon über ihr: Garbine Muguruza. Die 21-jährige Spanierin wurde 2014 von der WTA zum «Rising star of the year» gewählt – und wandelt damit in den Fussstapfen der ehemaligen Newcomerin des Jahres Belinda Bencic. Und damit hören die Parallelen nicht auf: Beide sind Rechtshänderinnen und pflegen einen aggressiven Spielstil. Bacsinszky hat sich ihre heutige Gegnerin in deren Drittrundenmatch kurz anschauen können, und bilanzierte trocken: «Sie spielt sehr, sehr gut auf Rasen.»
Garbine Muguruza of Spain celebrates after winning her match against Caroline Wozniacki of Denmark at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 6, 2015.                REUTERS/Henry Browne
Bacsinszky darf in Kürze ran
Djokovic und Anderson haben sich von Court 1 verzogen und machen somit Platz für Bacsinszky und Muguruza. Wir erwarten den ersten Aufschlag in rund 15 Minuten. Und wie es aussieht freut sich Bacsinszky wie ein kleines Kind auf den ersten Viertelfinal in Wimbledon ihrer Karriere.

Djokovic ist durch, Bacsinszky darf ran
von Tobias Wüst
«Sowas erlebe ich nicht jeden Tag. Es war phasenweise sehr frustrierend», gesteht ein ausgepumpter Djokovic nach dem Fünfsätzer. Und jetzt widmen wir uns endlich dem Frauentennis ...
Djokovic steht im Viertelfinal
Da verlassen Anderson im wichtigen, letzten, entscheidenden Moment die Nerven. Die Aufschläge des Südafrikaners waren heute und gestern von einem anderen Stern und so sagt auch Djokovic nach dem Match, dass der eben gewonnene zu den schwierigsten gehört, welche er je in Wimbledon gespielt hat.
Novak Djokovic of Serbia reacts during his match against Kevin Anderson of South Africa at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 7, 2015.                       REUTERS/Henry Browne
Das entscheidende Game bleibt spannend
Im letzten Aufschlagspiel von Nole steht es momentan 30:30.
Break für Novak Djokovic
Dem Serben gelingt das Break nach zwei Doppelfehlern von Anderson und muss nun nur noch sein Aufschlagspiel durchbringen.
Anderson der Aufschlagkönig
Die Nummer eins im Männertennis ist unbestritten Novak Djokovic, aber der König der Aufschläge ist momentan sein Gegner Kevin Anderson: Sein letztes Game beendet er mit dem 40. Ass des Matches. Ich wiederhole, das 40. Ass!!! Nun steht es also 4:5 im fünften Satz und es ist immer noch alles ausgeglichen.
Kevin Anderson of South Africa celebrates after winning the second set of his match against Novak Djokovic of Serbia at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 6, 2015.                   REUTERS/Suzanne Plunkett
Freifahrtsschein für Federer und Wawrinka?
von Tobias Wüst
Nadal weg, Nishikori weg, Berdych weg, Raonic weg – und bald auch Djokovic? Die Weltnummer 1 bekundet derzeit einiges an Mühe mit Aufschlagsriese Anderson. Sollte der Serbe die Kurve nicht mehr kriegen, würde sich das Männertableau noch mehr lichten – und die Chancen für Roger und Stan auf den Titel noch mehr steigen.
epa04834518 Novak Djokovic of Serbia in action against Kevin Anderson of South Africa during their fourth round match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 06 July 2015.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Nole in Bedrängnis
Ich könnte meinen Eintrag von vorher eigentlich einfach kopieren, denn Anderson kam im letzten Aufschlagspiel von Djoko schon wieder zu einer Breakchance. Das wird noch ganz heiss heute.
Djokovic muss ein Break abwehren
Jetzt hätte der Südafrikaner dem Serben doch fast ein Game abgenommen, aber der abgebrühte Djokovic konnte den Punktestand von 0:40 noch in seinen Vorteil kehren. Also immer noch alles ausgeglichen im fünften Satz.
Djokovic und Anderson starten auf Court 1
Nachdem das Spiel gestern wegen Dunkelheit, beim Stand von 2:2 in Sätzen, auf heute verschoben werden musste, sind die beiden Akteure nun wieder im Einsatz. Bis jetzt konnten beide ihr Aufschlagspiel durchbringen und es steht 2:1 im fünften Satz.
epa04834466 Novak Djokovic of Serbia in action against Kevin Anderson of South Africa during their fourth round match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 06 July 2015.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Kevin Anderson of South Africa celebrates after winning the second set of his match against Novak Djokovic of Serbia at the Wimbledon Tennis Championships in London, July 6, 2015.                   REUTERS/Suzanne Plunkett
Versüssen wir die Wartezeit
Widmen wir uns doch während der Wartezeit einem der sonnigsten Tage, welchen es in Wimbledon je gegeben hat. Hier erfahrt ihr mehr.
Es kann bald weitergehen
Die Wetterfrösche haben Recht behalten: Die Blachen sind wieder weg und Djokovic und Anderson dürften in Kürze auf den Court zurückkehren.
Nur noch 10 Minuten Regen
Wir wissen nicht wie genau die Wetterfrösche von Wimbledon arbeiten, aber der offizielle Twitter-Kanal des Turniers lässt verlauten, dass die Schutzblachen in rund Zehn Minuten wieder entfernt werden können.
Regen in Wimbledon
Auch wenn wir in der Schweiz gefühlte 50 Grad haben, in Wimbledon regnet es. Deshalb müssen Djokovic und Anderson auf ihren Entscheidungssatz warten. Weil dieses Spiel noch vor Bacsinszky-Muguzura auf Court 1 stattfindet, müssen sich auch die beiden Damen noch etwas gedulden.
Regen Wimbledon
Revanche anvisiert - Vor dem Spiel
Timea Bacsinszky trifft im Wimbledon-Viertelfinal auf Garbine Muguruza. Mit der Spanierin hat die Schweizerin noch eine Rechnung. Beim diesjährigen Australian-Open bezog Bacsinszky gegen Muguruza in der 3. Runde eine der wenigen Niederlagen in dieser Saison. Den Enttscheidungssatz verlor sie gar 0:6. Die Partie beginnt um ca. 15 Uhr.

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

24. November 2009: Roger Federer müsste im Interview mit Pedro Pinto eigentlich nur ruhig da sitzen, doch der Journalist bringt ihn komplett aus der Fassung. Die Fragen auf spanisch scheinen Federers Lachmuskeln total an ihre Grenzen zu bringen.

Wer kennt es nicht: Dieses Gefühl, wenn man eigentlich nur ruhig da sitzen und zuhören müsste. Doch aus irgendeinem Grund findet man alles unglaublich witzig und muss auf einmal loslachen. Und je mehr man mit dem Lachen eigentlich aufhören müsste, desto schlimmer wird es. Genau so geht es an diesem Tag auch Roger Federer.

Im Rahmen eines Sponsoring-Termins darf der amerikanische Fernsehsender CNN mit Roger Federer ein Interview machen. Zunächst läuft das Gespräch auch ganz gut. Obschon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel