DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liveticker «Voice of Switzerland»

Vanessa kann auch im Liegen singen

Bei «The Voice of Switzerland» gehen die Emotionen hoch und die Meinungen weit auseinander. Die blonde Kandidatin ist super? Stress stresst? Lassen Sie alles raus!
27.02.2014, 15:3902.03.2014, 14:18
Lüthi Susanne
Lüthi Susanne
Redaktorin
Lüthi Susanne
Folgen

Liveticker:

In der zweiten Staffel von «The Voice of Switzerland» versuchen grosse und kleine Talente, sich in die Herzen der Coaches zu singen. Philipp Fankhauser, Marc Sway, Stefanie Heinzmann und Stress müssen sich entscheiden, wen sie in ihr Team holen wollen. Auch in der dritten Folge geht es um die Wurst!

watson lässt die Kinder twittern

Doch die Meinungen werden natürlich nicht nur im Studio gemacht, sondern vor allem zu Hause vor dem TV. Bevor bei Ihnen also ein Kropf im Hals entsteht, lassen Sie via Hashtag #voiceofwatson raus, was Sie denken. Machen Sie es wie die watson-Kids: Twittern Sie, was Sie von den Juroren, den Moderatoren und natürlich den Gesangskünsten der Teilnehmer halten. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich war nur ein Kind» – Britney Spears' Schwester bestreitet in TV-Interview Mitschuld

Seit Längerem ist die Beziehung zwischen Jamie Lynn und ihrer Schwester Britney Spears zerrüttet. Für das schlechte Verhältnis der beiden Schwestern gibt es mehrere Gründe. Britney Spears fühlt sich von Jamie Lynn hintergangen und hätte sich im Kampf gegen die Vormundschaft ihres Vaters mehr Unterstützung von ihrer kleinen Schwester erhofft. Auch diese Tatsache dürfte Britney ziemlich verärgert haben: Jamie Lynn plant, dieses Jahr ihre Biographie zu veröffentlichen und ihr Werk sollte ursprünglich den Titel «I Must Confess» tragen – wohl eine Anspielung an Britneys Debütsingle «… Baby One More Time». Nun heisst das Buch «Things I Should Have Said». Ausserdem trat Jamie Lynn immer wieder mit den Hits ihrer grösseren Schwester auf.

Zur Story