DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Transferticker

Choupo-Moting bleibt zwei weitere Jahre bei Bayern +++ Vertrag bis 2024 für Thomas Tuchel

04.06.2021, 14:1207.06.2021, 07:40
  Sportredaktion
Sportredaktion
Folgen

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

  1. watson-App öffnen.
  2. Auf das Menü (die 3 farbigen Striche rechts oben) klicken.
  3. Unten Push-Einstellungen antippen.
  4. Den Schieber beim gewünschten Push auf «Ein» stellen. Fertig!

Vertrag bis 2024 für Thomas Tuchel

Chelsea plant längerfristig mit Thomas Tuchel. Die Londoner statten den deutschen Trainer mit einem Vertrag bis Sommer 2024 aus.

Tuchel wurde von Chelsea im Januar als Nachfolger des entlassenen Frank Lampard verpflichtet. Sein ursprünglicher Kontrakt war bis 2022 datiert. Spätestens mit dem Gewinn der Champions League hat sich die Verlängerung angekündigt.

Dem 47-jährigen Ex-Trainer von Paris Saint-Germain ist es gelungen, die Mannschaft auf Anhieb auf ein höheres Level zu heben. Zum Zeitpunkt seines Amtsantritts lag Chelsea in der Premier League nur auf dem 9. Platz. (zap/sda)

Bild: keystone

Choupo-Moting bleibt zwei weitere Jahre bei Bayern

Eric Maxim Choupo-Moting bleibt bei Bayern München. Der deutsche Meister verlängerte den Vertrag mit dem Stürmer um zwei Jahre bis Juni 2023. Der 32-jährige kamerunische Internationale erzielte in der abgelaufenen Saison als Backup von Robert Lewandowski in 32 Pflichtspielen neun Tore. (zap/sda)

Eric Maxim Choupo-Moting 🇨🇲
Position: Stürmer
Alter: 32
Marktwert: 3,5 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 32 Spiele, 9 Tore

Simone Inzaghi folgt bei Inter auf Conte

Nach der Trennung von Meistertrainer Antonio Conte hat Inter Mailand Simone Inzaghi als Nachfolger engagiert. Wie der Klub mitteilte, unterschrieb der 45-Jährige einen Zweijahresvertrag.

Inzaghi kommt von Lazio Rom zu den «Nerazzurri». Über seinen Wechsel wurde schon länger spekuliert. Wie die «Gazzetta dello Sport» letzte Woche berichtete, machte Inzaghi bei den Römern kurz vor der anstehenden Vertragsverlängerung einen Rückzieher. Bei Lazios Klubchef Claudio Lotito soll das für Empörung gesorgt haben. Trotzdem verabschiedete der Klub seinen langjährigen Spieler und erfolgreichen Trainer mit warmen Worten.

Ungeachtet des Meistertitels plagen Inter Mailand Geldprobleme. Der Spardruck sorgte auch für den Abgang von Conte ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages. (nih/sda/dpa)

FCZ plant ohne Kololli und Kryeziu

Der Umbau des FC Zürich geht weiter. Benjamin Kololli und Hekuran Kryeziu erhalten laut einer Mitteilung keinen neuen Vertrag. Besonders Offensivspieler Kololli, 23-facher Nationalspieler des Kosovo, dürfte keine Mühe haben, einen neuen Klub zu finden. Zuletzt wurde der im Waadtland aufgewachsene Kololli mit Lausanne in Verbindung gebracht. (ram)

Benjamin Kololli 🇽🇰
Position: Linkes Mittelfeld
Alter: 29
Marktwert: 1 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 22 Spiele, 6 Tore​

Hekuran Kryeziu 🇽🇰🇨🇭
Position: Defensives Mittelfeld
Alter: 28
Marktwert: 1,4 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 28 Spiele, kein Tor

Lukaku: «Bleibe bei Inter»

Stürmerstar Romelu Lukaku wird auch in der kommenden Saison bei Inter Mailand spielen. «Ich fühle mich gut und werde bleiben», sagte der Belgier gegenüber dem TV-Sender VTM. Lukaku kam 2019 aus England und erzielte in 95 Spielen für Inter 64 Tore, in dieser Saison wurden die «Nerazzurri» Meister. Zuletzt gab es Spekulationen, wonach Lukaku den Klub verlassen könnte, da dieser einen Sparkurs angekündigt hatte. (ram)

