DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thurgau: Störenfriede im Circus Royal – Tierschützer protestieren gegen Löwen-Show

10.03.2016, 05:09
  • Direkt vor dem Circus Royal haben in Weinfelden und Kreuzlingen Tierschutz-Aktivisten Flyer verteilt. Sie wehrten sich damit gegen die Löwen-Show des Zirkus, wie das «St.Galler Tagblatt» schreibt.
  • Die Polizei sprach Wegweisungen aus, weil die Aktion zwar bewilligt gewesen, jedoch an Auflagen gebunden war. So hätten die Protestteilnehmer der Schweizer Liga gegen Vivisektion (LSCV) ihre Flyer nicht in der Nähe des Zirkus verteilen dürfen.
  • Laut den Aktivisten wurden sie während der Aktion von den Angestellten des Zirkus beschimpft. Der Zirkusdirektor bestreitet dies. (rwy)

    Mehr zum Thema auf www.luzernerzeitung.ch.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
philosophund
10.03.2016 09:23registriert September 2015
..und wir Schweizer kokettieren uns sonst gerne mit Fortschritt, fressen Bio, achten auf die Umwelt, geben unserer Hauskatze seine Freiheit, kaufen im Coop Körner im Netz für allerlei Wildvögel.. aber um die Ecke ergötzen wir uns mit Popcorn in der Hand über eingepferchte, zu Akrobaten versklavte Grosswildtiere. Wir sollten uns schämen, wir aufgeklärten Schweizer.
2213
Melden
Zum Kommentar
3
Corona-Fall: Metallica sagt Auftritt am «Out in the Green» in Frauenfeld ab
Wegen einer Covid-Infektion wird Metallica nicht am «Out in the Green» in Frauenfeld auftreten. Das teilen die Organisatoren am Tag der Veranstaltung mit. Damit fällt das Konzert des Hauptacts des Rock-Festivals ins Wasser.

Am Mittwoch startet das «Out in the Green» in Frauenfeld. Für die Rückkehr des Festivals nach über 20-jähriger Abstinenz war die weltbekannte US-amerikanische Metalband Metallica als Headliner angekündigt. Nur knapp zwölf Stunden vor dem Auftritt der Band teilen die Organisatoren nun aber mit: Metallica wird nicht da sein.

Zur Story