Wissen
Videos

So hast du eine Mondfinsternis noch nie gesehen

Video: watson/Fabian Welsch

So hast du eine Mondfinsternis noch nie gesehen

10.11.2022, 19:21
Mehr «Wissen»

Der US-Amerikaner Bray Falls ist hauptberuflich Astrofotograf. Sein Arbeitsplatz ist daher gewissermassen das Weltall mit all den Sternen, Monden, Planeten und Galaxien.

Daher war die Mondfinsternis am 8. November diesen Jahres ein ganz besonderes Ereignis für Falls. Für die optimalen Aufnahmen ist der Fotograf von seiner Heimatstadt Salt Lake City, Utah, in den Ironwood Forest, Arizona, gefahren – etwa 1200 Kilometer. Die Bilder der Mondfinsternis – fachsprachlich Eclipse – sind dafür umso atemberaubender:

Video: watson/Fabian Welsch

(fwe)

Weitere Videos:

Jung, Wild & Sexy Viewing Folge 1

Video: watson/aya baalbaki, lucas zollinger

So hat Heidi Klum für ihr Halloween-Kostüm «trainiert»

Video: watson/watson

Republikanische Kandidatin für Gouverneurs-Posten in Arizona spricht von Wahlbetrug

Video: watson/lucas zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Jetzt hat Elon Musk auch noch die Filmindustrie gekauft! (Fake News!)
1 / 14
Jetzt hat Elon Musk auch noch die Filmindustrie gekauft! (Fake News!)
Zur Story.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Papagei beklaut Reporter im Live-TV
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Wie der Bürgenstock zum höchsten Freiluft­auf­zug Europas kam
Auf dem Bürgenstock wusste man schon immer, wie man geschickt auf sich aufmerksam macht. Beispielsweise 1905 mit dem spektakulären Hammetschwand-Lift, einem Wunderwerk schweizerischer Ingenieurtechnik. Dieser sorgte ebenso für Bewunderung wie für Falschmeldungen!

Die Bürgenstock-Hotels auf dem spektakulären Bergrücken über dem Vierwaldstättersee begeisterten ab 1873 die Kurgäste von nah und fern. Doch der Bürgenstock stand nicht allein; viele Mitbewerber buhlten während der Belle Epoque um die Gäste – mit besonders ausgefallenen Kuren, mit speziell gewagten Bahnen oder mit aparten Einrichtungen. Der Bürgenstock mit Hotelpionier Franz Joseph Bucher stellte sich diesem Wettbewerb.

Zur Story