Romelu Lukaku 🇧🇪
Position: Sturm
Alter: 28
Marktwert: 100 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 44 Spiele, 30 Tore
Quelle: VTM

Bild: keystone

Frankfurts Silva bei Topklubs auf dem Zettel

Eintracht Frankfurt droht der Abgang von Knipser André Silva – kein Wunder nach einer Bundesliga-Saison mit 28 Toren. Besonders hoch im Kurs steht der Portugiese angeblich beim spanischen Meister Atlético Madrid und bei Manchester City. Beim englischen Meister ist Silva ein Kandidat dafür, Sergio Agüero (neu beim FC Barcelona) zu ersetzen. (ram)

André Silva 🇵🇹
Position: Sturm
Alter: 25
Marktwert: 45 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 34 Spiele, 29 Tore
Quelle: Sportbild

Bild: keystone

GC hält an Aufstiegsgoalie Matic fest

Die Grasshoppers haben den auslaufenden Vertrag mit ihrem Aufstiegsgoalie Mateo Matic um ein Jahr verlängert. Das 25-jährige Eigengewächs stand er in der abgelaufenen Saison in allen 36 Ligaspielen im Einsatz und war entscheidend an der Rückkehr des Rekordmeisters in die Super League beteiligt. (abu/sda

Mateo Matic 🇨🇭
Position: Torhüter
Alter: 25
Marktwert: 0,4 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 39 Spiele, 10 Mal ohne Gegentor

Van Bommel neuer Trainer des VfL Wolfsburg

Nach dem Abgang von Oliver Glasner zu Eintracht Frankfurt hat der VfL Wolfsburg einen neuen Trainer gefunden. Mark van Bommel wird beim Bundesligisten mit dem Schweizer Trio Kevin Mbabu, Admir Mehmedi und Renato Steffen künftig die Geschicke leiten. Der 44-jährige Niederländer und frühere Bayern-Profi unterschrieb mit dem Champions-League-Teilnehmer einen Zweijahresvertrag. Zuletzt stand Van Bommel bis Ende 2019 beim PSV Eindhoven als Cheftrainer unter Vertrag. (abu/sda)

Jacobacci verlässt Lugano

Trotz des erfolgreichen Wirkens als Trainer verlängern Maurizio Jacobacci und der FC Lugano den auslaufenden Vertrag nicht mehr. Der 58-Jährige ist somit noch bis Ende Juni im Amt.

Der gebürtige Berner fand Ende Oktober 2019 vom FC Bellinzona aus der Promotion League den Weg ins Cornaredo. Im letzten Jahr blieb Jacobacci mit den Luganesi vom 5. Juli bis 13. Dezember 17 Spiele in Folge ohne Niederlage. Den 3. Platz und damit die Qualifikation für die neu geschaffene Conference League verpassten die Tessiner nur um einen Punkt.

Jacobacci ist jener Trainer mit der längsten Dienstzeit seit der Rückkehr des FC Lugano in die Super League auf die Saison 2015/16. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch offen. (zap/sda)

Ancelotti wird wieder Trainer bei Real Madrid

Wie der Verein am Dienstagabend bekannt gab, kehrt Carlo Ancelotti als Trainer zu Real Madrid zurück. Der Italiener war seit 2019 Trainer vom Premier-League-Klub FC Everton und hatte dort noch Vertrag bis 2024. Die beiden Klubs und Ancelotti einigten sich darauf, den Vertrag des 61-Jährigen in England zu beenden.

Ancelotti betreute die «Königlichen» bereits zwischen 2013 und 2015 und feierte mit ihnen den zehnten Champions-League-Titel der Vereinsgeschichte. Nun übernimmt er das Amt von Zinédine Zidane, der den Trainerposten bei den Königlichen vergangene Woche freiwillig geräumt hat. (nih)

Anfang neuer Trainer von Werder Bremen

Markus Anfang wird neuer Trainer von Werder Bremen. Der 46-Jährige wechselt innerhalb der 2. Liga von Darmstadt zum Bundesliga-Absteiger. Über die genauen Wechselmodalitäten und die Vertragsdauer Anfangs gab der Traditionsverein aus Norddeutschland nichts bekannt. (nih/sda/dpa)

