Videos
International

Österreicher beschädigt Statue aus dem 19. Jahrhundert

Video: watson

Tourist aus Österreich beschädigt italienische Statue aus dem 19. Jahrhundert

06.08.2020, 16:0306.08.2020, 16:13
Mehr «Videos»

Die italienische Polizei veröffentlichte Bildmaterial zum Vorfall, der sich im Museum Gipsoteca Canoviana im norditalienischen Possagno ereignet hatte. Ein österreichischer Tourist setzte sich, um für ein Foto zu posieren, auf das Kunstwerk von Antonio Canova. Dabei brach er zwei Zehen der Statue ab.

(lha)

Mehr Videos

Und hier: Hausverteidigung mit scharfen Waffen

Video: watson/Lino Haltinner

Dieser kleine Junge hat Opsismodysplasie

Video: watson

Beyoncé bei den BET-Awards

Video: watson

«F***ing demokratische Schweine!» – Diese US-Einkäufer wollen keine Maske tragen

Video: watson/een
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Schlafende Koalas
1 / 13
Schlafende Koalas
Bild: Shutterstock
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wenn du am Strand plötzlich mit Haien badest
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
G. Samsa
06.08.2020 16:11registriert März 2017
Was für ein Trottel...
1792
Melden
Zum Kommentar
avatar
Knety
06.08.2020 16:42registriert Mai 2016
Stay at home!
1224
Melden
Zum Kommentar
avatar
Linus Luchs
06.08.2020 17:12registriert Juli 2014
Bin für ein striktes Handy/Foto-Verbot in Kunstmuseen! Ich habe in berühmten Museen erlebt, wie unzählige Touristen nur ein Ziel haben: Selfies mit berühmten Gemälden im Hintergrund. Sonst besteht daran kein Interesse. Es ist zum Heulen. Die, die sich wirklich auf die Kunst einlassen möchten, werden von den Selfidioten abgedrängt.
883
Melden
Zum Kommentar
15
«Ich bin der grösste Taylor-Swift-Fan» – die Stimmung vor dem Letzi

Der aktuell wohl grösste Popstar tritt in Zürich auf. Taylor Swift gibt am 9. und am 10. Juli ein Konzert im Letzigrund-Stadion. Ausgebuchte Hotels, riesige Schlangen vor Merchandise-Ständen: In Zürich herrscht deshalb der Ausnahmezustand. Schon um 5 Uhr morgens warteten Hunderte Personen beim Letzigrund. Bei Temperaturen um die 30 Grad harren sie nun stundenlang aus, bis ihr grosses Idol auf die Bühne tritt. Viele Zuschauerinnen sind aus dem Ausland angereist – einige sogar aus den Vereinigten Staaten.

Zur Story