DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Helmkamera filmt, wie ein Skifahrer 50 Meter in die Tiefe stürzt

28.01.2017, 06:3028.01.2017, 08:21

Wer auf Skiern oder dem Snowboard im Tiefschnee unterwegs ist, sollte nicht fremden Spuren folgen. Diese Lektion lernt der 25-jährige Amerikaner Devin Stratton auf die harte Tour. Beim Skifahren in Utah ist er mit einem Kollegen flott unterwegs, bis er den falschen «Abzweiger» nimmt...

Devin übersteht den Sturz über die Klippe und den anschliessenden 47-Meter-Sturz ohne einen Kratzer, wie er zu seinem bei Instagram veröffentlichten Video schreibt. Seine Helmkamera hat die dramatischen Minuten aufgezeichnet. Nur den einen Ski muss er anschliessend fünf Stunden suchen. 

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Paffen auf Zeit – Nico beim Pfeifenclub Uster 😅

Für Nico geht es im letzten Verein der zweiten Staffel «Schweiz Vereint» gemütlich zu und her. Er besucht in Uster den lokalen Pfeifenclub und versucht sich im Wettrauchen. Ja, das gibt es: Die Mitglieder des Pfeifenclubs Uster nehmen an nationalen und internationalen Wettrauchen teil.

Zur Story