Barça bedient sich erneut bei ManCity

Nach Sergio Agüero hat der FC Barcelona den nächsten Spieler von Manchester City verpflichtet. Verteidiger Eric Garcia wechselt ablösefrei zu den Katalanen und kehrt damit in seine Heimat zurück. Der 20-Jährige wurde bei den «Blaugrana» ausgebildet, ehe er sich im Sommer 2017 den «Skyblues» anschloss. Garcia unterschrieb in Barcelona einen Vertrag bis 2026, der eine Ausstiegsklausel in Höhe von 400 Millionen Euro beinhaltet. (pre)

Eric Garcia 🇪🇸
Position: Innenverteidiger
Alter: 20
Marktwert: 20 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 12 Spiele, 0 Tore

Das ist der Kane-Plan von ManCity

Bei Manchester City steht Englands Nationalstürmer Harry Kane ganz zuoberst auf dem Einkaufszettel. Für den Torschützenkönig von Tottenham muss der Meister aber wohl tief in die Tasche greifen. Das Geld dafür soll durch den Verkauf anderer Spieler kommen: Raheem Sterling, Benjamin Mendy und Aymeric Laporte sollen abgegeben werden, damit Kane finanziert werden kann. ManCity überlegt sich angeblich auch eine Stärkung der Defensive, konkret: Sergio Ramos, dessen Vertrag bei Real Madrid ausläuft, zu engagieren.

Der 27-jährige Nationalmannschafts-Captain Kane ist auch weiterhin im Fokus von Manchester United, das sich zudem eine Rückkehr von Cristiano Ronaldo überlegt und an einer Verpflichtung von Jack Grealish von Aston Villa arbeitet. (ram)

Harry Kane 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Sturm
Alter: 27
Marktwert: 120 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 49 Spiele, 33 Tore
Quellen: Goal | Mirror | Express | ESPN

Bild: keystone

BVB bestätigt Kobel-Zuzug

Der Wechsel Gregor Kobels vom VfB Stuttgart zu Borussia Dortmund ist fix. Der Schweizer Nationaltorhüter unterschreibt beim BVB gleich einen Vertrag bis 2026.« Wir freuen uns sehr, dass sich Gregor Kobel für Borussia Dortmund entschieden hat. In ihm sehen wir grosses Potenzial. Gregors Zielstrebigkeit, sein Ehrgeiz und seine Konstanz sind bemerkenswert, das Profil seines Torhüterspiels passt zu uns», betont BVB-Sportdirektor Michael Zorc. (abu)

Gregor Kobel 🇨🇭
Position: Tor
Alter: 23
Marktwert: 8 Mio. Euro

Agüero wechselt zu Barcelona

Der Transfer von Sergio Agüero zum FC Barcelona ist in trockenen Tüchern. Der 32-jährige Argentinier wechselt ablösefrei zu den Katalanen, wo er einen Vertrag bis 2023 unterzeichnet hat. Nach zehn Jahren im Trikot von Manchester City lief sein Kontrakt bei den «Sky Blues» aus. In der vergangenen Saison plagten den Stürmer vermehrt Verletzungen sowie eine Corona-Infektion, weshalb er unter Pep Guardiola nicht mehr erste Wahl war. (pre)

Sergio Agüero 🇦🇷
Position: Sturm
Alter: 32
Marktwert: 25 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 19 Spiele, 6 Tore

Mauricio Pochettino will PSG verlassen

Wie «Goal» berichtet, hat Mauricio Pochettino Paris um eine Freigabe gebeten. Der Trainer von PSG möchte seinen bis 2022 laufenden Vertrag nicht erfüllen und gemäss den Berichten einen Wechsel zu Real Madrid oder eine Rückkehr zu Tottenham bevorzugen.

