DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Erinnerungen aus 00er-Jahren

In den 2000ern im MSN-Chat: «Alte, hesch de Osman gseh uf Partyguide?»

15.10.2014, 14:5016.10.2014, 14:41

Die 00er-Jahre sind euch scheinbar in bester Erinnerungen geblieben. Schliesslich hatten die Jahre 2000 bis 2009 mehr zu bieten als Miss-Sixty-Hosen und erste Farb-Handys. Selbstverständlich soll euer Input im Kommentarfeld und via Facebook auch gewürdigt werden. 

Weitere 17 Erinnerungen, die uns für immer mit den 2000ern verbinden, gibt's in 3 ... 2 ... 1 ...

1. «Habbo Hotel». Diese Grafik! Hammer! Zumindest damals. 

Input von Nathalie Wittwer via Facebook.
Input von Nathalie Wittwer via Facebook.bild: habbo.com

2. Osmans Auftritt bei TV3 

Von Karin Michele Grau via Facebook.video: youutube/loltroll11
«Meinsch, bisch krass, well d Bändeli ahesch?»
Unser Osman-Lieblingsspruch 

3. «Playboy»-Outfits, «Playboy»-Bettdecken, «Playboy»-Autokleber und «Playboy»-Tattoos. Damals waren alle mega dirrrrty

Von Daniela Keller via Facebook.
Von Daniela Keller via Facebook.bild: stylehippo

4

«Alte ...!»
... kam in den 2000ern vor und nach jedem Satz 

5. «Tony Hawk's Pro Skater» – für Skater und solche, die gerne einer wären 

Input von watson-User HerrZinnfarkt.
Input von watson-User HerrZinnfarkt.Bild: wikipedia

Ein bisschen 2000er-Sound für Zwischendurch:

 6. «De Puta Madre 69»-Shirts im ganzen Club

Roby Gobbo via Facebook.
Roby Gobbo via Facebook.bild: foroparalelo

7

«Wer het es neus Cover für mis Nokia 3310?»
Fabian Sutter via Facebook. 
Wir hätten dir da eins, Fabian:
bild: tutti.ch

8. Rosenkranz um den Hals (passend zum Puta-Shirt oder auf nacktem Oberkörper)

Input von Laura Colucci via Facebook.
Input von Laura Colucci via Facebook.bild: Tumblr/zacksteriah

Und wenn man fragt: 

«Bisch denn du katholisch?» – «Nei, wieso meinsch?»
Immer wieder lustig

9. Fubu-Hosen und Fubu-Pullover

Unter anderem von User Eisenhorn.
Unter anderem von User Eisenhorn.bild: Tumblr//supadupafresh

10. Keine Party ohne Ed Hardy. (Sie. Waren. Überall.)

Input von Micha El via Facebook.
Input von Micha El via Facebook.bild: tumblr/latenightparty

11. MeinBild.ch 

Von Userin Miljana.
Von Userin Miljana.

12. Kam halt vor: 

«Chani schnell mit dim Handy es SMS verschicke?» – «Sorry, kä Geld meh uf em Natel.»

13. Bluetooth. Dass es in den meisten Fällen nicht funktionierte, war Nebensache. Hauptsache man HATTE es.

Input von Ferhatius Gökcelemeus.
Input von Ferhatius Gökcelemeus.Bild: SonyMobile
No Components found for watson.rectangle.

14. G-Shock/Baby-G: Je klobiger, desto besser!

Danke für den Input,  JayAge! 
Danke für den Input, JayAge! Bild: GShock

15. Partyguide

Input von watson-User Nope.
Input von watson-User Nope.

Erinnert ihr euch? Bevor es Selfies gab, hat man sich im Ausgang von dem Partyfotografen ablichten lassen. Wenn man Glück (oder Pech) hatte, war man am nächsten Tag im Internet zu sehen. 

«Haha, ich ha dich uf Partyguide gseh. Bisch bsoffe gsi?» – «Nei, voll nöd!»

Sieht aber so aus:

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Herabfallende Äste – zwei Schwerverletzte nach Unwettern in der Schweiz
Am Montag zogen erneut heftige Gewitter über Teile der Schweiz. Vier Personen wurden in Flums SG von herabfallenden Ästen verletzt. Zwei davon – eine 30-jährige Frau und ihr sechs Monate altes Kind – wurden schwer verletzt.

Die beiden Schwerverletzten mussten mit der Rega respektive von der AP3-Luftrettung ins Spital geflogen werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Die Äste des Baumes seien aufgrund einer starken Windböe abgebrochen, sagte Pascal Häderli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, im Schweizer Fernsehen SRF. Das Kleinkind war demnach im Kinderwagen, als die Äste der Bäume auf die Frau und den Kinderwagen stürzten.

Zur Story