Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Map Russland_Europa Gas Oel Grafik

Smartphone-Nutzer klicken hier, um die Grafik zu vergrössern. grafik: watson; Quelle: Eurostat/new york Times

Sanktionen gegen Putin

Diese drei Grafiken zeigen die Abhängigkeit Europas von Russland – und umgekehrt

Nach der Flugzeugkatastrophe in der Ostukraine werden schärfere Sanktionen gegen Russland gefordert. Doch Europa tut sich schwer damit – die Abhängigkeit von russischer Energie ist gross, zu gross.

Selbst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat genug: Sie unterstütze schnelle Wirtschaftssanktionen der Europäischen Union gegen Russland, weil Moskau kein Interesse an einer Aufklärung des Absturzes von Flug MH17 in der Ostukraine gezeigt habe, liess sie am Mittwoch mitteilen. Bislang galt Merkel als Bremserin, zum Unmut von Washington, wo man eine harte Linie gegenüber Präsident Wladimir Putin fährt.

Am Donnerstag erweiterten die Botschafter der EU-Mitgliedstaaten ihre Sanktionsliste gegen Russen und prorussische Ukrainer. Ein Entscheid über weiter gehende Massnahmen aber dürfte frühestens am nächsten Dienstag fallen. Europa tut sich schwer mit Sanktionen, denn die Abhängigkeit von Russland ist gross, besonders im Bereich Energie.

Russland ist der wichtigste Lieferant von Erdgas nach Europa. Auch Öl spielt eine Rolle, wenn auch eine weniger grosse. Vor allem osteuropäische und skandinavische Länder beziehen einen erheblichen Teil ihres Bedarfs vom grossen Nachbarn im Osten. Immerhin 30 Prozent beträgt der Anteil in Deutschland, deutsche Energieunternehmen sind zudem stark in Russland engagiert. Die Schweiz bezieht offiziell kein Öl aus Russland, aber immerhin 20 Prozent des Erdgases.

Aussenhandel mit Russland Grafik

grafik: watson; quelle: rosstat

Beim Handel mit mit der Russischen Föderation spielen EU-Staaten ebenfalls vorne mit. Ausgerechnet die Niederlande, die bei der Flugzeugkatastrophe die meisten Opfer zu beklagen hat, ist hinter China der zweitwichtigste Handelspartner Russlands. Verantwortlich dafür ist der Hafen von Rotterdam, über den russisches Öl nach Europa geliefert wird. Das Volumen der Schweizer Im- und Exporte von und nach Russland lag 2013 bei 4,1 Milliarden Franken.

Investitionen in Russland Grafik

grafik: watson; quelle: Rosstat

Speziell ist die Sachlage bei den ausländischen Investitionen in Russland. Der erste Platz von Zypern erstaunt auf den ersten Blick. Allerdings ist die Mittelmeerinsel das beliebteste Offshore-Zentrum der russischen Wirtschaftselite. Je nach Quelle und Statistik belegt auch die Schweiz einen Spitzenplatz. Doch auch hier sind in erster Linie russische Firmen vorab aus dem Rohstoffbereich dafür verantwortlich, die sich in der Schweiz angesiedelt haben.

Die wirtschaftliche Bedeutung Russlands für Europa ist somit nicht zu unterschätzen. Allerdings ist die Abhängigkeit nicht einseitig. Öl, Gas und Kohle sind die mit Abstand wichtigsten Exportgüter des Landes. Moskau würde sich ins eigene Fleisch schneiden, wenn die Ausfuhr gestoppt würde. Ausserdem bezieht Russland mangels einer eigenen produktiven Wirtschaft viele wichtige Güter wie Maschinen, Pharmaprodukte und auch Nahrungsmittel aus dem Westen.