Der Argentinier übernahm erst Anfang Januar den Trainerposten bei Paris Saint-Germain. Nun liegt die Entscheidung beim Verein. Sollten die Verantwortlichen Pochettino nicht gehen lassen wollen, wäre ein weiteres Jahr beim Champions-League-Halbfinalisten demnach kein Problem für den 49-Jährigen. (nih)

Bild: keystone

Mainz sucht Abnehmer für Edimilson Fernandes

Die Karriere des Schweizer Nationalspielers Edimilson Fernandes geht wohl eher nicht in Mainz weiter. Nach dem Klassenerhalt sucht der Bundesligist einen Abnehmer für den Mittelfeldspieler, der zuletzt kaum zum Einsatz gekommen ist. Mainz muss wohl einen Abschreiber machen, denn es dürfte kaum mehr als die 7,5 Millionen Euro erhalten, die es 2019 für Fernandes ausgab. Sein Vertrag läuft noch bis 2023. (ram)

Edimilson Fernandes 🇨🇭
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 25
Marktwert: 5 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 14 Spiele, kein Tor
Quelle: Kicker

Bild: keystone

Bosz neuer Trainer von Olympique Lyon

Peter Bosz wird neuer Trainer von Olympique Lyon. Der 57-jährige Niederländer, der bis Ende März bei Bayer Leverkusen gearbeitet hatte, unterschrieb beim siebenfachen französischen Meister einen Vertrag bis 2023. Als Tabellenvierter hat Lyon die Qualifikation für die Champions League verpasst. Auch deshalb hatte Boszs Vorgänger Rudi Garcia den Verein verlassen. (sda/dpa)

Alaba für fünf Jahre bei Real Madrid

David Alaba spielt künftig wie erwartet für den spanischen Rekordmeister Real Madrid. Der österreichische Star wechselt ablösefrei von Bayern München zu den «Königlichen» und unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag, wie Real bekannt gab.

In elf Jahren gewann der 28-Jährige als Verteidiger oder Mittelfeldspieler mit den Bayern zehn deutsche Meistertitel sowie zweimal die Champions League. (zap/sda/apa)

David Alaba 🇦🇹
Position: Innenverteidiger
Alter: 28
Marktwert: 55 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 45 Spiele, 2 Tore

Bild: keystone

Leipzigs Konaté geht zum FC Liverpool

Nach Dayot Upamecano, der zum FC Bayern wechselt, verliert RB Leipzig einen weiteren Innenverteidiger. Der 22-jährige Ibrahima Konaté verlässt den Bundesligisten in Richtung Liverpool. Der Premier-League-Klub macht dabei von einer Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro Gebrauch. Die Ablöse könnte gemäss «kicker» bis auf 46 Millionen Euro ansteigen.

Konaté kam 2017 ablösefrei vom FC Sochaux nach Leipzig und absolvierte beim Team von Trainer Julian Nagelsmann 95 Pflichtspiele. Nun soll er bei Liverpool die Innenverteidigung verstärken.

Ibrahima Konaté 🇫🇷
Position: Innenverteidiger
Alter: 22
Marktwert: 35 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 21 Spiele, 1 Tor

Juve trennt sich von Pirlo

Nun ist es offiziell: Andrea Pirlo ist nicht mehr länger Trainer von Juventus. Das teilen die Turiner nach einer enttäuschenden Saison mit. Man bedanke sich «wirklich von Herzen» für Pirlos Arbeit und wünsche ihm für die Zukunft viel Glück.

Neuer Trainer wird Ex-Coach Massimiliano Allegri. Er hatte die «Alte Dame» schon zwischen 2014 und 2019 betreut und fünf Meisterschaftstitel in Folge erobert. Der 53-Jährige führte Juventus zudem ins Champions-League-Finale 2017 gegen Real Madrid. (ram)

Bild: keystone

Xhaka ist Mourinhos Wunschtransfer

Nach der Bundesliga und der Premier League bald die Serie A? Granit Xhaka steht auf dem Wunschzettel der AS Roma offenbar ganz oben. Der neue Trainer José Mourinho wolle den Captain der Schweizer Nationalmannschaft unbedingt engagieren, heisst es. Arsenal verlange rund 25 Millionen Euro, die Italiener hätten sich als Ablöse eher die Hälfte dieses Betrags vorgestellt. (ram)

Granit Xhaka 🇨🇭
Position: Defensives Mittelfeld
Alter: 28
Marktwert: 22 Mio. Euro
Bilanz 2020/2021: 45 Spiele, 1 Tor
Quelle: Sky Italia | Sky Sports

Bild: keystone

Milan holt Maignan

Nach dem offiziell bestätigten Abgang von Gianluigi Donnarumma, dessen neuer Klub noch unbekannt ist, hat die AC Milan eine neue Nummer 1 engagiert. Vom französischen Meister Lille kommt Mike Maignan. Er unterschrieb bis 2026 und soll dem Vernehmen nach rund 13 Mio. Euro gekostet haben. (ram)

Mike Maignan 🇫🇷
Position: Tor
Alter: 25
Marktwert: 25 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 48 Spiele, 23x ohne Gegentor

Van Bommel übernimmt Wolfsburg

Nach übereinstimmenden Medienberichten heisst der neue Trainer des VfL Wolfsburg Mark van Bommel. Der Niederländer, als Spieler erfolgreich bei Bayern München, kehrt damit in die Bundesliga zurück. Er beerbt Oliver Glasner, der zu Eintracht Frankfurt wechselt.

