WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Sorry, I ha gspritzt!»

Hier macht Argentiniens Lavezzi seinen Trainer nass und Nigerias Onazi bricht seinem Mitspieler den Arm

Lavezzi spritzt GIFLavezzi spritzt GIF

71. Minute, Argentinien – Nigeria: Ezequiel Lavezzi will den Flüssigkeitsverlust ausgleichen. An der Seitenlinie schnappt er sich einen Bidon und trinkt. So weit, so normal. Dass derweil aber Trainer Sabella auf ihn einredet, passt dem PSG-Kicker überhaupt nicht in den Kram. Weshalb er die Flasche Richtung Labertasche richtet und, Zitat SRF-Kommentator: «den Trainer vollspritzt». Gif: SRF

babatunde bruch gifbabatunde bruch gif

Weniger zu lachen hatte  Michael Babatunde in der 63. Minute. Bei einem Torschuss seines Teamkollegen Ogenyi Onazi wird der Nigerianer derart unglücklich getroffen, dass er mit Verdacht auf einen Armbruch ausgewechselt werden muss. Die Diagnose wird später bestätigt. Nigeria-Trainer Keshi sagte, Babatunde müsse operiert werden und falle für den Rest des Turniers aus. (tom/dux) GIF: SRF



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da blutet das Fussball-Herz – das legendäre Maracanã-Stadion verlottert

Es ist die «Mutter aller Fussballstadien», doch jetzt verlottert das Maracanã-Stadion. Fünf Monate nach dem Olympia-Final werfen wir einen erschreckenden Blick auf und in die legendäre Arena in Rio de Janeiro.

Fussball-WM 1950, Fussball-WM 2014 und Olympia 2016 – nicht nur wegen diesen Grossveranstaltungen ist das Stadion Maracanã in Rio de Janeiro eine der bekanntesten Sportstätten der Welt. 

Und heute? Heute ist der Blick auf und in das Stadion an Traurigkeit kaum zu überbieten. Aber schau selbst:

Vor kurzem haben Fussball-Funktionäre bei der Polizei Alarm geschlagen. Plünderer haben das Stadion Maracanã heimgesucht: Feuerlöscher, TV-Geräte und viele andere Dinge wurden aus dem verlassenen …

Artikel lesen
Link to Article