USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Winter-Einbruch gehts aufwärts

US-Industrie erholt sich wieder



STERLING HEIGHTS, MI - MARCH 14: The new 2015 Chrysler 200 undergoes assembly at the Sterling Heights Assembly Plant March 14, 2014 in Sterling Heights, Michigan. The plant, originally slated for closure in 2010, was transformed by an investment of more than $1 billion and is now one of the Chrysler Group's largest and most technologically advanced, with more than 5 million square feet of manufacturing space. (Photo by Bill Pugliano/Getty Images)

Die Maschinen sind wieder besser ausgelastet. Bild: Getty Images

Die US-Industrie kommt nach dem witterungsbedingten Einbruch zu Jahresbeginn wieder in Schwung. Ihre Produktion kletterte im Februar überraschend um 0,8 Prozent zum Vormonat, wie die Notenbank Federal Reserve am Montag in Washington mitteilte.

Das war der stärkste Anstieg seit einem halben Jahr. Ökonomen hatten lediglich mit einem Plus von 0,2 Prozent gerechnet. Damit wurde der durch die arktische Kälte verursachte Rückgang im Januar von 0,9 Prozent - der grösste seit fast fünf Jahren - nahezu ausgebügelt.

Die Unternehmen lasteten ihre Maschinen und Anlagen wieder besser aus. Die Kapazitätsauslastung stieg von 78,5 auf 78,8 Prozent. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Warum die Republikaner zum Verlierer Donald Trump halten

Donald Trumps Feldzug gegen die Wahl ist aussichtslos. Das sehen auch viele Republikaner so. Doch kaum jemand begehrt gegen den Wahlverlierer auf. Warum eigentlich nicht?

Wer sich fragt, wie lange die Republikaner noch dabei zusehen wollen, wie Donald Trump sich in aussichtslose Kämpfe gegen die Wahl verstrickt, für den hatte Mitch McConnell am Dienstag ein beunruhigendes Datum parat. 

«Bis das Electoral College wählt», sagte McConnell, «hat jeder Kandidat die Möglichkeit, den Rechtsweg auszuschöpfen.» Das Electoral College, in dem die Wahlmänner aus den Bundesstaaten in einem formalen Akt den Präsidenten wählen, tut das am: 14. Dezember. Viel Zeit für …

Artikel lesen
Link zum Artikel