Als Trainer arbeitet der 44-Jährige seit 2014. Zuletzt coachte Van Bommel von Juni 2018 bis zur Entlassung im Dezember 2019 PSV Eindhoven. (ram)

Bild: EPA/ANP

Kobel vor Unterschrift beim BVB

Die Nummer 1 von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund wird auch in der kommenden Saison einen Schweizer Pass besitzen. Der Transfer von Gregor Kobel sei nun fix, wird berichtet. Er kommt vom VfB Stuttgart, wo er in der abgelaufenen Saison oft brillierte.

Der BVB bezahlt demnach eine Ablöse von 15 Millionen Euro für Kobel. Der 23-jährige Torhüter soll einen langfristigen Vertrag unterschreiben, der ihm rund 3,5 Millionen Euro pro Saison einbringt. (ram)

Gregor Kobel 🇨🇭
Position: Tor
Alter: 23
Marktwert: 8 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 34 Spiele, 6 x ohne Gegentor
Quelle: Bild

Bild: keystone

Zinedine Zidane hört als Real-Trainer auf

Es wurde schon länger gemutmasst, dass die zweite Amtszeit von Zinedine Zidane als Trainer von Real Madrid nach dieser Saison ein Ende finden könnte. Nun ist der Entscheid beider Seiten, die Zusammenarbeit zu beenden, definitiv. Der Franzose soll ab nächster Saison nicht mehr Trainer der «Königlichen» sein. Die offizielle Verkündigung soll im Verlauf der Woche folgen.

Nachdem er Real zwischen 2016 und 2018 zu drei Champions-League-Titeln in Folge gecoacht hatte, konnte er in seiner zweiten Amtszeit seit 2019 lediglich noch den Meistertitel der letzten Saison feiern. Dieses Jahr ging das Team von Präsident Florentino Pérez gänzlich leer aus. Als Nachfolger wird Massimiliano Allegri gehandelt, der aber auch bei Juventus und Inter Mailand im Gespräch ist. (nih)

Conte verlässt Inter

Meistertrainer Antonio Conte verlässt Inter Mailand ein Jahr vor dem Ende seines Vertrags. Darauf einigte sich der 51-Jährige mit seinem Verein, wie dieser mitteilte.

Conte hatte Inter in der abgelaufenen Saison zum ersten Scudetto seit 2010 geführt, konnte seine Differenzen mit der chinesischen Besitzerin Suning Group aber nicht beilegen. Diese will die Ausgaben senken, während der Coach für die Champions League Verstärkungen forderte. Es gibt Gerüchte, wonach auch Stars wie Romelu Lukaku oder Lautaro Martinez einen Wechsel anstreben. (ram/sda/afp)

Bild: keystone

Dragovic zu Roter Stern

Der 88-fache österreichische Internationale Aleksandar Dragovic wechselt ablösefrei vom Bundesligisten Bayer Leverkusen für drei Jahre zum serbischen Double-Gewinner Roter Stern Belgrad. Von 2011 bis 2013 gewann der 30-jährige Verteidiger mit dem FC Basel drei Meistertitel und einen Cupsieg. Dabei sorgte er für Aufsehen, als er Bundesrat Ueli Maurer bei der Pokalübergabe auf den Kopf klopfte. (ram/sda)

Aleksandar Dragovic 🇦🇹
Position: Innenverteidigung
Alter: 30
Marktwert: 5 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 29 Spiele, 2 Tore​

GC engagiert Sportchef Olofinjana

Wie erwartet wird Seyi Olofinjana neuer Sportchef des Super-League-Aufsteigers GC. Der 40-jährige Nigerianer stösst vom inoffiziellen Mutterklub Wolverhampton Wanderers zu den Grasshoppers. Bei den «Wolves» kümmerte sich Olofinjana um jene Spieler, die der Premier-League-Klub auslieh.

