Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Airbag könnte explodieren

Fiat Chrysler ruft über drei Millionen Autos zurück

Der Autokonzern Fiat Chrysler startet wegen Airbag-Problemen des japanischen Zulieferers Takata eine weitere Rückrufaktion. Insgesamt sollen weltweit etwa 3,3 Millionen ältere Modelle in die Werkstätten beordert werden, teilte Chrysler zum Wochenschluss mit. Airbags auf der Fahrerseite sollen ausgewechselt werden.

Allein in den USA seien knapp 2,9 Millionen Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen, in Kanada 258'586 Autos.

Der japanische Autozulieferer Takata stellt weltweit jeden fünften Airbag her. Die eigentlich zur Sicherheit eingebauten Luftkissen können allerdings bei einem Unfall, teilweise auch ohne Aufprall, explodieren, so dass heisse Metallteile umherfliegen. Deswegen sind bereits mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen.

Mehr als 21 Millionen Fahrzeuge mehrere Hersteller sind in diesem Zusammenhang weltweit in die Werkstätten beordert worden. (sda/reu)



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sam starb einen sinnlosen Tod – jetzt kämpft sein Frauchen gegen dieses Spielzeug

Wer einen Hund zu Hause hat, weiss: Diese Vierbeiner wollen beschäftigt werden. Im Gegensatz zu Katzen, die in den meisten Fällen auch stundenlang damit zufrieden sind, gedankenverloren aus dem Fenster zu starren, brauchen Hunde aktive Beschäftigung. Damit es nicht langweilig wird, muss dann und wann in ein neues Spielzeug investiert werden. Dabei gehen die meisten Tierhalter davon aus, dass alles, was im Handel erhältlich ist, geprüft und für sicher befunden wurde. Das mag vielleicht sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel