Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

65 Sekunden geballte Slopestyle-Fachbegriffe. Zusammenstellung: Mathieu Gilliand/watson Audio: SRF

Switch double 1080 bliblablu

Ich hab keine Ahnung, was die Jungs wirklich machen, aber es hört sich grandios an 

Ich habe eine neue Lieblingssportart: Slopestyle. Schuld daran ist zum einen, dass ich beim TV nur den Ton hörte, nicht aber das Bild sah, zum anderen SRF-Kommentator Gian Simmen. 



Gian Simmen, der Experte des Schweizer Fernsehens, hatte beim Wettkampf der Männer heute Morgen für jeden Sprung den passenden Fachbegriff bereit (höre Video oben). Für mich hörte es sich zwar nur an wie eine Ladung Kauderwelsch, aber schon allein die Vorstellung sorgte für Schwindelgefühle und ich habe mir beim Zuhören beinahe die Schulter ausgerenkt. Mindestens.  

Wer den Wettkampf heute verpasst hat: Morgen um 7.30 Uhr starten die Frauen im Snowboard-Slopestyle-Final. Dann dürfte wieder mit «Underflips» und «Backside 270 outs» um sich geworfen werden. Bei den Damen gibt's zwar keine «1080s», «1260s» oder gar «1440s», aber Sie haben mein Ehrenwort: Es gab selten einen besseren Grund, an einem Sonntag so früh aufzustehen und TV zu schauen. 

Wer doch lieber ausschläft: Die Ski-Slopestyle-Finals finden am Donnerstag und Freitag um 10.30 Uhr statt. Dann müssen Sie halt mit Ihrem Chef ausmachen, ob das geschaut werden darf. Als kleine Überredungshilfe können Sie gerne unser kleines Video oben verwenden.

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

156
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

44
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

156
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

44
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baba 09.02.2014 13:35
    Highlight Highlight Ich versteh' auch nur "(Haupt)Bahnhof", Slope Style ist aber eine tolle und mega spektakuläre Sportart, die mir unglaublich gut gefällt und in meinen Augen sehr telegen ist. Und schliesslich kenne ich auch die Namen all der Hupfer beim Eiskunstlaufen immer noch nicht - und die haben meist deutsche Namen ;-)
  • Nyc 09.02.2014 12:09
    Highlight Highlight Lieber Herr Fehr, sie sprechen mir aus der Seele.
  • papparazzi 08.02.2014 23:35
    Highlight Highlight Schöne, interessante und erfrischende Sportart:-) Kreativ und Inspirativ. ut (dp)
  • Ceci 08.02.2014 21:52
    Highlight Highlight Gian Simmen...isch das Bündnerdütsch?
    Musste heute sogar nachschauen was Slopestyle ist. Man lernt bekanntlich nie aus.
    Viva la Grischa!
  • NoWaveFootLicker 08.02.2014 16:31
    Highlight Highlight Hahaha bim 1080 mueni immer a das N64 Game dänke 1080 Snowboarding,damals häts ja es Bundle geh ufem N64 ,,Gian For Fun'' 1998 isch das gsii i dem Jahr woner in Nagano Olympia Gold gholt hät,sovil i weiss hät er damals kein 1080 gmacht im Finallauf ;-)
  • _Michael 08.02.2014 14:50
    Highlight Highlight Ich brauchte einen Moment um zu begreifen, dass die Sendung auf Deutsch kommentiert wurde. :-)
  • noblez 08.02.2014 14:07
    Highlight Highlight Es ist auch hier wie bei jeder Sportart, wer sich mit der Sportart beschäftigt wird schnell die verschiedenen Begriffe lernen. Jedoch die Tricks so schnell zu analysieren wie es Gian Simmen macht .. Respekt !
    Zudem finde ich es sehr gut, dass Slopestyle ins Olympiaprogramm aufgenommen wurde.
  • manbu 08.02.2014 13:55
    Highlight Highlight Genau so war es! Bin jetzt auch Slopestyle-Fan. Unglaublich, was die Snowboarder für Sprünge drauf haben.
  • Mathieu 08.02.2014 13:51
    Highlight Highlight Kleine Korrektur: 1080 gibt's im slopestyle bei den Frauen. Letztes Jahr hat Sina Candrian in Laax einen hingelegt. Hier, der Beweis :
    Play Icon
    • Ceci 08.02.2014 21:53
      Highlight Highlight Fitg bel, Sina!

Mit diesen 9 Innovationen locken dich Schweizer Skigebiete auf die Piste

Wer ein Skigebiet heute noch profitabel betreiben will, muss immer kreativer werden – sehr zur Freude der Kurzentschlossenen und Wetterfesten. Aber auch Familien können profitieren.

Früher fuhr (gefühlt) jede Schweizer Familie (mindestens) einmal pro Winter in die Skiferien. Aber zunehmender Schneemangel, verändertes Freizeitverhalten und hohe Preise haben dazu geführt, dass heute immer mehr Bergbahnen mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Die Zahl der Tagesbesuche in einem Skigebiet (Skier-Days), sank in rund zehn Jahren von 28,7 auf 21,2 Millionen – ein Viertel weniger.

Um das Überleben zu sichern, müssen die Skibetriebe heute kreativ sein. Saas-Fee machte das in …

Artikel lesen
Link zum Artikel