DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour dur dSchwiiz

44. Etappe, Sierre – Sion: Kein Regen, dafür herrliche Ausblicke aufs Unterwallis



Bild

44. Etappe von Sierre nach Ayent. Hier geht es zum Livetracking!

Liveticker: Tour dur d'Schwiiz, Etappe 44

Schicke uns deinen Input
Die Bilder des Tages
Tour dur d'Schwiiz, 44. Etappe: Sierre - Sion
39 Bilder
Mit so einem Panorama müssten Etappen immer enden: Sion mit der Ruine Tourbillon (l.) und dem Schloss Valère (r.).
Zur Slideshow
Der aktuelle Stand
716 Gemeinden sind absolviert. Ich mach mich jetzt noch auf nach Saint-Léonard, um den grössten unterirdischen See Europas zu entdecken.

Morgen geht es ins Val d'Hérens und dann durch die Skigebiete von Veysonnaz und Nendaz bevor ich ins Rhonetal zurückkehre und wohl bis nach Martigny fahre. Start ist wohl wieder um 7 Uhr. So sieht das auf der Karte in etwas aus:
Schon fertig! In Gemeinde 716 ist Schluss für heute


Mehr News zu Sion gibts hier.
Das Ende naht …
Schon einmal die morgige Route auskundschaften
Mach ich! Und auch an alle Leser: Daumen drücken heute Abend
{FCW-Coach}:1987: historische Schweizer Skitage in Crans Monatana!!
Heute Abend lassen wir es ebenso historisch krachen in Meilen, auch ohne Fox! Wir wollen doch, dass du diese Saison auch noch im Cupspielen kannst, um deine Schnelligkeit zu testen. Bitte uns Daumen drücken!
Sportleiterin Stella findet, 14:00 Uhr ist zu früh für Feierabend – ich hänge noch 4 weitere Gemeinden an
Immerhin 548 Einwohner
Die Aussicht ist bestechend, da spielt die Grösse gar keine Rolle
Du möchtest auch so ein durchgestylter Velofahrer sein wie Reto?
von stellaknoepfli
Hier kannst du jetzt exklusiv das Tour dur d'Schwiiz Velotrikot bestellen!
tour dur dschwiiz 37. etappe
Kaum oben gehts schon wieder nach unten
Geschafft!
Ich bin dann mal in Aserbaidschan
Kennt jemand den Wein von hier?
Danke! Und ich mich auch ;-)
{anonymous}:Congrats zu 700 Gemeinden, ich freu mich schon auf die 1000ste :-)
Auf nach Montana. Hier geht sportliche Leiterin Stella im Winter Skifahren
Zwar kein Regen mehr, dafür muss ich wieder alle meine Schoggistängeli aufladen
… auch die User freuts! Danke
{055 246 34 53}:hey Reto,
Gratulation zur Gemeinde-nr.700
weiter so und alles Gueti
Jetzt sind es schon 700 …
Vielleicht noch etwas Bungee-Jumping für zwischendurch?
Kaum stelle ich meine Französischkenntnisse unter Beweis, beginnt es zu … Was auch immer das bedeuten soll Petrus
Zum Start regnets nicht
Kleine Überraschung am Morgen: Noch sind die Strasse in Sierre trocken. So kann es bleiben. Ich lasse mein Gepäck im Hotel und fahre ins Val d'Anniviers hoch.
Ins Val d'Anniviers und dann nach Crans Montana
Die 44. Etappe führt mich erst ins eine Tal, dann zurück nach Sierre und auf der anderen Talseite hoch bis nach Crans Montana. Danach gibts die Abfahrt bis Ayent. Je nach Tagesform und Wetter hänge ich dann noch ein Stückchen bis Sion an. Hier gehts ungefähr durch:
Die Bilder des Tages
Tour dur d'Schwiiz, 43. Etappe: Goppenstein – Sierre
38 Bilder
Die 43. Etappe beginnt mit der Fahrt ins Lötschental.
Zur Slideshow
Der aktuelle Stand
697 Gemeinden sind absolviert. Weil in Leuk alle Hotels ausgebucht waren, hab ich noch zwei Gemeinden angehängt und übernachte in Sierre. Damit habe ich auch den französischsprachigen Teil des Wallis erreicht. Morgen geht es ins Val d'Anniviers, dann auf die andere Talseite hoch nach Crans Montana und bis Ayent. Vielleicht dann auch noch etwas weiter bis nach Sion. Los geht es gegen 7 Uhr:
Bonjour! Ab jetzt wird Französisch gesprochen

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tour dur dSchwiiz

Wie sechs Babys für einen Boom sorgen können – und warum das wichtig ist

Tschiertschen. Die meisten kennen das Dorf wohl nur, wenn sie mit dem Auto von Chur hoch nach Arosa kurven, rüber zur anderen Seite des Schanfiggs schauen, das Dörfli hoch oben am Hang entdecken und sich fragen: Was ist das für ein Ort?

Folge der Tour dur d'Schwiiz – 11'000 Kilometer mit dem Velo durch jede der 2324 Gemeinden – auf Facebook und Twitter!

Sichtbar ist Tschiertschen von weitem: Kaum sind die ersten Kehren nach Chur bezwungen und Maladers erreicht, sehe ich weit oben auf der anderen Talseite einige Häuser. Noch ist mir nicht bewusst, dass dies Tschiertschen ist. Ich fahre das Tal auf der Arosa-Strasse nach hinten. Biege dann rechts ab nach Molinis und radle auf der anderen Seite wieder hoch. Bald erreiche ich erste …

Artikel lesen
Link zum Artikel