DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/sal

30 Jahre Street Parade – so sah die Riesenparty 1992 aus

12.08.2022, 09:5613.08.2022, 11:46

Dieses Wochenende wummern nach zwei Jahren Pause an der Street Parade wieder die Bässe. Hunderttausende Raverinnen und Raver tanzen zum Motto «THINK.» durch Zürich.

Das erste Mal fand der Rave im September vor 30 Jahren statt. Mit sieben Love Mobiles und 1000 Leuten war der Anlass bedeutend kleiner als heute. Als Vergleich: Die Street Parade 2019 zählte 850’000 Personen und 28 Love Mobiles. Was aber bereits damals zum Programm gehörte: ausgeflippte Verkleidungen und grosse Euphorie. (sal)

Video: watson/sal
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Kind, wie bist du gross geworden! 26 Jahre Street Parade in 45 Bildern

1 / 46
Kind, wie bist du gross geworden! 26 Jahre Street Parade in 45 Bildern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kann Nicos Berner-Tempo mit dem Techno-Beat mithalten?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

38 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fabtool
12.08.2022 10:26registriert Juli 2022
Erinnere mich, danach Energy 92 in der alten Kugellagerfabrik, danach Oxa. Ja die 90er waren geil...
1272
Melden
Zum Kommentar
avatar
Wurstgesicht
12.08.2022 14:21registriert Dezember 2018
Wenn du merkst, dass auf deinem Wagen grosse Sponsorennamen hängen... steig ab. Altes Raversprichwort
964
Melden
Zum Kommentar
avatar
Seebär
12.08.2022 19:34registriert April 2015
Ich war da, kann mich aber nicht mehr an alles erinnern....
643
Melden
Zum Kommentar
38
Kein Training, verrostete Waffen, blutige Betten – läuft so die russische Mobilmachung?

In den sozialen Medien kursieren derzeit etliche Videos, die (mutmasslich) katastrophale Zustände bei der russischen Teil-Mobilmachung zeigen. Die Reservisten müssen zu den Kasernen laufen, weil Busse unterwegs Pannen hatten oder im Kriegsgebiet gebraucht werden. Die Kasernen selbst sind in desolaten Zuständen. Ebenso das zur Verfügung gestellte Material. Und den grössten Teil davon müssen die Reservisten sowieso selbst auftreiben.

Zur Story