Wirtschaftselite in Panik

Bereits die schon verhängten Sanktionen haben negative Auswirkungen auf die russische Wirtschaft. Analysten rechnen mit einer Rezession. In Moskau nimmt die Nervosität zu: «In der Wirtschaftselite herrscht Panik», sagte Igor Bunin, Chef des Moskauer Zentrums für Politische Technologie, gegenüber Bloomberg. Doch aus Angst vor Repressalien wage es niemand aufzumucken: «Wer rebelliert, wird in die Knie gezwungen.» 

Alle haben Michail Chodorkowski vor Augen: Der einst reichste Mann Russlands bezahlte seine Opposition gegen Wladimir Putin mit zehn Jahren Arbeitslager.



Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Peske Alexander 25.07.2014 14:05
    Highlight Highlight die Sorgen um die russischen Gaslieferungen sind unbegründet. denn Russen (Sovjets) haben seit 1968 das Gas nach Westeuropa verlässlich geliefert. auch zu Zeiten vom Kalten Krieg und Ölkrise 1973 oder 1979/80. Vladi P. ist ein klassischer Realpolitiker (im Sinne Otto von Bismarcks) und auf die Einnahmen aus dem Erdöl- und Gasgeschäft angewiesen. die Sanktionen gegen Russland nützen den Amis und für Kontinentaleuropa kontraproduktiv. was ist der Grund für Sanktionen? MH-17? wer hat aber den Flieger vom Himmel geholt? Amis mit deren NSA-Methoden, Drohnen und Satelliten wissen die Wahrheit. erzählen tun sie bloss ein Shit. als Europäer würde ich mit Beschuldigungen und Sanktionen abwarten
  • _mc 24.07.2014 23:36
    Highlight Highlight dank gott ist unser öl aus libyen.
  • elivi 24.07.2014 22:48
    Highlight Highlight Zeit für die energiewende
    • Joe putz 24.07.2014 23:51
      Highlight Highlight Jawohl!! Wir müssen eine radikale wende machen, um 360°!
    • gfc 25.07.2014 09:21
      Highlight Highlight Wenn ich mich 360 Grad drehe, dann schau ich in dieselbe Richtung wie zuvor...
    • Joe putz 25.07.2014 11:49
      Highlight Highlight Brafo herr gfc, sie haben die pointe verstanden! *publikum bricht in tosenden jubel aus*
  • Der Tom 24.07.2014 22:01
    Highlight Highlight Kann die Schweiz nicht Russland beitreten?
    • Hugo Wottaupott 24.07.2014 22:37
      Highlight Highlight Alter GULAG-Verherrlicher...
    • The Destiny // Team Telegram 25.07.2014 07:24
      Highlight Highlight @Tom. Nein die Schweiz kann Russland nicht beitreten, erstens würde so eine Abstimmung nie durchkommen. Zweitens lieber eine gelbe Insel sein auf Europas Karten als eine rote.
    • Der Tom 25.07.2014 09:53
      Highlight Highlight @Destiny gut ja... aber vielleich Russland der Schweiz beitreten. Dann könnten wir ihnen zeigen wie man alles richtig macht.

Der neue «Sully»: Dieser russische Pilot rettete mit einer Crash-Landung 226 Menschen

Die Luftfahrt hat einen neuen Helden. Kapitän Damir Yusupov rettete mit einer spektakulären Bruchlandung 226 Menschen das Leben. Die Beinahe-Katastrophe von Moskau weist deutliche Parallelen zum Wunder vom Hudson River in New York auf.

Er ist der neue Nationalheld Russlands: Kapitän Damir Yusupov (41) rettete mit einer heldenhaften Notlandung im Maisfeld am Donnerstag in Moskau 226 Menschen das Leben. Dabei sind mindestens 74 Passagiere verletzt worden.

Sekunden nach dem Start in Moskau wurde der Airbus A321 der Ural Airlines von mehreren Vögeln getroffen. Ein Triebwerk fing sofort Feuer, das andere stieg aus. Wie Aviatik-Legende Chesley «Sully» Sullenberger reagierte Yusupov blitzschnell und landete den vollgetankten Airbus …

Artikel lesen
Link zum Artikel