Für die Wolves spielte der 56-fache nigerianische Nationalspieler zuvor selber, wie er auch für Stoke City und Hull City aktiv war. «Ich freue mich Teil eines geschichtsträchtigen Klubs wie GC zu sein. Ich hoffe, wir können GC gemeinsam wieder an der Spitze der Super League etablieren», liess er sich zitieren. (ram)

Glasner neuer Frankfurt-Trainer

Das Trainerkarussell in der Bundesliga dreht weiter. Nach dem Abgang von Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach bedient sich Eintracht Frankfurt beim Ligakonkurrenten Wolfsburg und verpflichtet Oliver Glasner. Der Österreicher unterschrieb beim Klub mit den Schweizer Internationalen Djibril Sow und Steven Zuber einen Dreijahresvertrag.

Weil er beim VfL Wolfsburg, den er in der abgelaufenen Saison auf Platz 4 und damit in die Champions League geführt hat, noch einen laufenden Vertrag besass, muss Frankfurt eine Ablösesumme überweisen. Noch ist offen, wer Glasners Nachfolge bei den Wölfen antritt. (sda)

Rizzo nicht mehr Trainer des FCZ

Massimo Rizzo wird die erste Mannschaft des FC Zürich nächste Saison nicht mehr trainieren. Nachdem er das Amt des Cheftrainers im Oktober übernommen hatte, wird er dieses nun wieder abgeben. Ob und in welcher Form Massimo Rizzo neue Aufgaben beim FCZ übernehmen wird, ist derzeit noch offen.

Der 47-Jährige konnte zwar die Klasse halten, doch blieb die Mannschaft mit dem achten Platz hinter den Erwartungen zurück. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt.

Conte verlässt Inter Mailand angeblich

Antonio Conte hat Inter Mailand zum ersten Meistertitel seit 2010 geführt und die Dominanz von Juventus erstmals wieder durchbrochen. Nun soll er den Verein aber angeblich verlassen wollen. Dies berichtet die italienische «La Gazzetta dello Sport».

Demnach will der finanziell geplagte Verein von Präsident Steven Zhang und dem chinesischen Unternehmen Suning das Budget kürzen und etwa 100 Millionen Euro durch Spielerverkäufe einnehmen. Der Trainer hingegen möchte, dass Inter weiter investiert, um das Team auch international konkurrenzfähig zu machen. Da ihm dieser Wunsch wohl nicht erfüllt wird, soll Conte auf eine Vertragsauflösung pochen.

Die Vereinsführung soll sich laut Transferspezialist Fabrizio Romano jedoch wünschen, dass Conte die Veränderungen und Einsparungen im Team akzeptiert und bei den «Nerazzurri» bleibt. Als potenzielle Nachfolger im Falle eines Abgangs des 51-Jährigen werde u.a. Massimiliano Allegri gehandelt. (nih)

Antonio Conte (l.) feiert den Meistertitel mit Inter.
Antonio Conte (l.) feiert den Meistertitel mit Inter.Bild: keystone

Domgjoni von Zürich nach Arnheim

Der bisher beim FC Zürich tätige Toni Domgjoni hat einen neuen Arbeitgeber. Der 22-jährige Mittelfeldspieler, dessen Vertrag mit dem Stadtklub ausgelaufen ist, hat sich beim holländischen Verein Vitesse Arnheim für drei Jahre verpflichtet.

Arnheim hat die Meisterschaft im 4. Rang abgeschlossen und ist damit in der neu geschaffenen Conference League spielberechtigt. (nih/sda)

Toni Domgjoni 🇨🇭
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 22
Marktwert: 1,5 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 33 Spiele, 3 Tore, 2 Assists

Bild: keystone

Gattuso neuer Trainer der Fiorentina

Keine 48 Stunden nach seinem Abschied bei Napoli hat Gennaro Gattuso bereits einen neuen Arbeitgeber. Der Weltmeister von 2006 und ehemalige Coach des FC Sion wechselt innerhalb der Serie A zu Fiorentina. Der 43-Jährige löst beim Traditionsklub aus Florenz Giuseppe Iachini ab. Dieser hatte im März den überraschend zurückgetretenen Cesare Prandelli ersetzt und in der Folge den Klassenerhalt gesichert.

