DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Zeitraffer, der selbst US-Präsident Obama beeindruckt



Von wegen hinter dem Mond: mit dieser Zeitrafferaufnahme hat die NASA sogar den US-Präsidenten höchstpersönlich beeindruckt. Die Kamera an Bord eines Satelliten schoss am 16. Juli Bilder des Erdtrabanten, die dessen dunkle Seite zeigen – Erdlinge bekommen diese sonst nicht zu Gesicht.

Mond passiert die ErdeMond passiert die Erde

Und hier geht es zum Originalvideo – oben links ist übrigens der Nordpol zu sehen.

Der Satellit kreist 1,6 Millionen Kilometer entfernt zwischen Sonne und Erde und beobachtet von dort aus in erster Linie Solarwinde. Die dunkle Seite des Mondes wurde 1959 erstmals gesichtet, als das sowjetische Raumschiff Luna 3 Bilder davon zurück zur Erde brachte. (kad)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Verstehst du, wie Marie-Adèle hier über Ferien-Gspänli hatet?

Wir haben ja seit neustem ein Schwesterportal in der Romandie. Und bei denen gibt Marie-Adèle Copin in der Reihe «Copin comme cochon» allerhand Leuten Saures. Vielleicht gehörst du auch zu denen, über die sie herzieht?

Schau dir das Video an – und dann schau, ob du wirklich alles verstanden hast. Hier im Quiz:

Artikel lesen
Link zum Artikel