Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tier

Jetzt sagen Sie bloss nicht, Sie könnten diesem Blick widerstehen



Am 23. Januar 2014 wird das Panther-Baby verlassen aufgefunden. Seitdem kümmern sich die Ärzte im «Animal Specialty Hospital of Florida» um den kleinen Racker. Inzwischen konnte das Kätzchen ganz gut aufgepäppelt werden.

(viw)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

3 Hirsche verschlungen: Tigerpython stellt einen neuen Fress-Rekord auf

Der Dunkle Tigerpython, der in den Everglades, Florida, von Wildhütern gefangen und eingeschläfert wurde, hatte sagenhafte drei Wildtiere in seinem Verdauungstrakt: eine Hirschkuh und zwei Kälber.  

Aktuell beschäftigt sich der Biologie-Professor Scott Boback vom Dickinson College in Pennsylvania in einer Studie mit dem aussergewöhnlichen Tier.

Noch nie zuvor ist ihm ein derart verfressener Tigerpython untergekommen. Wahrscheinlich habe die Schlange die Wildtiere in einer Zeitperiode von 90 …

Artikel lesen
Link zum Artikel