WM 2014 kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vor dem Stadion

Weil Stewards fehlten, verpassten Tausende Fans die ersten Minuten der Schweiz

16.06.14, 17:57

Die WM-Organisatoren haben Probleme mit dem Einlass beim Spiel zwischen der Schweiz und Ecuador (2:1) in Brasilia bestätigt. Am Sonntag hatten Tausende Zuschauer den Anpfiff der Partie verpasst, weil sich vor der Arena lange Schlangen gebildet hatten.

«Wir hatten einen Ausfall von 30 Prozent der Stewards», begründete das Organisationskomitee die Schwierigkeiten und versprach eine interne Aufarbeitung. Zudem hätte der Anpfiff um 13.00 Uhr die Probleme verschärft. «An Wochenenden wachen die Menschen in Brasilien später auf», hiess es. (si/dpa)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Transfer fix

Holländer Martins Indi wechselt zum FC Porto

Der holländische Internationale Bruno Martins Indi (22) verlässt Feyenoord Rotterdam und wechselt zum FC Porto. Laut übereinstimmenden holländischen Medienberichten soll Feyenoord für den Transfer des Verteidigers 8,5 Millionen Euro kassieren. Martins Indi konnte an der WM in Brasilien aufgrund einer Gehirnerschütterung das letzte Gruppenspiel gegen Chile nicht bestreiten. (dux/si)

Artikel lesen