UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein brennendes Auto beim Glattzentrum in Wallisellen, am Freitag, 20. Februar 2015. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Nichts zu retten: Bei einem Brand in Wallisellen werden mehrere Autos zerstört.  Bild: KEYSTONE

Garage in Wallisellen brennt – 7 Menschen müssen in ärztliche Behandlung



Bei einem Brand in einem Garagenbetrieb mit angebautem Wohnhaus in Wallisellen (ZH) ist am Samstagnachmittag ein Sachschaden von mehreren 100'000 Franken entstanden. Sieben Personen mussten ärztlich versorgt werden. Der Brand brach gegen 16.40 Uhr aus, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Die Personen, die sich in der Werkstatt aufhielten, seien unverzüglich ins Freie geflüchtet. Dabei habe sich ein Mann eine Verletzung am Fuss zugezogen, heisst es in der Mitteilung. Die Löscharbeiten und die heissen Aussentemperaturen hätten den Feuerwehrmännern alles abverlangt.

Ein Feuerwehrmann bekaempft das Feuer eines brennenden Autos beim Glattzentrum in Wallisellen, am Freitag, 20. Februar 2015. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Anspruchsvoller Einsatz: Die Feuerwehrleute mussten extreme Hitze und Rauchentwicklung aushalten.  Bild: KEYSTONE

Fünf Personen mussten wegen Erschöpfungserscheinungen oder leichten Rauchgasvergiftungen betreut werden, ein Feuerwehrmann verletzte sich an der Hand. Das Garagengebäude brannte total aus, rund 30 Fahrzeuge wurden zerstört. Die Neue Winterthurer-Strasse musste in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Brandursache wird untersucht. (sda)

Bild

Die Rauchsäule ist weithin sichtbar. Der Verkehr rollt aber noch.  Bild: watson-leser Sylvan coron

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Männermodels werfen Besitzer von Zürcher Modelagentur sexuelle Belästigung vor

Dem Besitzer einer Zürcher Männermodelagentur wird sexuelle Belästigung und die Ausnützung seiner Machtposition vorgeworfen. Ein mittlerweile gelöschter Instagram-Kanal postete Chatverläufe, die zwischen dem Besitzer und männlichen Models stattgefunden haben sollen.

In den Chatverläufen wird die Machtposition extrem ausgenützt. «Zeig alles now, Front and side, Show you are hot and horny, das macht top model aus», steht etwa in einem Chat. Falls der Chatpartner nicht liefert, heisst es «Show …

Artikel lesen
Link zum Artikel