Mit Napoli hatte der langjährige Milan-Spieler Gattuso durch ein 1:1 gegen Hellas Verona in der letzten Runde der abgelaufenen Meisterschaft die Qualifikation für die Champions League verpasst. (abu/sda/dpa)

Cognat drei weitere Saisons bei Servette

Der Mittelfeldspieler Timothé Cognat verlängerte seinen ursprünglich bis 2022 laufenden Vertrag mit dem Super-Ligisten Servette um zwei weitere Jahre. Der 23-jährige Franzose hatte 2018 von der Nachwuchsabteilung von Lyon zu den Genfern gewechselt. (abu/sda)

Timothé Cognat 🇫🇷
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 23
Marktwert: 1,5 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 39 Spiele, 2 Tore, 2 Assists

Modric verlängert bei Real Madrid

Luka Modric bleibt Real Madrid eine weitere Saison erhalten. Der 35-jährige Spielmacher aus Kroatien verlängerte seinen auslaufenden Vertrag mit den Königlichen um ein Jahr.

Modric kam 2012 von Tottenham und gewann mit Real Madrid viermal die Champions League, zweimal die Meisterschaft und einmal den Cup. (ram/sda)

Luka Modric 🇭🇷
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 35
Marktwert: 10 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 48 Spiele, 6 Tore

VfB-Goalie Kobel auf dem Sprung

Gregor Kobel wird den VfB Stuttgart nach einer starken Saison wohl verlassen. Der Schweizer Torhüter ist heiss begehrt, laut Sportchef Sven Mislintat bei zwei Klubs, «die in der Nahrungskette deutlich über uns stehen.»

Gehandelt werden Borussia Dortmund und ein Top-4-Klub aus der Premier League. Stuttgart wird Kobel ziehen lassen, sofern die Ablöse stimmt. Das Ziel des VfB sind rund 15 Millionen Euro. (ram)

Bild: keystone

Zakarias mysteriöse Worte

Ob Denis Zakaria auch nächste Saison für Borussia Mönchengladbach spielt? In einem Instagram-Post schreibt der Schweizer Nationalspieler: «Ich bin und war immer stolz, ein Teil dieses Teams zu sein.» Seit längerem gilt er als Wechselkandidat, sein Vertrag bei den «Fohlen» gilt noch bis im Sommer 2022. (ram)

Denis Zakaria 🇨🇭
Position: Defensives Mittelfeld
Alter: 24
Marktwert: 32 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 32 Spiele, 1 Tor

Ikoné soll Sancho-Nachfolger werden

Borussia Dortmund wird Jadon Sancho bei passendem Angebot angeblich im Sommer verkaufen. Der Engländer habe die Zusage erhalten, dass er für eine Ablöse im Bereich von 90 bis 100 Millionen Euro wechseln darf, heisst es. Nach wie vor gelten Manchester United, Liverpool und Chelsea als besonders interessiert.

Der BVB hat bereits einen möglichen Nachfolger an der Angel: Jonathan Ikoné soll vom französischen Meister Lille nach Dortmund wechseln. Er gelte als Wunschtransfer des neuen Trainers Marco Rose. Kostenpunkt: 25 Mio. Euro. (ram)

Jadon Sancho 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Rechtsaussen
Alter: 21
Marktwert: 100 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 38 Spiele, 16 Tore

Jonathan Ikoné 🇫🇷
Position: Rechtsaussen
Alter: 23
Marktwert: 30 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 48 Spiele, 7 Tore
Quelle: Bild

Bild: keystone

Bayern hinter Wijnaldum her

Mittelfeldspieler Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool ist ablösefrei zu haben – und entsprechend begehrt. Seit langer Zeit gibt es Gerüchte über ein grosses Interesse des FC Barcelona. Nun ist auch Bayern München als möglicher neuer Arbeitgeber im Spiel, dort soll Wijnaldum im Zentrum Javi Martinez ersetzen. (ram)

Georginio Wijnaldum 🇳🇱
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 30
Marktwert: 35 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 51 Spiele, 3 Tore
Quelle: Sky

Bild: keystone

Gennaro Gattuso verlässt Napoli

Nach dem verpassten Einzug in die Champions League trennen sich Napoli und Trainer Gennaro Gattuso. Der Weltmeister von 2006 und ehemalige Coach des FC Sion verpasste mit den Süditalienern durch ein 1:1 gegen Hellas Verona in der letzten Runde eine Top-4-Klassierung in der Serie A.

