DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 7
Schneesturm in Buffalo
quelle: ap/the buffalo news / harry scull jr.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wintereinbruch in den USA

Vier Menschen sterben bei Schneesturm in Buffalo



In Teilen der USA hat ein früher Wintereinbruch zu starken Schneefällen und Temperaturen um den Gefrierpunkt geführt. Im Norden und Osten des Landes schneite es kräftig. In Buffalo, im Bundesstaat New York, starben am Dienstag vier Menschen.

Ein Mensch kam bei einem Autounfall, drei weitere beim Schneeschippen ums Leben, berichtete die Zeitung «USA Today» und berief sich auf offizielle Angaben.

Bis Freitag bis zu zwei Meter Schnee

In Buffalo fiel mehr als ein Meter Schnee. Autobahnen mussten zeitweise geschlossen werden. Die Polizei versorgte liegengebliebene Autofahrer mit Decken. Einige Fahrer liessen ihre Autos auf den Schnellstrassen stehen.

Kalte Luft aus der Arktis, die über die Grossen Seen hinweg strömte, führte nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes zu starken Schneefällen in Teilen der Staaten New York, Pennsylvania, Ohio, Michigan und Wisconsin. Bis Freitag könnten mancherorts fast zwei Meter Schnee fallen.

Rekordkälte erwartet

Meteorologen erwarten für Mittwoch in vielen Teilen des Landes eine Rekordkälte. Der US-Wetterdienst sagt für Mittwoch und Donnerstag weitere Schneefälle voraus. (egg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wie die Party eines 17-Jährigen komplett ausser Kontrolle geriet

Ein digitaler Flyer auf Tiktok ging innert weniger Tage viral und löste einen riesigen Hype um die Geburtstagsparty eines 17-jährigen Schülers aus.

Der 17-jährige Adrien Lopez wollte eigentlich bloss einen unvergesslichen Geburtstag. Deshalb lud er mittels digitalem Flyer all seine Mitschüler:innen zu seiner Geburtstagsparty ein. Die Einladung, die er am Montag verschickt hatte, war ziemlich spezifisch: Zeit 19:30, Datum 22. Mai, Ort Huntington Beach. «Slide tru this Saturday we finna turn up!!!!», stand auf dem Flyer noch dazu. Auf Deutsch heisst das so viel wie: «Kommt vorbei und wir machen zusammen Party.»

Sein Freund Yahir Fernandez …

Artikel lesen
Link zum Artikel