Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Feb. 12, 2011, file photo, Manchester United's Wayne Rooney, center, scores the game-winning goal with an overhead kick against Manchester City during their English Premier League soccer match at Old Trafford Stadium, Manchester, England. Rooney's fantastic finish is featured on the 10-goal shortlist published by FIFA on Friday, Nov. 18, 2011, competing to be chosen as the best score in 2011. (AP Photo/Jon Super, File)

Das schönste Tor der Karriere? Rooneys 2:1 gegen Manchester City.
Bild: AP

Unvergessen

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

12. Februar 2011: Auf dem Weg zum Meistertitel schiesst Manchester United das schönste Tor in der Geschichte der Premier League. Wayne Rooney erledigt den Stadtrivalen Manchester City mit seinem Fallrückzieher.



Stadtderby. Unentschiedener Spielstand. Es dauert nicht mehr lange. Da kommt eine Flanke zum Starspieler. Der steigt hoch, liegt flach in der Luft und trifft den Ball perfekt. Der Ball donnert ins Lattenkreuz. Das Tor, der Sieg! Was kitschig klingt wie bei Captain Tsubasa, passiert am 12. Februar 2011 genau so.

Manchester United geht als Leader ins Stadtderby gegen City. Die Citizens haben nur mit einem Sieg noch die Chance, ins Titelrennen zurückzukehren. Andernfalls wäre City wohl schon zu weit zurückgebunden. Zwölf Minuten vor dem Abpfiff steht es 1:1. Nani hatte United in Führung geschossen, David Silva glich nach der Pause aus.

Nun ist Uniteds Torschütze erneut am Ball. Vom rechten Strafraumeck flankt er zur Mitte, wo Wayne Rooney in Position läuft. Zehn Meter vor dem Tor merkt der englische Nationalstürmer, dass der Ball mit dem Kopf unerreichbar ist und auch, dass die Flanke in seinen Rücken kommt. Also entschliesst sich Rooney, es mit einem Fallrückzieher zu versuchen. Das klappt – und wie!

abspielen

Was! Für! Ein! Tor!
YouTube/shauf6

Mehr als das «Tor des Jahres»

«So ein Tor habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen», schwärmt Manchester Uniteds Trainerlegende Sir Alex Ferguson. Und Rooney selber ergänzt, dass dies das schönste Tor gewesen sei, das er in seinem Leben je erzielt habe.

Der Fallrückzieher wird nicht nur zum «Tor des Jahres» in England gewählt. Rooneys Treffer wird Ende 2012 anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Premier League auch als schönstes Tor der Liga-Geschichte gekürt.

abspielen

Thierry Henry, Dennis Bergkamp und Wayne Rooney mit den drei schönsten Toren der Premier-League-Geschichte.
YouTube/MichaelD2206

Manchester United wird in der Saison 2010/11 englischer Meister. Vor allem zuhause sind die «Red Devils» eine Macht: Sie spielen nur einmal Unentschieden und gewinnen alle anderen Heimspiele. So wie das Derby am 12. Februar 2011, das als Match mit Wayne Rooneys Wundertor in die Geschichte eingeht.

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei. 
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

Von watson-Usern gewählt: Die besten Fussballer-Zitate

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Wo stand die erste Manor-Filiale der Schweiz? Und wo McDonald's? Die grosse Übersicht

Link zum Artikel

Thomas Cooks Pleite und die «grösste Rückführungsaktion seit dem WWII» – 6 Antworten

Link zum Artikel

«Schwarzer Tag»: Manor schliesst Standort Zürich Bahnhofstrasse Ende Januar 2020

Link zum Artikel

Schweizer verschwindet auf LSD-Trip im Disneyland – und landet hart wieder in der Realität

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

George Weah dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

8. September 1996: George Weah eröffnet die neue Serie-A-Saison mit einem Paukenschlag. Beim 4:1-Sieg Milans gegen Hellas Verona trifft Afrikas Fussballer des Jahrhunderts nach einem unfassbaren Solo über den ganzen Platz.

In Erinnerung habe ich von George Weah drei Sachen. Erstens: Er hatte Oberschenkel wie ein Pferd. Zweitens: Er wollte nach seiner Karriere Staatspräsident werden. Und drittens: Er schoss ein Tor für die Ewigkeit.

Von Beinmuskulatur und politischen Ambitionen wird etwas später die Rede sein. Primär war George Tawlon Manneh Oppong Ousman Weah ein herausragender Fussballer. Mamma mia, was war er für ein grossartiger Stürmer!

1995 wird er als erster und bis heute einziger Afrikaner zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel