DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

KOF senkt Schweizer BIP-Prognose für 2021 deutlich



ARCHIVBILD---ZUM KEYSTONE-SDA ARTIKEL ZUM ZUR SCHWEIZER WIRTSCHAFT STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILD ZUR VERFUEGUNG;  Ein Teil des VerkaufssortimentS im Non-Food Sektor im Migros Einkaufszentrum Laenderpark in Stans ist wegen der Corona-Pandemie abgesperrt und nicht fuer den Verkauf freigegeben, am Freitag, 24. April 2020. (KEYSTONE/Urs Flueeler).

Bild: keystone

Die Schweizer Wirtschaft dürfte sich im laufenden Jahr langsamer erholen als bislang erwartet. Davon geht die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) aus.

Sie hat ihre Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandprodukt im Jahr 2021 auf 2.1 von 3.2 Prozent gesenkt, wie sie am Donnerstag mitteilte. Der zweite Lockdown dämpfe die Konjunkturerholung, heisst es zur Begründung.

Die KOF erinnert an die aktuellen Eindämmungsmassnahmen wie Geschäftsschliessungen. Wegen des mutierenden Virus sei damit zu rechnen, dass diese bis ins zweite Quartal gültig blieben. Hinzu komme, dass der Impfstart nur langsam angelaufen sei.

Die Prognostiker stützen sich ausserdem auf den sogenannten Geschäftslageindikator, der auf Basis einer Umfrage bei über 4'500 Unternehmen erstellt wird. Dieser Indikator habe im Januar wieder nachgegeben. «Die zweite Pandemiewelle bremst einige Branchen deutlich», so das Fazit der KOF. Im Gastgewerbe zum Beispiel befürchte inzwischen mehr als jeder zweite Betrieb den Konkurs.

Die KOF geht davon aus, dass die Schweizer Wirtschaft das Vorkrisenniveau somit erst Ende 2021 wieder erreichen wird. Für 2022 wird dann ein BIP-Wachstum von 3.6 Prozent vorhergesagt. Diese Prognose liegt deutlich über der bisherigen von 2.6 Prozent. (aeg/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 30 am wenigsten verkauften Autos der Schweiz

1 / 32
Die 30 am wenigsten verkauften Autos der Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Ein schwarzer Tag für die Schweizer Wirtschaft»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Initiative steht: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für 500 Menschen aus Zürich

In einem wissenschaftlichen Pilotversuch sollen 500 Menschen in der Stadt Zürich während drei Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Dies fordert eine Initiative vom Zürcher Stadtrat. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt.

Innerhalb der letzten 6 Monate konnten mehr als 4000 Unterschriften für die Initiative «Wissenschaftlicher Pilotversuch Grundeinkommen» gesammelt werden. Heute werden diese nun dem Zürcher Stadtrat übergeben, wie das Initiativkomitee mitteilt.

Im Rahmen des Projektes sollen mindestens 500 Personen während drei Jahren ein Grundeinkommen erhalten. Die Höhe des Grundeinkommens ist im Pilotversuch noch nicht festgelegt. Bedingung ist aber, dass das soziale Existenzminimum der Stadt Zürich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel