DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Flugsaurier (21.03.18) in Denkendorf

«Dracula» heisst der riesige Flugsaurier, weil seine Überreste im heutigen Transsylvanien gefunden wurden.  Bild: Axel Schmidt

Dracula, der grösste Flugsaurier aller Zeiten, war so gross wie eine Giraffe



Er ist der gewaltigste Flugsaurier, der je ausgegraben wurde: Der Pterosaurier, der aufgrund seiner Fundstelle in Transsylvanien den Spitznamen «Dracula» erhalten hat, wog vermutlich eine halbe Tonne und hatte eine Flügelspannweite von mindestens zwölf Metern.

Jetzt ist der Sensationsfund aus Rumänien neben anderen bedeutenden Exponaten aus dem Altmühl-Jura in der Flugsaurier-Sonderausstellung «Die Herrscher der Lüfte» zu sehen, die das Dinosaurier-Museum Altmühltal in Denkendorf bei Stuttgart präsentiert.

Künstlerische Illustration des Flugsauriers

So könnte der gigantische Pterosaurier ausgesehen haben. Bild: Frederik Spindler

Die Überreste des Urzeit-Riesen sind hervorragend erhalten. Der Pterosaurier unterscheidet sich im Körperbau von anderen bisher bekannten Arten, beeindruckt jedoch vor allem durch sein Grösse: «Allein der Handwurzelknochen war grösser als der eines Mammuts und sein Hals hatte den Umfang eines ausgewachsenen Mannes», beschreibt der Paläontologe Mátyás Vremir, Mitglied der Transsilvanischen Museumsgesellschaft, seinen Fund. Er entdeckte 2009 den ersten Knochen an einem Steilhang nahe der rumänischen Ortschaft Sebes. 

Gewichtsschätzungen von einer halben Tonne und eine Flügelspannweite ab 12 Meter werden unter den Wissenschaftlern als realistisches Minimum für «Dracula» diskutiert. «Die Spannweite dieses Flugsauriers kann bis zu 20 Meter betragen haben und aufrechtstehend war er wohl so gross wie eine Giraffe», so Mark Norell, Leiter und Kurator der Paläontologischen Abteilung am American Museum of Natural History in New York, der an den Ausgrabungen in Rumänien beteiligt war. 

Fundstelle des Flugsauriers in Transsylvanien

Der Fundort in Rumänien. In der Kreidezeit befand sich hier vermutlich eine subtropische Insellandschaft.  Bild: Mátyás Vremir

«In der Region um den Fundort, die in der Kreidezeit wohl eine subtropische Insellandschaft war, wurden keine grösseren Raubtiere gefunden. Wir gehen davon aus, dass er an der Spitze der Nahrungskette stand», erklärt der Ausgräber und Geologe Raimund Albersdörfer, der die Arbeit über viele Jahre mitfinanzierte. Ganz so wie der T. rex, der zur selben Zeit einen anderen Kontinent beherrschte, war «Dracula» Zeuge und Opfer des Massenaussterbens der Saurier. (sda-ots)

Ausstellung «Die Herrscher der Lüfte»

Die Ausstellung «Die Herrscher der Lüfte» ist vom 23. März bis zum 4. November 2018 im Dinosaurier-Freiluftmuseum Altmühltal im baden-württembergischen Denkendorf zu sehen.

Lust auf ein Dino-Quiz? Voilà:

Quiz
1.Was bedeutet das Wort Dinosaurier?
Bild zur Frage
Schuppen-Echse
Schreckliche Echse
Urzeit-Echse
2.Nicht alle Saurier sind Dinosaurier. Welche dieser Gattungen gehört nicht zur Gruppe der Dinosaurier?
Pteranodon
Pteranodon
Dinosaurier
Wikipedia
Struthiomimus
Dinosaurier
Wikipedia
Beipiaosaurus
3.Dieser bekannte Dinosaurier gehört – wie es manchmal heisst – zu den «Kühen der Dinosaurierzeit». Wie heisst er?
Bild zur Frage
Brachiosaurus.
Iguanodon.
Allosaurus.
4.Welches Zeitalter sah die erste Blütezeit der Dinosaurier?
Bild zur Frage
Silur.
Silur.
Devon.
Devon.
Jura.
Jura.
5.Am Ende der Kreidezeit fand ein Massensterben statt, bei dem auch die meisten Dinosaurier verschwanden. Welche überlebten?
Bild zur Frage
Vogel
Vögel.
Krokodil
Shutterstock
Krokodile.
Waran
Shutterstock
Warane.
6.Die Dinosaurier werden in zwei grosse Gruppen eingeteilt. Welche?
Stegosaurus
Shutterstock
Langhalssaurier und bipede Saurier.
Panzersaurier und Hornsaurier.
Echsenbeckensaurier und Vogelbeckensaurier.
7.Welcher dieser Saurier war der grösste?
Brachiosaurus
Brachiosaurus.
Diplodocus
Shutterstock
Diplodocus.
Apatosaurus
Shutterstock
Apatosaurus.
8.Ein Vorläufer des Tyrannosaurus rex lebte im Jura. Wie heisst er?
Allosaurus
Shutterstock
Allosaurus.
Daspletosaurus.
Velociraptor.
9.Ein weiterer ikonischer Dinosaurier ist der Triceratops. Was bedeutet sein Name?
Triceratops
Shutterstock
Dreikopfechse.
Dreihorngesicht.
Hochschildkopf.
10.Wie gross waren die Eier, die der riesige Diplodocus legte?
Diplodocus
Shutterstock
Tennisball
Shutterstock
So gross wie ein Tennisball.
Fussball
Shutterstock
So gross wie ein Fussball.
Gymnastikball
Shutterstock
So gross wie ein Gymnastikball.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Jogger wird von Dinosaurier gejagt

Video: Youtube: Rémi GAILLARD

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Abschussbefehl: Australier töten in den kommenden Tagen 10'000 Kamele

Australien brennt. Das ist mittlerweile bekannt. Auch dass Flora und Fauna extrem darunter leiden, ist bekannt. Bilder von verbrannten Kängurus und brennenden Koalas gehen um die Welt. Doch die Dürre in Australien fordert auch andere tierische Opfer: Kamele.

Wie The Australian berichtet, werden ab Mittwoch während fünf Tagen 10'000 Kamele geschossen. Passieren wird dies im lokalen Verwaltungsgebiet Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY), einer Aboriginal Community im Bundesstaat South …

Artikel lesen
Link zum Artikel