USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

468 Milliarden Dollar

Das US-Haushaltsdefizit ist so tief wie seit 2007 nicht mehr



Das Haushaltsdefizit der USA wird dieses Jahr auf den tiefsten Stand seit dem Amtsantritt von Präsident Barack Obama sinken. Es dürfte 468 Milliarden Dollar betragen, 15 Milliarden Dollar weniger als im Jahr davor, wie das Haushaltsbüro im Kongress (CBO) mitteilte.

Das Defizit entspricht somit 2.6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und damit dem kleinsten Anteil seit 2007. In den kommenden Jahren werde das Defizit allerdings wieder steigen, warnten die CBO-Analysten. Im Jahr 2025 werde es 1.1 Billion Dollar und damit vier Prozent des BIP betragen. 

Höhere Zinsen für Staatsschulden sowie steigende Kosten in der Altersvorsorge und Krankenversicherung für die Babyboomer-Generation würden diese Entwicklung noch verschärfen. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

US-Polizisten schwer verletzt – Trump fordert Todesstrafe im Eilverfahren für Täter

Zwei Polizisten sind in ihrem Streifenwagen in einem Vorort der US-Metropole Los Angeles von einem Unbekannten beschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Die beiden, ein Mann und eine Frau, seien nach dem Vorfall in Compton im Süden der Grossstadt am Samstagabend (Ortszeit) mit mehreren Schusswunden in ein Krankenhaus gebracht worden und «kämpfen um ihr Leben», schrieb das Sheriffs-Büro im Bezirk Los Angeles auf Twitter. Der Schütze habe ohne Vorwarnung und ohne Anlass das Feuer eröffnet.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel