TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tiziana Gulino The Voice of Switzerland

Bild: SRF

«The Voice of Switzerland»

Tiziana ist die Stimme der Schweiz 2014

Die Zuschauer haben entschieden: Tiziana Gulino singt Shem Thomas, Peter und Rahel (in dieser Reihenfolge) an die Wand und gewinnt einen Plattenvertrag.

Congratulations, Liebe Tizi!

Unsere Umfrage hat es ja schon voraus gesagt! Und übrigens nicht nur den ersten Platz von Tiziana, sondern auch den zweiten für Shem Thomas, den dritten von Peter Brandenberger und den vierten Platz für Rahgel Buchhold. 

Umfrage

Wer soll «The Voice of Switzerland» werden?

82

  • Peter / Team Fankhauser22%
  • Rahel / Team Stress 10%
  • Shem / Team Heinzmann29%
  • Tiziana / Team Sway37%

Hier können Sie den ganzen Abend noch einmal Revue passieren lassen. Cheers!

Ticker: The Voice of Switzerland – Das Finale



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Und der Titel «Twitter-Account der Herzen» geht an ...

... Arte! Der TV-Sender für den gehobenen Geschmack, für den französischen Kunsterotikfilm und so hat im noch jungen 2019 eine süsse Charme-Offensive losgetreten. Ihr Ziel: Das «Dschungelcamp» und der «Bachelor», also alles, was sich das klassische Arte-Publikum gemeinhin verbietet oder noch heimlicher schaut als Pornos. Und natürlich: der Tierschutz! Aber seht selbst:

(sme)

Artikel lesen
Link zum Artikel