Gattuso hatte im Dezember 2019 in Neapel die Nachfolge von Carlo Ancelotti angetreten. (abu/sda/dpa)

Bild: keystone

Jadon Sancho will zu Manchester United

Der Flügelspieler von Borussia Dortmund wurde schon des Öfteren mit Manchester United in Verbindung gebracht. Nun berichtet unter anderem der «Sunday Express», dass Jadon Sancho im Sommer zu den «Red Devils» wechseln möchte.

Demnach habe der 21-Jährige sich bereits letztes Jahr auf Vertragsbedingungen mit dem Premier-League-Klub geeinigt, bevor er dann doch noch einmal mit Dortmund verlängerte. Das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer verpasste damals die vonseiten der Borussen gesetzte Frist für eine Einigung.

Nun soll Sanchos Preisschild auf rund 90 Millionen Euro gesunken sein. Diese Ablöse sei ManUnited bereit zu bezahlen. Anders als letztes Jahr haben sie im Rennen um den Engländer aber Mitbieter. Angeblich soll auch Liverpool am DFB-Pokalsieger interessiert sein.

Jadon Sancho 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Rechtsaussen
Alter: 21
Marktwert: 100 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 38 Spiele, 16 Tore, 21 Vorlagen

Bild: keystone

FCB trennt sich von acht (!) Spielern

Einen Tag nach dem Ende der Super-League-Saison am Freitag trennte sich der FC Basel von insgesamt acht Spielern. Bei Luca Zuffi, Aldo Kalulu, Jasper van der Werff, Elis Isufi und Jozef Pukaj werden die auslaufenden Verträge nicht verlängert. Zudem werden die Kaufoptionen bei den zuletzt leihweise bei den Baslern engagierten Timm Klose, Amir Abrashi und Jorge nicht gezogen. Bezüglich des Verbleibs des von Inter Mailand ausgeliehenen Darian Males beim FC Basel würden in den kommenden Wochen weitere Gespräche geführt, teilte der Meisterschaftszweite mit. (pre/sda)

Luca Zuffi 🇨🇭
Position: Zentrales Mittelfeld
Alter: 31
Marktwert: 0,5 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 21 Spiele, 0 Tore, 1 Vorlage

Douglas Costa leihweise nach Brasilien

Der Brasilianer Douglas Costa spielt bei Juventus Turin auch in der kommenden Saison keine Rolle. Die Italiener leihen den 30-jährigen WM-Teilnehmer von 2018 ein weiteres Jahr aus, diesmal an seinen Jugendklub Gremio Porto Alegre. In der zu Ende gehenden Saison war Costa bei Bayern München nur zu elf Bundesliga-Einsätzen (1 Tor) gekommen. (pre/sda)

Douglas Costa 🇧🇷
Position: Linksaussen
Alter: 30
Marktwert: 12 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 22 Spiele, 1 Tor, 3 Vorlagen

Ilija Borenovic neuer Trainer von Lausanne-Sport

Der neue Trainer von Super-Ligist Lausanne-Sport heisst Ilija Borenovic. Der 38-jährige Serbe stand seit 2015 der U21-Mannschaft des Team Vaud vor. In Lausanne folgt er auf Giorgio Contini, dessen Vertrag nach drei Saisons nicht verlängert wurde. Vor der Verpflichtung von Contini und nach der Entlassung des damaligen Cheftrainers Fabio Celestini war Borenovic am Ende der Saison 2017/18 interimistisch bereits einmal für ein paar Spiele Coach von Lausanne.

Er sei der Trainer, der den Verein am besten kenne, zu 100 Prozent dem Projekt verpflichtet sei und der gezeigt habe, dass er Talente entwickeln könne und für attraktiven Fussball stehe, erklärten die Verantwortlichen bei der Präsentation von Borenovic am Samstag. Über die Dauer des Vertrags wurden keine Angaben gemacht. Die Waadtländer waren vor einem Jahr in die Super League zurückgekehrt und belegten in der am Freitag zu Ende gegangen Meisterschaft als Aufsteiger den guten 6. Platz. (meg/sda)