meist klar15°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Arbeitsmarkt erholt sich langsamer – aber Arbeitslosenquote fällt deutlich

04.09.2020, 14:4904.09.2020, 15:09
Die Arbeitslosenquote ist überraschend deutlich gefallen.
Die Arbeitslosenquote ist überraschend deutlich gefallen.Bild: keystone

Die Erholung am US-Arbeitsmarkt von der Corona-bedingten Entlassungswelle im Frühjahr verlangsamt sich. Im August wurden 1,371 Millionen Stellen ausserhalb der Landwirtschaft geschaffen, wie die Regierung am Freitag mitteilte.

Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit 1,4 Millionen gerechnet, nachdem es im Juli noch mehr als 1,7 Millionen und im Juni knapp 4,8 Millionen waren. Die in einer getrennten Umfrage ermittelte Arbeitslosenquote fiel überraschend deutlich auf 8,4 von 10,2 Prozent. Hier war ein Rückgang auf 9,8 Prozent erwartet worden.

«Nach zunächst flotter Aufholjagd geht dem US-Arbeitsmarkt langsam die Puste aus», sagte Ökonom Bastian Hepperle vom Bankhaus Lampe. «Die Geschäfte laufen oft noch nicht wieder rund.» Bei anhaltender Unsicherheit und hohem Kostendruck dürfte die Reihe bereits angekündigter Stellenkürzungen noch länger werden.

Die US-Notenbank Fed hat jüngst einen Strategieschwenk vollzogen, um wieder Vollbeschäftigung zu erreichen. Dabei hat sie auch die Integration von sozial benachteiligten Amerikanern in den Arbeitsmarkt im Blick. Sie könnte noch dieses Jahr neue Konjunkturhilfen auf den Weg bringen. Die Federal Reserve hatte ihr Ziel Vollbeschäftigung bereits erreicht, bevor in der Krise eine Entlassungswelle einsetzte.

Noch immer klafft eine Lücke von vielen Millionen Jobs zum Vorkrisen-Niveau vom Februar. (Reporter: Lucia Mutikani, geschrieben von Rene Wagner, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (aeg/sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

10 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast

1 / 12
10 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Prozent der Schweizer Bevölkerung ist dauerhaft arm

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Finnland begrüsst russische Touristen mit ukrainischer Hymne
Russische Touristen können problemlos nach Finnland einreisen. Dort werden sie aber an den Krieg gegen die Ukraine erinnert.

Eigentlich wird am Imatrafall Musik des finnischen Komponisten Jean Sibelius gespielt, wenn der Damm sich öffnet und die Wassermassen des Vuoksi ins Tal schiessen. Das beeindruckende Schauspiel zieht jeden Tag Touristen in die Stadt im Süden Finnlands, viele davon aus dem nahen Russland. Doch deren Urlaub soll nicht mehr so unbeschwert verlaufen wie bislang: Vor Jean Sibelius kommt neuerdings die ukrainische Nationalhymne aus den Lautsprechern, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet.

Zur Story